Stuhlalm

1.467 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Von Mitte Mai bis Ende Oktober geöffnet.

Mobil

+43 664 113 11 52

Homepage

www.stuhlalm.at

Betreiber/In

Mark Worlitzer

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
10 Zimmerbetten 11 Schlafplätze

Details

  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Stuhlalm liegt auf der Südseite des Gosaukamms im Dachsteinmassiv in Salzburg und ist ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel für Groß und Klein. Von der Hütte bietet sich den Besuchern ein fantastischer Ausblick auf den Nordabbruch der Bischofsmütze. Auch Tennengebirge, Großglockner und die Hohen Tauern sind bei gutem Wetter sichtbar.

Die urige Alm ist im Sommer ein beliebter Anhaltspunkt für Wanderer. Wegen des gemütlichen Zustiegs ist sie auch optimal für Familienausflüge geeignet. Populäre Wanderrouten im Gebiet führen beispielsweise zur Gablonzerhütte (über den Austriaweg) und auf diverse Berggipfel, wie etwa zum Strichkogel, Angerstein und Mandlkogel.

Ferdl Hirscher, der Vater von ÖSV-Skistar Marcel Hirscher, war 20 Jahre lang Hüttenwirt auf der Stuhlalm. Der mehrfache Gesamtweltcupsieger lernte hier das Laufen und genoss das Herumtollen auf den umliegenden Felsbrocken und Baumwurzeln.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Nach Annaberg (im Tennengebirge) weiter in Richtung Skigebiet Dachstein West. Danach weiter zum Astauwinkel bis zum großen Parkplatz. Von dort führt ein einfacher Forstweg durch den Wald und dann über eine offene Almfläche bis zur Stuhlalm.

Gehzeit: 1 - 1,5 h

Höhenmeter: k.A.

Alternative Route
Wanderweg von der Bergstation der Gosaukammbahn über den Törlecksattel und Strichkogel (426 Hm, 1,5 h).

 

Leben auf der Hütte

Hüttenwirt Mark Worlitzer verwöhnt seine Gäste mit zahlreichen Köstlichkeiten aus der Region. Auf der Karte stehen unter anderem Suppen und Brettljause für den kleinen Hunger, aber auch typische Hüttengerichte, Wildspezialitäten und Grillereien für Besucher mit größeren Hunger. Für Feinschmecker ist der leckere Kaiserschmarrn mit Kompott zu empfehlen.

Im bequemen Gastzimmer und Stüberl kann man sich bei Schlechtwetter und im Rahmen von Wandertouren ausruhen, aufwärmen und eine gschmackige Mahlzeit genießen. Auf der Terrasse hat man einen grandiosen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft.

Gegen Nachfrage werden gerne auch Veranstaltungen und Gruppenausflüge arrangiert.

 

Gut zu wissen

WC, Strom und Waschraum vorhanden. Handyempfang bei der Hütte. Bezahlt wird in bar. Hunde sind willkommen.

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten sind die Theodor Körner Hütte (1.454 m, 10 min), Almhütte Lammertal-Dachstein West (1.470 m, 1 h) und die Gablonzerhütte (1.550 m, 1,5 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Hütte aus: Strichkogel (1.942 m, 1,5 h); Angerstein (2.100 m, 1,5 h); Mannlkogl (2.273 m, 2 h); Großer Donnerkogel (2.054 m, 4-5 h); Gosaukammumrundung (10 h)

Anfahrt

Annaberg/Skigebiet Dachstein-West/Astauwinkel

Parkplatz

Großer Parkplatz am Astauwinkel

Hütte • Salzburg

Mahdalm (1.530 m)

Die kleine Mahdalm (1.530 m) ist ein beliebtes Wanderausflugsziel oberhalb von Annaberg-Lungötz in Salzburg. Sie bietet auch einige wenige Übernachtungsmöglichkeiten, wodurch man das Almleben so richtig erleben kann. Der Ausblick von der Alm ins Tal ist grandios und an ihrer Rückseite baut sich der mächtige Gosaukamm mit der bekannten Bischofsmütze auf.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Hofpürglhütte (1.705 m)

Unterhalb der imposanten Bischofsmütze mit ihrem charakteristisch gezackten Rücken liegt die Hofpürglhütte (1.705 m) hoch über dem Salzburger Ort Filzmoos im westlichen Teil des Dachstein-Gebirges. Wobei der Begriff Hütte ein wenig untertrieben scheint, vielmehr thront dieses Schutzhaus gleich einem Schloss inmitten dieses Bergsteiger- und Kletterparadieses, in dem sich größere Touren verschiedenster Schwierigkeitsgrade ins Dachsteingebirge und auf den Gosaukamm in Angriff nehmen lassen. Die Schwierigkeitsgrade beginnen bei 1 (für Kinder und Anfänger) und enden erst bei 9 lt. UIAA. Wegen der leichten Erreichbarkeit kommen auch zahlreiche Tagesgäste und Wanderer – es gibt hier oben sehr schöne Rundwanderwege – und genießen die gute Küche und das eindrucksvolle Panorama mit Blick auf die Niederen und Hohen Tauern bis hin zum Großvenediger. Im Winter lockt das Gebiet Skitourengeher sowie Schneeschuhwanderer, zumal die Hütte auch über einen unversperrten Winterraum und somit über Übernachtungsmöglichkeiten verfügt. Spielt das Wetter nicht mit, bietet die Hütte im Inneren eine Kletterwand und einen Boulderraum. Ein Klettergarten befindet sich in unmittelbarer Hüttennähe.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Roßbrandhütte (1.720 m)

Die Roßbrandhütte im Salzburger Land ist eine Selbstversorgerhütte und liegt unterhalb des Roßbrand, der als Hausberg der Radstädter gilt. Von ihm aus haben Wanderer einen spektakulären Rundum-Blick auf mehr als 150 Alpengipfel – vom Dachstein über die Bischofsmütze, das Tennen- und Hagengebirge, den Hochkönig, die Hohen Tauern mit Großglockner und Großvenediger bis hin zu den Radstädter- und Schladminger Tauern. Die Hütte ist auf unterschiedlich anspruchsvollen Wegen von Radstadt, Filzmoos, Altenmarkt, Eben und Mandling aus zu erreichen.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken