Zustieg zum Schalijochbiwak von der Rothornhütte über das Schalihorn

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
ZS anspruchsvoll 8:00 h 15 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
2.678 hm 497 hm 3.968 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Hüttenzustieg
Berg- und Hochtouren • Wallis

Dufourspitze

Anspruch
ZS-
Länge
13 km
Dauer
10:00 h

Hochalpine Bergtour in den Walliser Alpen: Der Zustieg zum Schalijochbiwak (3.786 m) ist eine äußerst anspruchsvolle Hochtour, die nur von erfahrenen Alpinisten und mit entsprechender Gletscherausrüstung in Angriff genommen werden sollte. Das Biwak mit acht Schlafplätzen ist  idealer Ausgangspunkt für eine Tour auf das Weisshorn (4.505 m) über den Schaligrat (SW-Grat). Empfehlenswert ist es, schon am Vortag die ersten Einstiegsmeter zum Grat genau zu erkunden.

💡

Der Zugang zum Schalijochbiwak über die Weisshornhütte ist nicht mehr möglich. Ein alternativer Zugang ist ab der Cabane d’Arpitettaz möglich, allerdings nur zu Saisonanfang und bei guter Schneelage.

Anfahrt

Zermatt ist autofrei. Mit dem Pkw ist die Anreise bis Täsch möglich, wo das Fahrzeug im Ort geparkt werden kann. Weiterfahrt mit dem Zugshuttle zum Bahnhof Zermatt.

Parkplatz

Parkgaragen in Täsch.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Schweizer Bundesbahn bis nach Visp fahren, dort in die Matterhorn-Gotthard-Bahn umsteigen und bis nach Zermatt fahren.

Schalijochbiwak
Hütte • Wallis

Schalijochbiwak (3.786 m)

Das Schalijoch Biwak liegt auf 3.786 Meter unter dem imposanten Weisshorn-Schaligrat im Kanton Wallis. Die im Besitz der SAC Sektion Basel stehende Unterkunft ist der ideale Ausgangspunkt, um das Weisshorn (4.505 m) über den Schaligrat (SW Grat) zu besteigen. Jährlich übernachten hier ca. 30 bis 80 Personen. Für diese Gipfeltour und auch für den fünfstündigen Zustieg zum Biwak von der Rothornhütte sind hochalpine Erfahrung und Gletscherausrüstung wie Pickel oder Steigeisen unbedingt erforderlich. Bei der Begehung des Schaligrat (SW-Grat) wird empfohlen, am Vortag die ersten Einstiegsmeter genau zu erkunden. Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die Rothornhütte am Abend
Hütte • Wallis

Rothornhütte (3.198 m)

Die Rothornhütte in den Walliser Alpen ist eine Berghütte des Schweizer Alpen Clubs im Kanton Wallis und wird von der Sektion Oberaargau betreut. Sie liegt in der Weisshorngruppe, unterhalb des Südostgrats des Zinalrothorns, auf einer Höhe von 3.198 Metern. Alpinisten nutzen die 1948 erbaute Hütte gern als Ausgangspunkt für Touren auf das Zinalrothorn, die Wellenkuppe, das Obergabelhorn und andere lohnenswerte Gipfel. Der Anstieg zur urigen Hütte ist recht lang und anspruchsvoll. Von Zermatt über Trift dauert er etwa 4 - 5 Stunden. Dabei müssen 1.616 Höhenmeter bewältigt werden, wobei ein Teil des Weges südseitig ausgerichtet ist. Als Belohnung bietet sich aber ein einmaliges Panorama auf die 4000er der Walliser Alpen.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Liskamm Überschreitung

Dauer
7:00 h
Anspruch
ZS anspruchsvoll
Länge
9,6 km
Aufstieg
1.016 hm
Abstieg
1.150 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Weisshorn über Nordgrat

Dauer
8:00 h
Anspruch
ZS+ anspruchsvoll
Länge
5,6 km
Aufstieg
1.385 hm
Abstieg
141 hm
Berg- und Hochtouren • Bern

Wildstrubel

Dauer
8:00 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
8,7 km
Aufstieg
1.190 hm
Abstieg
740 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Pollux

Dauer
5:30 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
10 km
Aufstieg
700 hm
Abstieg
1.100 hm

Bergwelten entdecken