Bergwelten Magazin August/September 2015
Foto: Philip Forstner
Weil´s oben schöner ist

Magazin Ausgabe August/September 2015

Magazin • 27. Juli 2016
Klettersteige • Salzburg

Selbhorn

Dauer
9:30 h
Anspruch
C/D schwierig
Länge
5,5 km
Aufstieg
1.830 hm
Abstieg
1.830 hm
Mittagskogel
Kärnten von oben

Der Mittagskogel

Wie hoch muss man steigen, um Gipfel-Gänsehaut zu spüren? Am Mittagskogel ist es keine Frage der Höhenmeter: Auf einem Aussichtsbankl, das eigentlich ein Thron ist. Mit einem Biker, der Grenzen überschreitet. Oder auf dem Wasserweg, der uns ein bisschen nach Florida entführt.
Mödlinger Hütte
Ein Haus im Gseis

Die Mödlinger Hütte

Der schwierigste Moment für den Wanderer, der auf der Mödlinger Hütte in bester Absicht auf mögliche größere und kleinere Gipfelsiege ankommt: das Aufbrechen. Der von der Sonne verwöhnte Platz, das grandiose Panorama, dazu noch die Mehlspeisen von Hüttenwirtin Helga Traxler: Die Anziehungskraft, die die Berge rundum entwickeln, steht im ständigen Wider­streit zu der natürlichen Trägheit, die sich zwangs­läufig entwickelt, während man in der Sonne sitzt und dem Reichenstein ein Loch in den Felsen schaut.
Almradler im Achental
Almradler im Achental

Mountainbiken in Bayern

Mountainbiker sollten ihre Runde im Achental geschickt einteilen: Entlang gurgelnder Bäche folgt Alm auf Alm, Aussicht auf Aussicht – und ein Stamperl auf die Schmankerl. Wie am Schnürchen reihen sich hier die kleinen Almen aneinander. Und welche Route man auch wählt: Alle Wege führen zum Wössener See. Mehr dazu im neuen Bergwelten Magazin (02/2015).
Der Sonne entgegen wandern
Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt? Bei diesen Touren könnte es gut sein, dass ihr von eurer Haustüre bis zum Einstieg weniger als eine Stunde benötigt. Ideal für einen spontanen Tagesausflug – also, worauf wartet ihr noch! 
Sonnenaufgang
Der Sonne entgegen

Sonnenaufgangstouren

Der wahrscheinlich beste Moment eines Sommertags: der Sonnenaufgang. Noch besser: die ersten Sonnenstrahlen am Berg genießen. Bergwelten-Leser empfehlen Touren für Frühaufsteher. Mehr zu den Touren im Bergwelten Magazin (02/2015).
Schick uns deine Liebeserklärung

Warum wir den Sommer in den Bergen lieben

Es gibt tausend Gründe, die Berge im Sommer zu lieben. Ein paar davon zählen wir hier auf. Mit einem Klick auf die Pfeile erfährst du, wer hinter der Antwort steckt. Schick uns deine Liebeserklärung an die Berge im Sommer in einem prägnanten Satz mit einem Portraitfoto von dir im Querformat an redaktion@bergwelten.com und werde Teil des Bergsommers. Die besten Sommertouren findest du hier.
Wandern Tannheimer Tal
Das Tannheimer Tal im Westen Tirols, nur eine Autostunde von Garmisch entfernt, ist für viele das schönste Hochtal Europas. Hier erfährst du alles über das Wanderparadies in den Allgäuer Alpen.
8 große Alpengletscher
Sie sind die letzten Zeugen vergangener Eiszeiten. Stille, urzeitliche Riesen, und vom Aussterben bedroht: Die Alpengletscher.
Gerald Valentin
Produkt der Woche

Valentins Favoriten

Gerald Valentin ist Bergwelten-Cheftester. Als Salzburger Landesgeologe, als Berg- und Skiführer weiß er genau, welche Ausrüstung am Berg besteht. Die Berge sind nicht nur sein Arbeitsumfeld, sondern auch seine Leidenschaft. Für uns nimmt er jede Woche ein neues Produkt genau unter die Lupe. Seine Favoriten stellt er hier kritisch analysiert in Wort und bewegtem Bild vor.
Rettungseinsatz
Interessante Facts zur Bergrettung

Die Retter der Berge

Franz Lindenberg, Präsident des Österreichischen Bergrettungsdienstes, über Fakten und Wissenswertes zur Bergrettung.
Norman Dyhrenfurth Bergwelten RetroAlpin
Von der ersten Überschreitung des Everest bis zum Thriller mit Clint Eastwood: Der legendäre Filmemacher und Bergsteiger Norman Dyhrenfurth ist im Alter von 99 Jahren in Salzburg gestorben. Wir blicken zurück auf ein Jahrhundert-Leben und zeigen historische Aufnahmen. Am 29.9. bringt ServusTV zu seinen Ehren um 22:15 die Dokumentation „Norman Dyhrenfurth - Ein Leben wie im Film“.
D.I.Y. Kletterwand für Kinder
Kinder lieben es, auf Bäume zu klettern. Was aber, wenn man wie Asia Citro in einer Gegend wie Seattle lebt? Also mit langen Wintern und vielen Regentagen zu kämpfen hat? Um ihren Kindern trotzdem ausreichend Bewegung und Beschäftigung zu bieten, baute sie irgendwann den Keller in ein Spielzimmer um. Mit dabei: eine Boulderwand für ihre dreijährige Tochter.
Mit Kindern im Odenwald
Mit Kindern unterwegs

Der Odenwald

Um den Odenwald ranken sich wilde Geschichten. Einst sollen hier zwei Riesen miteinander gestritten haben. Sie bewarfen sich mit Steinen,­ und weil der eine einen schier unend­lichen Vorrat hatte, begrub er den anderen alsbald unter einem Meer von Felsen. Angeblich kriegt man ja mit, wie er stöhnt, wenn man ganz fest auf den Boden hopst.

Bergwelten entdecken