15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Edelweißlahnerkopf

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:30 h
Länge
7,2 km
Aufstieg
430 hm
Abstieg
430 hm
Max. Höhe
1.953 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Dies aussichtsreiche Wandertour in den Bayrischen Berchtesgadener Alpen führt ausgehend von der Neuen Traunsteiner Hütte (1.560 m) über die Karstlandschaft der Reiter Alm zum Aussichtspunkt auf den Edelweißlahnerkopf (1.953 m) über das Berchtesgadener Land. 

Ein ständiges Auf und Ab mit vielen Richtungswechseln - so lässt sich der Weg quer über das Plateau der Reiter Alm am besten beschreiben. Die Karsthochebnen, welche dicht bewachsenen ist mit Latschen, bietet nur eingeschränkte Fernsicht. Bei schlechten Sichtverhältnissen kann es relativ schnell zu Orientierungslosigkeit kommen. Man sollte sich also stets über die aktuelle Wettersituation informieren.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Berchtesgadener Land und Steinernes Meer“, erschienen im Kompass Verlag.

Auf dem Hochplateau der Reiter Alm im Nordwesten der Berchtesgadener Alpen gelegen, erfreut sich die Neue Traunsteiner Hütte großer Beliebtheit. Die Hüttenwirtsleute Maria Herbst und Thomas Krüger aus dem nahen Lofer im Salzburger Land kümmern sich seit Jahren um das Wohl der Gäste, wobei Maria mit schmackhafter Küche (eine Spezialität sind ihre Spaghettigerichte) und speziellen Teemischungen auftrumpft.

Anfahrt

Aufstieg zur Neuen Trausteiner Hütte von Ramsau (Wachterlsteig), Hintersee (Böslsteig), Reit (Alpasteig) oder Oberjettenberg (Schrecksteig). Der kürzeste Zustieg erfolgt vom Gasthaus Schwarzbachwacht in Ramsau.

Übernachtung in der Neuen Traunsteiner Hütte.

Parkplatz

Ramsau, Hintersee, Reit oder Oberjettenberg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zur Neuen Traunsteiner Hütte keine - zu den Aufstiegpunkten unterschiedliche Möglichkeiten

Bergwelten entdecken