15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Dachstein Rundwanderweg

Einmal rund um das Dachsteingebirge

• 19. Mai 2022
2 Min. Lesezeit

8 Tage, 121 Kilometer und 6.200 Höhenmeter – der Dachstein Rundwanderweg führt durch die österreichischen Bundesländer Salzburg, Oberösterreich und Steiermark und umrundet dabei einmal das komplette Dachsteingebirge. Wir stellen euch die Etappen im Detail vor.

Dachsteingebirge mit der Südwand
Foto: Schladming-Dachstein_raffalt
Beim Dachstein Rundwanderweg umrundet mal einmal das komplette Dachsteingebirge
Anzeige
Anzeige

Etappe 1: Gosausee - Hofpürglhütte

Ausgangspunkt des Dachstein Rundwanderweges ist der Parkplatz am Vorderen Gosausee. Auf dem Weg 620 geht es über die Gablonzer Hütte bis zum Weg 611, der einen über die Grenze von Oberösterreich nach Salzburg führt. Weiter geht es über den Törlecksattel und die Stuhlalm (1.476 m) bis zur Hofpürglhütte (1.705 m), dem ersten Etappenziel.

Etappe und Hütte im Detail

Etappe 2: Hofpürglhütte - Dachstein-Südwand-Hütte

Etappe 2 führt über die Kesselwand zum Rinderfeld, von wo aus man dem Weg 617 auf den Gipfel des Sulzenschneids (1.970 m) folgt. Über die Grenze geht es in die Steiermark und aus dem Torboden hinauf zur Dachstein-Südwand-Hütte (1.910 m).

Etappe und Hütte im Detail

Etappe 3: Dachstein Südwandhütte - Guttenberghaus

Heute wird es hochalpin. Etappe 3 kann auf zwei verschiedene Arten begangen werden. Variante 1 führt hinunter zur Türlwandhütte (1.702 m) und weiter über den Schneeweg zur Seethalerhütte (2.740 m). Variante 2 führt steil über einen versicherten Klettersteig zum Hunerkogel (2.700 m) und weiter über Weg 615 zum Gletscherrand. Über beide Varianten erreicht man schließlich die Bergstation Hunerkogel, von wo aus es vorbei am Gjaidstein über Weg 616 zum Guttenberghaus (2.146 m) geht.

Etappe und Hütte im Detail

Anzeige

Etappe 4: Guttenberghaus - Steinerhütte

Etappe 4 führt über die Feisterscharte und Weg 618 über den Nordhang des Sinabells zur Grafenbergalm (1.700 m). Durch Wälder und über Wiesen wandert man schließlich bis zum Berggasthof Steinerhaus.

Die Etappe im Detail

Etappe 5: Steinerhütte - Steinitzenalm

Über Weg 618 geht es in die schlecht ausgeschilderte Notgasse, eine enge Felsklamm, durch die ein Steig leitet. Er mündet schließlich in einen Forstweg, der über das Hochmühleck (1.731 m) und die Goseritzalm zur Steinitzenalm (1.000 m) führt.

Die Etappe im Detail

Etappe 6: Steinitzenalm - Hallstatt

Heute geht es in Richtung Strumern zum Ödensee und dem Ufer der Traun entlang auf dem Weg 17 nach Bad Aussee. Durch eine Wasserhöhle geht es weiter bis nach Obertraun und zum Bahnhof Hallstatt, von wo aus man mit dem Schiff übersetzt, um das Etappenziel Hallstatt zu erreichen.

Die Etappe im Detail

Etappe 7: Hallstatt - Bad Goisern

Die vorletzte Etappe führt über den Soleleitungsweg zum Schrägaufzug, der einen hinauf zum mittelalterlichen Wehrturm Rudolfsturm bringt und weiter auf Weg 601 leitet. Am Ufer des Hallstätter Sees geht es schließlich bis nach Bad Goisern.

Die Etappe im Detail

Etappe 8: Bad Goisern - Gosausee

Die letzte Etappe des Dachstein Rundwanderweges führt in Richtung Unterjoch steil über Almwiesen zur Goiserer Hütte (1.592 m). Bergab geht es weiter vorbei an der Iglmoosalm (1.202 m) bis nach Gosau und weiter zum Parkplatz des Vorderen Gosausees, dem finalen Ziel- und zugleich Startpunkt der Runde.

Die Etappe im Detail

Tipp

Weitere Informationen rund um den Weitwanderweg findest du hier: Dachstein Rundwanderweg

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken