Plumsjochhütte

1.633 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Muttertag bis 26. Oktober

Telefon

+43 5243 431 11

Homepage

http://www.plumsjochhuette.com

Betreiber/In

Wilhelm Neuner

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
21 Zimmerbetten 28 Schlafplätze

Details

  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Plumsjochhütte ist eine private, alpine Schutzhütte auf 1.633 m Seehöhe im Vorkarwendel, dem nordöstlichen Teil des Karwendels in Tirol.

Politisch gesehen liegt sie im Gemeindegebiet von Pertisau. Angesiedelt ist die urige Bergsteigerunterkunft auf den weiten, grünen Almwiesen unweit des Plumsjoch, zwischen dem berühmten Ahornboden und dem Achensee.

Von der freundlichen, mit viel Holz erbauten Hütte, genießt man ein tolles Karwendel-Panorama und sieht unter anderen die Montscheinspitze (2.106 m), die Bettelkarspitze (2.268 m), den Kompar (2.010 m), die höchste Erhebung des Karwendels, die Birkkarspitze (2.749 m) und die Schaufelspitze (2.306 m).

Die Plumsjochhütte wird von Wanderern und Bikern gerne und viel besucht.

Leben auf der Alm

Zur Geschichte der Plumsjochhütte ist nur wenig bekannt. Man weiß weder, woher der Name genau stammt, noch, wie alt die Wirtschaft bereits ist. Schätzungen zufolge aber an die 200 Jahre – den dazu passenden Charme versprüht die Plumsjochhütte jedenfalls.

Seit 2020 ist Wilhelm Neuner mit seinem Team um das Wohl der Gäste bemüht. Was den leiblichen Part angeht, ist die Auswahl sehr groß: Auf der Plumsjochhütte gibt es von Schnitzel und Spaghetti über Gulasch und Rösti bis hin zu Schweinsbraten an den Wochenenden, wechselnden Tagesgerichten sowie natürlich allen klassischen Hüttenspeisen die Knödel und Kaiserschmarr'n ein umfassendes Angebot.

Neben der Terrasse laden auch zwei Stuben zum Verweilen ein.

Gut zu wissen

Hunde sind erlaubt, für Übernachtungen wird um telefonische Anmeldung gebeten.

Touren in der Umgebung

Gern Alm (1.166 m), Montscheinspitze (2.106 m), Plumsjoch (1.921 m), Kompar (2.010 m), Falkenhütte (1.848 m), Eng Almen (1.227 m), Binsnalm (1.500 m), Lamsenjochhütte (1.953 m), Gramai Alm (1.267 m)

Anfahrt

Vom Tiroler Ober- oder Unterland kommend über die A12 Inntal-Autobahn bis Ausfahrt Wiesing - oder von München über Holzkirchen und Tegernsee - bis zum Achensee und weiter über Maurach nach Pertisau, wo die Mautstraße zur Gern Alm führt (Gebühr € 4,50 Stand 2017)

Parkplatz

Gern Alm

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Jenbach und von dort mit dem Linienbus nach Pertisau

Die Weißenbachalm liegt am Ende des Weißenbachtales im Tiroler Karwendel-Gebirge, zwischen Stanser Joch und Bärenkopf auf einer Höhe von 1.607 m. Die bei Wanderern und Mountainbikern beliebte Alm ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet (je nach Wetterlage). Für den Aufstieg von Maurach steigt man durch das Weißenbachtal in ca. 1:30 h zur Alm. Falls man von Pertisau zur Weißenbachalm aufsteigt, kann man die Zwölferkogelbahn nutzen und über den Weißenbachsattel in 1 h zur Hütte wandern.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Bayreuther Hütte (1.576 m) liegt an der Sonnenseite des Tiroler Rofangebirges, östlich des Vorderen Sonnwendjochs und oberhalb der Ortschaften Kramsach und Münster. Am Treffpunkt von Ziller-, Alpbach- und Inntal bieten sich den Gästen grandiose Ausblicke über die besagten Täler bis hin zum Alpenhauptkamm. Errichtet auf einem lang gezogenen Almrücken ist die Hütte ein erstklassiger Ausgangspunkt für Touren und Wanderungen in der Region. Nur 5 Gehminuten von der Hütte entfernt befindet sich ein neu sanierter Klettergarten (Schwierigkeitsgrad 4 – 6 lt. UIAA) mit acht 20-Meter-Routen, der auch für Anfänger geeignet ist. Von der Hütte aus bieten sich sowohl leichte Gipfeltouren wie auf den Sagzahn (2.228 m), als auch deutlich schwierigere wie auf das Vordere Sonnwendjoch (2.224 m) an (hier ist absolute Trittsicherheit vorausgesetzt). Dazu herrliche Rundwanderwege: Etwa über den Zireinersee und über den Schafsteig hoch zur Rofanspitze, weiter über den Sagzahn und das Vordere Sonnwendjoch zurück zur Bayreuther Hütte (Gehzeit 4 – 5 h, schwierig). Oder die deutlich einfachere und auch für Familien geeignete Tour zum Vorderen Sonnwendjoch, auf der man unterhalb des Gipfeljoches zur Schermsteinalm abbiegt, weiter über die Sonnwendbichelalm und zurück zur Hütte marschiert (3:30 – 4 h). Mountainbiker erreichen die Hütte vom Talort Münster aus. Ein Winterraum ist nicht vorhanden.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Eng Almen (1.250 m)

Die Eng Almen liegen auf einer Seehöhe von 1.250 m auf einem schönen Talboden mit jahrhundertealten Ahornbäumen – einer botanischen Rarität - mitten im Naturpark Karwendel. Sie gehören zu Vomp, einer Marktgemeinde des Tiroler Bezirks Schwaz. Motorisiert ist „die Eng“ trotzdem nur über Bayern erreichbar. Wer zu Fuß oder per Bike kommt, kann sich dem idyllischen Almendorf aber von verschiedensten Seiten nähern. Das Karwendel ist ein stattlicher Gebirgszug aus Kalkstein und, weil bestens erschlossen, geradezu eine Modellregion für wunderbare, kürzere und längere Wanderungen, sowie Berg- und Biketouren; auch mit öffentlicher Anreise. Zu den bekanntesten Gipfeln rund um die Eng-Almen gehören die Lamsenspitze (2.508 m) und die Birkkarspitze (2.749 m).
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken