17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zum Ottohaus über die Brandschneide von der Talstation der Rax-Seilbahn

Wanderung zum Ottohaus über die Brandschneide von der Talstation der Rax-Seilbahn

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
3:30 h
Länge
8 km
Aufstieg
1.230 hm
Abstieg
96 hm
Max. Höhe
1.650 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Anreise

Anzeige

Das Ottohaus (1.650 m) in der Rax-Schneeberg-Gruppe in Niederösterreich ist über viele Anstiege zu erreichen. Ein abwechslungsreicher und anspruchsvoller Weg führt von der Talstation der Raxseilbahn zuerst entlang des 1. Wiener Wasserleitungsweges bis nach Kaiserbrunn und dann über die Brandschneide bzw. über den Kronichsteig zur Bergstation der Raxseilbahn und weiter zum Ottohaus. Der Kronichsteig ist wunderschön angelegt und mehrere Eisenleitern erleichtern den Aufstieg über die felsigen Steilstufen.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz bei der Talstation der Raxseilbahn geht es hinein ins Höllental. Der 1. Wiener Wasserleitungsweg führt relativ flach entlang der Schwarze in das Tal. Dabei sind immer wieder schöne Blicke auf den grünen Bach und die imposanten Felsformationen des Höllentales möglich.

In Kaiserbrunn mit dem Wasserleitungsmuseum folgt man der Straße noch ein Stück weiter und biegt dann links, der gelben Markierung folgend ab. Bald darauf mündet der blau markierte Gsolhirnsteig ein. Der Weg wird zunehmen steiler und über mehrere im Fels gut verankerte Eisenleitern geht es über die Felsbänder aufwärts. Dabei genießt man durchwegs tolle Ausblicke.

Schließlich erreicht man die Bergstation der Rax-Seilbahn. Von hier aus ist es nicht mehr weit zum Ottohaus, 1.650 m. Das letzte Wegstück teil man sich mit den vielen Besuchern, die mit der Seilbahn auf die Rax gekommen sind.

💡

Die Tour kann man perfekt als Rundwanderung anlegen, wenn man vom Ottohaus über den Törlweg absteigt. 
Reichenau an der Rax gehört zu den Bergsteigerdörfern des Österreichischen Alpenvereins

Anfahrt

Mit dem Auto auf der Semmering-Schnellstraße (S6) bis Abfahrt Gloggnitz, weiter bis Gloggnitz und Richtung Payerbach-Reichenau, Rax. Am Ortsende von Reichenau Richtung Höllental weiterfahren. Kurz nach Hirschwang sieht man bereits linker Hand die Talstation der Rax-Seilbahn.

Parkplatz

Großer, kostenloser Parkplatz bei der Raxseilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Wien (bzw. Wiener Neustadt) mit der S-Bahn nach Payerbach-Reichenau. Vom Bahnhof Payerbach-Reichenau weiter mit dem Bus zur Talstation Raxseilbahn.

Bergwelten entdecken