Wanderung zur Lamsenjochhütte von Fiecht bei Schwaz

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 10 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.350 hm 30 hm 1.952 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Lamsenjochhütte auf 1.953 m im Karwendel in Tirol ist für viele Weitwanderwege ein wichtiger Stützpunkt. Sowohl der Rote Weg der Via Alpina, der Adlerweg als auch die Karwendeldurchquerung machen Rast auf der Schutzhütte, die direkt am Fuße der mächtigen Lampsenspitze steht. 

Der Weg von Fiecht bei Schwaz im Inntal ist ein leichter Zustieg, der mäßig steil durch das schöne Stallental vom lärmenden Inntal mitten hinein in den ruhigen Naturpark Karwendel führt. 

💡

Die Lamsenjochhütte ist nicht nur Zwischenstation für viele Weitwanderwege, sondern auch ein guter Stützpunkt für die Besteigung der Lampsenspitze, auf die ein aussichtsreicher Klettersteig führt. 

Anfahrt

Über die A12, Ausfahrt Vomp, Schwaz, Richtung Fiecht bis zum Parkplatz Bärenrast.

Parkplatz

Parkplatz Bärenrast

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S-Bahn von Innsbruck nach Schwaz und mit dem Bus nach Vomp-Fiecht bis zum Parkplatz Bärenrast. 

Lamsenjochhütte
Wer die Karwendeltour oder die Weitwanderwege Via Alpina oder Adlerweg geht, kommt auch an der Lamsenjochhütte (1.953 m) vorbei. Das Tiroler Alpenvereinshaus liegt unter der Lamsenspitze und dem Hochnissl, inmitten des Alpenparks Karwendel. Zur Hütte kann man von der Gramaialm, von Schwaz oder von der Eng aus starten – alle Zustiege sowie die umliegenden Wander- und Kletterrouten sind mittelschwer bis sehr schwer und eher für geübte Alpinisten geeignet.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Innerer Knorrkogel

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,8 km
Aufstieg
1.370 hm
Abstieg
50 hm

Bergwelten entdecken