Zanser Schwaige

1.685 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
November bis März

Sommer: Anfang Mai bis Ende Oktober
Winter: Weihnachten bis Mitte März 
(Ruhetag ab 7. Jänner: Mittwoch & Donnerstag)

Mobil

+39 380 790 84 39

Telefon

+39 0472 671 311 oder +39 0472 840 563

Homepage

www.zanserschwaige.com

Betreiber/In

Familie Messner

Details

  • Für Familien geeignet
  • Behindertengerecht
  • Genießerhütte
  • Mit Kindern auf Hütten

Lage der Hütte

Vom Parkplatz in Zans erreicht man die neu erbaute Almhütte Zanser Schwaige über den Naturlehrpfad in wenigen Minuten. Sie ist für Familien mit Kindern leicht zu erreichen.
Verköstigt wird man mit typischen hausgemachten Speisen, wie Speck, Käse, Butter und weiteren Produkten. In den Räumen, die nach frisch verarbeitetem Holz riechen, fühlt man sich sofort wohl. 
Der Tag klingt aus, mit einem wunderschönen Abendrot über den Geislerspitzen.

KÜRZESTER WEG ZUR HÜTTE
Die Hütte befindet in Zans, direkt am Eingang des Naturparkes Puez-Geisler und ist einfach und vor allem barrierefrei erreichbar.

LEBEN AUF DER HÜTTE
Die neu erbaute Almhütte ist eine optimale Einkehr für die ganze Familie, vor oder nach einer erlebnisreichen Wanderung im Naturpark Puez-Geisler. Familie Messner verwöhnt die Gäste mit typisch Südtiroler Gerichten und Produkten aus hauseigener Herstellung. Direkt am barrierefreien Naturerlebnispfad Zans gelegen

GUT ZU WISSEN
Keine Unterkunft, ausschließlich Jausenstation.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG
Naturerlebnis in Zans/Barrierefreies Wandern: Das Landesamt für Naturparke und der Landesbetrieb für Forst– und Domänenverwaltung haben gemeinsam einen Weg verwirklicht, der auch für Menschen mit Behinderung geeignet ist. Er ist auf der ganzen Länge problemlos mit einem Rollstuhl befahrbar und teilweise mit Brailleschrift ausgestattet.

Rund drei Kilometer lang, mit einer Neigung von maximal acht Prozent, versehen mit einem speziellen Verschleißbelag und mit mehreren Erholungsplätzen – das soll garantieren, dass sich auch Rollstuhlfahrer rundum wohl und sicher fühlen können.

Der Naturerlebnisweg Zans startet beim Parkplatz in Zans, führt über die Piuswiese und eine neu errichtete Holzbrücke bis zum Wildgehege, vorbei am Kalkofen, an der Hütte „Kelderer Wiese“ sowie am Forsthaus und endet schließlich wieder beim Parkplatz Zans. Ein schöner Rundweg, der bei insgesamt vierzehn Stationen viele Aus- und Einblicke in die schöne Natur- und Kulturlandschaft rund um Zans ermöglicht.

Anfahrt

Brenner-Autobahn A 22 - Ausfahrt Klausen/Chiusa
2 km auf der Staatsstraße Richtung Brixen fahren und dann der Beschilderung folgend rechts ins Villnösser Tal einbiegen.
Am Talende nach ca. 15 km erreicht man den Parkplatz Ranui, oder man fährt weiter bis zum Parkplatz Zans, ca 3 km.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz in Zans.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Parkplatz in Zans ist mit dem öffentlichen Linienbus von Klausen oder St. Magdalena/Villnöss aus erreichbar.

Hütte • Trentino-Südtirol

Treffpunkt Zans (1.680 m)

Treffpunkt Zans (1.680 m) ist die Infostelle und der   Ausgangspunkt für alle Wanderungen an der Villnösser Seite des Naturparks Puez Geisler. Sonnenterrasse mit wunderbarer Sicht auf die umliegenden Berge. Große Auswahl an hausgemachten Kuchen und kleinen Gerichten.
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Schutzhütte Dibaita (1.950 m)

Die Seiser Alm ist mit 56 Quadratkilometern die größte Hochalm Europas. Und die Hütte Diabata (1.950 m) eine der feinsten auf diesem Fleck Erde. Neben den klassischen Sportangeboten, wie Rad-, Wander-, Berg- oder Klettertouren locken hier auch außergewöhnlichere Erlebnisse wie Flüge mit dem Gleitschirm. Liegt Schnee, frohlocken Skifahrer, Snowboarder, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher, Langläufer, Eisläufer und Rodler gleichermaßen. Das Gebiet der Seiser Alm gleicht einer in sich abgeschlossenen Welt, die man zum Beispiel auf dem Hans-und-Paula-Steger-Weg erkunden kann. Dieser führt von Compatsch nach Saltria und informiert auf Lehrtafeln über die Landschaft und die Kultur der Seiser Alm. Die Schutzhütte Dibaita liegt am Südwesthang des Puflatsch, von wo aus man einen prachtvollen Blick auf den Schlern (2.563 m), auf den Lang- (3.181 m) und den Plattkofel (2.969 m) hat. Bei der Umrundung des Puflatsch, einer gemütlichen und wunderschönen Tour, kommt man nach nur 30 min Gehzeit an den sagenumwobenen Hexenbänken vorbei. Der Sage nach soll hier auf den Steinen die Oberhexe gesessen sein, um den Überblick über das gesamte Schlerngebiet zu bewahren.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Wieserhütte (1.833 m)

Einfache Familienwanderungen oder alpine Abenteuer, Mountainbike- oder Kinderwagen – die Wieserhütte (1.833 m) im Altfasstal oberhalb von Meransen ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für Unternehmungen in der Hütten- und Almenregion Gitschberg Jochtal. Das Walderjoch, die Geisjochspitze, die Seefeldspitze und die Seefeldseen sind die beliebtesten Ziele. Eine besonders schöne  Route ist jene von der Bergstation der Seilbahn über, den Ochsenboden und den Schelleberg zum Seefeldsee auf 2.271 m, die in 2:30 h Gehzeit zu schaffen ist. Vom See geht’s dann über die Wieserhütte in den Talort Meransen (2:30 h Gehzeit).
Geöffnet
Mai - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken