15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Rezept

Bergsteiger-Gröstl vom Guttenberghaus

• 13. Mai 2021

Das Guttenberghaus im Dachsteingebirge eröffnet fast alle Tourenmöglichkeiten, die das Bergsteigerherz begehrt. Dafür, dass auch der Bergsteigermagen nicht leer bleibt, sorgt dieses Hüttengericht.

Bergsteiger-Gröstl Rezept
Foto: Bernd Jürgens/ Adobe Stock
Bergsteiger-Gröstl aus der Pfanne
Anzeige

Zutaten für 4 Portionen

  • 350 g Kartoffeln gekocht
  • 250 g Nudeln gekocht
  • 1/2 Zwiebel in sehr kleine Würfel geschnitten
  • 2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Frische Petersilie und Schnittauch
  • 200 g Wurst und/oder Speck in Würfel geschnitten
  • 5 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung

1. Das Öl in der Pfanne erhitzen. Danach die Zwiebel glasig anrösten. 

2. Kartoffeln in kleine Scheiben schneiden und beigeben. 

3. Den Speck oder die Wurst in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den anderen Zutaten anrösten. Mit einer Prise Salz, Pfeffer, Petersilie und Aromat würzen.

4. Zum Schluss die Nudeln beigeben und gemeinsam mit den anderen Zutaten erhitzen.

5. Das Ganze gründlich durchmischen und am besten mit einem kleinen gemischten Salat servieren. 

Die Hütte

Das Guttenberghaus (2.146 m) am Dachstein ist die am höchsten gelegene Alpenvereinshütte der Steiermark. Die einmalige Panoramalage unter der Feisterscharte am Fuß von Eselstein (2.556 m) und Sinabell (2.342 m) mit Ausblick auf die Hohen Tauern ist nur ein Grund, warum es zumindest einen Tagesbesuch wert ist. Ein weiterer ist das Essen: Hüttenwirt Günther Perhab legt großen Wert auf ehrliche, bodenständige Küche und Zutaten die fast alle direkt aus der Region stammen.

Abenteuer Hüttenleben

Du träumst schon lange davon, den Alltag im Tal hinter dir zu lassen und dein Arbeitsleben auf den Berg zu verlagern um dort eine Hütte zu bewirtschaften? Deine Chance ist jetzt gekommen!

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken