Halsalm

1.211 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis Oktober

Anfang Juli bis Anfang Oktober.

Telefon

+49 8657 662

Betreiber/In

Familie Wegscheider

Lage der Hütte

Oberhalb des Hintersees im Bergsteigerdorf Ramsau bei Berchtesgaden, liegt an der Südseite der Reiteralpe die traditionell bewirtschaftete Halsalm.

Die Alm liegt im Nationalpark Berchtesgaden auf einer Höhe von 1.211 m. Der Zustieg vom Parkplatz Hintersee ist Teil der Adler-Wanderung und mit etwas Glück könnt man im „Tal der Adler“ (Klausbachtal) die hier brüteten Steinadler beobachten.

Der Aufstieg führt auf schönen Wegen mit herrlicher Aussicht in etwa 1:30 h zur Alm.

Gut zu wissen

Die Halsalm wird von der Familie Wegscheider ab Anfang Juli bis Anfang Oktober (witterungsabhängig) bewirtschaftet. Auf der schön gelegenen Alm versorgt die Sennerin mit hausgemachten, almtypischen Schmankerl, sowie mit kühlen Getränken hungrige Wanderer.

Es gibt keine Übernachtungs-Möglichkeiten..

Auf der Alm sind Wanderer und Biker gleichermaßen willkommen. Auch wenn in Bayern Wanderer und Mountainbiker gleichberechtigt sind, gelten doch auf manchen Wegen (Steige) in Nationalparks besondere Bestimmungen. Bitte vor der Tour bei der Nationalpark-Informationsstelle (+49 8652 979060 50) informieren.

Im Herbst erfolgt der Almabtrieb von der Halsalm zur heimatlichen Lacklehen.

Touren und Hütten in der Umgebung

Halskopf (1.285 m), Hohes Gerstfeld (2.032 m), Klettersteig Reiter Steinberge (2.051 m), Neue Traunsteiner Hütte (1.560 m)

Anfahrt

Über Bad Reichenhall oder Berchtesgaden nach Ramsau bei Berchtesgaden. Im Ort weiter zum Hintersee. Zustieg entweder vom Parkplatz Gasthof Auzinger oder von der Seeklause.

Parkplatz

Gasthof Auzinger oder Seeklause.

Die Von-Schmidt-Zabierow-Hütte (1.966 m) ist eine familienfreundliche Hütte im Salzburger Pinzgau in den Loferer Steinbergen. Sie liegt inmitten eines Karstkessels und ist ein idealer Ausgangspunkt für Skitouren, Wanderungen auf die umliegenden Gipfel wie Ochsenhorn und Hinterhorn oder Begehungen der umliegenden Höhlen wie Loferer Schacht und Lamprechtshöhle. In unmittelbarer Nähe lässt sich auch die vierzig Meter lange und über eine Schlucht führende Seilbrücke überqueren. Die Hütte ist außerdem ein Zwischenstopp am Europäischen Fernwanderweg E4 und Stützpunkt für Alpinkletterer.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Mordaualm (1.194 m)

Die Mordaualm liegt direkt am Ramsauer Almerlebnisweg im bayerischen Lattengebirge unweit der Ortschaft Berchtesgaden. Besonders der Almerlebnisweg, der neben der Mordaualm auch noch zur Lattenbergalm (1.457 m) und der Moosenalm (1.402 m) führt und dabei anhand 13 interessanter Schautafeln über die Geschichte der einzelnen Almen informiert, ist bei Wanderern sehr beliebt. Auch im Rahmen Schmuckenstein-Runde kommt man bei der Mordaualm vorbei, diese Wanderung zählt als echter Geheimtipp. Zudem kommen Mountainbiker auf der Tour Nummer 13, die sogenannte Mordaualm-Runde, voll auf ihre Kosten.  
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Grünsteinhütte, die hoch über dem malerischen Königssees liegt, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer im Berchtesgadener Land. Kletterer erreichen sie über die Klettersteige Isidor am Grünsteig und eine Hängebrücke; Genusswanderer kommen über den Forstweg durch den Wald. Dabei hat man immer den fantastischen Ausblick auf den Watzmann (2.713 m). Der Grünstein gilt als einer der schönsten Aussichtsberge im Berchtesgadener Land.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken