Tourentipps

Sommerstart: 5 Wanderungen im Berchtesgadener Land

Touren-Tipps • 11. Juni 2019

Wanderparadies Berchtesgadener Land: Rechtzeitig zum Sommerstart stellen wir euch 5 lohnende Wanderungen aus der Heimat des Watzmanns im Südosten Oberbayerns an der Grenze zu Salzburg vor.

Scharitzkehlalm im Berchtesgadener Land: Wandern am Carl von Linde-Weg am Obersalzberg
Foto: Berchtesgadener Land Tourismus
Scharitzkehlalm im Berchtesgadener Land: Wandern am Carl von Linde-Weg am Obersalzberg

1. Natur-Erlebnisweg Bischofswiesen

Informative Wanderung für die ganze Familie: Ausgehend vom Naturpark Aschauerweiher führt der Natur-Erlebnisweg durch die alte Siedlung Hochgartdörfl, die mit denkmalgeschützten Bauernhäusern aus dem 17. Jahrhundert beeindruckt. In den herrlichen Landschaftsschutzgebieten von Bischofswiesen passiert man unter anderem auch alte Feldraine, Magerwiesen und Flachmoore. Entlang des Wegs kommt man an insgesamt 8 Stationen vorbei, die anhand von Schautafeln über die jeweiligen Lebensräume – vom Sumpfwald über Tratte bis hin zu Feuchtwiesen – informieren. Unter anderem erfährt man, dass Pflanzen in nur einem Sommer um bis zu 8 m wachsen können und Bienen sich hin und wieder betrinken.

Die Tour im Detail

2. Carl von Linde-Weg am Obersalzberg

Gemütliche Höhenwanderung ohne nennenswerte Steigungen am Obersalzberg: Ausgehend vom Museum „Dokumentation Obersalzberg“ führt die Wanderung über den Carl von Linde-Weg durch Wald über den Alpengasthof Hochlenzer und das Gasthaus Graflhöhe und weiter auf einer Forststraße über einen Waldrücken zur Scharitzkehlalm unterhalb der imposanten Göll-Westwand. Immer wieder eröffnen sich großartige Panoramen über Schönau am Königssee, den Watzmann, Berchtesgaden und den Untersberg. Die Wanderung ist übrigens auch kinderwagentauglich.

Die Tour im Detail

3. Högler Rundwanderweg

Ausgedehnte Wanderung am Högl mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten: Der Högl ist ein alleinstehender Höhenrücken nördlich von Bad Reichenhall, der auf dieser Tour vom Wanderparkplatz aus zunächst über einen Panoramaweg in Richtung Anger bestiegen wird. Weiter geht es am Waldrand entlang über das Gasthaus Sonnenhang, Moosbacherau, Prasting und das Gasthaus Strobl Alm, ehe man durch den Wald am Högler Steinbruch vorbei bis zur Johannishögl Gastwirtschaft wandert. Bald darauf eröffnet sich ein einmaliger Blick über Salzburg – schon geht es über die Rohrbunner Straße zurück zum Ausgangspunkt.

Die Tour im Detail

Wandern • Bayern

Högler Rundwanderweg

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14,4 km
Aufstieg
441 hm
Abstieg
441 hm

4. Auf den Grünstein

Kurze Bergtour mit lohnendem Gipfelblick über Watzmann und Königssee: Ausgehend vom Parkplatz Hammerstiel in Schönau folgt man zunächst einem breiten Weg durch den Wald, ehe man links auf einen schmalen Steig abzweigt. In zahlreichen Kehren führt dieser über den Nordhang des Grünsteins, passiert die Grünsteinhütte (1.220 m) und endet schließlich auf 1.304 m am Gipfel des Grünsteins. Der Anstieg folgt übrigens dem Herz-Kreislauf-Testwanderweg, der alle 100 Höhenmeter über die bereits zurückgelegte und noch bevorstehende Strecke informiert – etwa über die durchschnittliche Steigung von 19,8%.

Die Tour im Detail

Die Grünsteinhütte im Detail

Grünsteinhütte
Die Grünsteinhütte, die hoch über dem malerischen Königssees liegt, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer im Berchtesgadener Land. Kletterer erreichen sie über die Klettersteige Isidor am Grünsteig und eine Hängebrücke; Genusswanderer kommen über den Forstweg durch den Wald. Dabei hat man immer den fantastischen Ausblick auf den Watzmann (2.713 m). Der Grünstein gilt als einer der schönsten Aussichtsberge im Berchtesgadener Land.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

5. Pidinger Bienenweg

Familienfreundliche Themenwanderung beim Luftkurort Piding: Der Pidinger Bienenweg informiert über das Leben der Bienen, die immerhin für den Erhalt von 80% aller heimischen Wild- und Nutzpflanzen verantwortlich sind. Aus Piding – entweder ausgehend vom Berggasthof Johannishögl oder von der Neubichler Alm – führt die Wanderung auf dem gut markierten Bienenweg durch Wälder und über Wiesen und passiert dabei mehrere informative Stationen, etwa die „Station Wildbienen“ oder die „Station Honigbienen“, die unter anderem über die Lebensräume und den Arbeitsalltag der Bienen informieren.

Die Tour im Detail

Wandern • Bayern

Pidinger Bienenweg

Dauer
1:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
1,2 km
Aufstieg
30 hm
Abstieg
60 hm

Mehr zum Thema

Unterhalb der Südostseite des Fagsteins
Traumhafte Schneelandschaft und atemberaubende Bergpanoramen in den Berchtesgadener Alpen

Fotoblog: Die Kleine Berchtesgadener Reibn

Die Tages-Skitour „Kleine Berchtesgadener Reibn" hat nicht nur landschaftlich so einiges zu bieten, sondern überzeugt bei guten Schneeverhältnissen auch durch rassige Powder-Abfahrten. Oben angekommen erhält die Tour ihre Krönung: Das fantastische Bergpanorama auf den Watzmann und das Bergmassiv des Hochkönigs. Die Bilderstrecke nimmt uns ein Stück weit mit in die traumhafte Schneelandschaft der Berchtesgadener Alpen.
Frühling in Bayern: Krokuswiese bei Krün
Der Frühling ist da: Allmählich grünt und sprießt es, drängen bunte Blumen aus der Erde und räkeln sich erste Kräuter im Sonnenlicht. Es ist die ideale Jahreszeit, um die Flora in den Alpen zu erkunden. Wir stellen euch 7 unserer Touren-Favoriten vor!
Flusstauchen in Österreich
An Steingärten vorbeitreiben, Fische beobachten und die Alpen von unten entdecken – im Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2017) findet ihr eine ausführliche Geschichte zum Flusstauchen in der oberösterreichischen Traun. Wir haben hier 4 weitere Empfehlungen für taucherprobte Wasserratten zusammengestellt sowie 6 allgemeine Tipps fürs Flusstauchen.

Bergwelten entdecken