Tourentipp

Stadtnah: Auf die Kanisfluh zum Sonnenaufgang

Touren-Tipps • 13. Mai 2020
von Robert Maruna

50 km von Bregenz entfernt erhebt sich die 2.044 m hohe Kanisfluh: das Wahrzeichen des Bregenzerwaldes und Ziel unseres heutigen stadtnahen Tourentipps. Wir stellen euch die Wanderung im Detail vor.

Sonnenaufgangsstimmung am Gipfel der Kanisfluh im Bregenzerwald (2.044 m)
Foto: Anton Fröwis, Mellau Tourismus l Ludwig Berchtold
Sonnenaufgangsstimmung am Gipfel der Kanisfluh im Bregenzerwald (2.044 m)

Die Tour

Vom Gipfel der Kanisflu (2.044 m) bietet sich eine umwerfende Fernsicht und Sonnenaufgangsstimmung für alle Frühaufsteher.

Aufstieg
Je nach Jahreszeit startet man die Sonnenaufgangs-Tour zwischen 3:30 und 5:00 Uhr. Man fährt mit dem PKW über Au hinauf bis zur Alpe Öberle. Dort befindet sich ein gebührenfreier Parkplatz. Vom Parkplatz wandert man dann an der Edelweißhütte vorbei und auf einem Fußpfad weiter bis zur Alpe Obere. Von dort geht es über einen weiteren Pfad den Südhang hinauf, bis man zum stark eingeschnittenen und breiten Sattel gelangt. Vom Sattel aus weiter in östlicher Richtung über den Grat zum Gipfel der Kanisfluh. Der Aufstieg nimmt ca. 1,5 bis 2 Stunden in Anspruch.

Abstieg
Der Abstieg erfolgt wie der Aufstieg. Nach der Tour kann man zu einem Frühstück auf der Alpe Wurzach oder im Alpengasthaus Edelweiß einkehren.

3D-Kartenausschnitt der Sonnenaufgangstour auf die Kanisfluh im Bregenzerwald
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Sonnenaufgangstour auf die Kanisfluh im Bregenzerwald

Die Tour im Detail

Wandern • Vorarlberg

Auf die Kanisfluh

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,4 km
Aufstieg
560 hm
Abstieg
560 hm

Mehr zum Thema

Gerade im Frühjahr ist die Skitour auf den Großen Daumen (2.280 m) lohnenswert
Gerade einmal 21 km von Immenstadt entfernt erhebt sich ein 2.280 m hoher Berg, der auf den eigenwilligen Namen „Großer Daumen“ hört. Wir stellen euch die Tour auf dieses versteckte Skitouren-Juwel im Detail vor.
Vor den Toren Lienz: Skitour auf das Hohe Haus (2.784 m)
Bloß 42 km von der Osttiroler Hauptstadt Lienz entfernt erhebt sich ein wundervoller Skitourenberg, der auf den eigenwilligen Namen „Hohes Haus“ hört. Der Panoramablick über die Berge der Sextner Dolomiten und des Alpenhauptkamms entschädigt für den langen Anstieg auf den 2.784 m hohen Gipfel.
Apfelernten entlang des Apfelwegs in Südtirol
Wusstet ihr, dass 1 Liter Apfelsaft in etwa 1,4 kg Äpfel enthält? Naturtrüber Apfelsaft hilft außerdem als Wintergetränk gegen Erkältungen: Einfach naturtrüben Apfelsaft mit frisch gepressten Orangen und eventuell ein wenig Glühweingewürz vermischen und warm genießen. All das und noch vieles mehr erfahrt ihr auf dem Apfelweg im Dorf Tirol am Fuße der Texelgruppe.

Bergwelten entdecken