Anzeige

Schlenken

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:15 h 6,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
530 hm 530 hm 1.649 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Beherrschender Wald- und Wiesenberg über dem Salzachtal: Der Schlenken, ein ausladender und dominierender Wald- und Wiesenberg östlich der Salzach, wird im Winter wie im Sommer von verschiedenen Seiten gerne bestiegen. Als besonders einladend erweist sich stets die Zillreith-Route, da man mit dem Pkw bis zum gleichnamigen Gasthof auf rund 1.100  Meter Seehöhe hinauffahren kann. Die verbleibenden zwei Anstiegsstunden zum Gipfel kann man genießen. Der halbwegs Geübte entscheidet sich gewöhnlich für eine Rundtour: Anstieg über den Jägersteig – Abstieg über die Schlenkenalm. Dem „Nur-Wanderer“ schenkt die Route über die Schlenkenalm im Hin- und Rückweg Erfolg und Befriedigung genug.

💡

Einkehrmöglichkeiten gibt es reichlich entlang der Route. Schon am Ausgangspunkt wartet das Gasthaus Zillreith. Am Weg dann natürlich die Halleiner Hütte (ganzj. bew., Mi. Ruhetag), die Schlenkenalm (Mitte Juni bis Ende Sept. durchgehend bew., davor und danach nur an schönen Wochenenden) sowie das Gasthaus Alpenrose am Anfahrtsweg (Mo./Di. Ruhetag).

Diese Tour stammt aus dem Wanderführer „Rund um Salzburg" von Sepp Brandl, erschienen im Bergverlag Rother.

Anfahrt

Autobahnausfahrt Hallein – Richtung St. Gilgen bis Seefeldmühle – rechts in Richtung Krispl – bei km 6,1 wieder rechts nach Zillreith (2,4  km). 

Parkplatz

Privatparkplätze in Zillreith und vor der Halleiner Hütte.

Bergwelten entdecken