16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Von der Hindenburghütte über die Felsenquelle

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:30 h
Länge
9,2 km
Aufstieg
481 hm
Abstieg
481 hm
Max. Höhe
1.668 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Eine erlebnis- und abwechslungsreiche Wanderung in Bayern und Tirol, über grüne Almwiesen und durch urige Bergwälder, vorbei an Bergbächen, einer Felsenquelle und Felsformationen hinauf zum Straubinger Haus (Region Kaiserwinkl) in den Chiemgauer Alpen. Die Hochebene „Hemmersuppenalm" im Chiemgau besticht durch den freien Blick auf den Chiemsee und die stille Lage.

Neben der einzigartigen Flora und Fauna begegnet man hier oben noch Pferden, Kühen und Kälbern, mit etwas Glück können Sie am Rückweg auch Murmeltiere beobachten – das setzt aber natürlich voraus, dass der Hund folgt und diese nicht vertreibt. Die schöne Halbtagswanderung kann auch noch mit einem Gipfelbesuch am Fellhorn kombiniert werden und hält für Mensch und Hund keinerlei Schwierigkeiten parat.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wandern mit Hund: Chiemgau - Berchtesgaden - Salzburg"  von Andrea Obele, erschienen im Bergverlag Rother.

Reit im Winkl ist ein sehr hundefreundlicher Ausgangspunkt, es gibt zum Beispiel einen extra Flyer für Gäste mit Hunden, auf dem Gassi-Touren samt Hundetoiletten, Tierärzten und einer Tierpension aufgeführt werden. Auch spezielle Ausflugsziele mit Hund werden empfohlen.

Eine wunderbare Aussicht hat man oberhalb des Schuhmacherkreuzes. Der Besuch bei der Anna-Kapelle wird empfohlen.

Anfahrt

Bis Reit im Winkl (695 m) fahren und weiter zur Hindenburghütte

Parkplatz

Kostenpflichtiger Parkplatz beim Pavillon bei der Tourist-Info oder Parkplatz Blindau (730 m, kostenlos).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Reit im Winkl fahren und weiter zur Hindenburghütte.

Bergwelten entdecken