Weitwandern

In 5 Tagen durch Vorarlberg: Die Lechquellenrunde

Touren-Tipps • 28. August 2018
von Mark Buzinkay

Eine Weitwanderung in mehreren Tagesetappen mit Hütten als Schlafplätze, eingebettet in eine wunderschöne Landschaft und ausgestattet mit bester Beschilderung – all das ist die  Lechquellenrunde. Wer aus seiner knappen Freizeit die meisten Wanderkilometer rausholen möchte, der ist auf diesem Trail durch Vorarlberg goldrichtig!

 

Anstieg zum Spuller Schafberg (2.679 m) im Lechquellengebirge, Vorarlberg
Foto: mauritius images / Ludwig Mallaun
Anstieg zum Spuller Schafberg (2.679 m) im Lechquellengebirge, Vorarlberg

Der familientaugliche Weitwanderweg führt durch eine besonders vielfältige alpine Landschaft. Auf dem ersten Teilstück geht es von der jungen Bregenzer Ach durch immergrüne Nadelwälder hinauf auf die Biberacher Hütte. Es folgt der nächste Abschnitt entlang hoch gelegener Alpwirtschaften. Mit Erreichen der Roten Wand wird es sehr alpin und felsig, ab der Freiburger Hütte weit und wild.

Die beste Zeit für die Lechquellenrunde sind gewiss Sommer und Früh-Herbst: Dann ist das Gelände frei von größeren Schneefeldern. Das erleichtert die Orientierung und vermeidet mühsame Querungen. Ein großer Vorteil der mehrtätigen Tour ist ihr Variationsreichtum: Die Lechquellenrunde lässt sich ideal an die eigenen Vorstellungen und Möglichkeiten anpassen. Sie kann beliebig verkürzt oder verlängert werden. Wir stellen euch die Etappen im Detail vor.

 

Etappe 1: Bregenzerwald - Biberacher Hütte

Weitwandern in Vorarlberg: Die Lechquellenrunde

Höhepunkte:

Dauer: 2 h 30
Strecke: 5 km
Höhenmeter: 800 hm
Höchster Punkt: 1.846 m

Die Etappe im Detail

 

Biberacher Hütte
Hütte • Vorarlberg

Biberacher Hütte (1.846 m)

Inmitten idyllischer Almen und schroffer Kalkfelsen am historischen Übergang vom Großen Walsertal in den Bregenzerwald in Vorarlberg gelegen, gilt die Biberacher Hütte als beliebter Stützpunkt für Wanderer auf der Lechquellenrunde. Der Hausberg der Hütte ist die Hochkünzelspitze.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Etappe 2: Biberacher Hütte - Göppinger Hütte

Weitwandern in Vorarlberg: Die Lechquellenrunde
Foto: Mark Buzinkay
Unterwegs im Lechquellengebirge: Hier auf dem Weg zur Göppinger Hütte

Höhepunkte:

  • Göppinger Hütte (2.245 m)
  • Wechselspiel aus sanften Almböden und schroffen Felsen
  • Steinböcke und Gämse in freiem Gelände (mit etwas Glück)

Dauer: 5 h

Strecke: 9.5 km

Höhenmeter: 880 hm

Höchster Punkt: 2.245 m

Die Etappe im Detail

Göppinger Hütte
Hütte • Vorarlberg

Göppinger Hütte (2.245 m)

Die Göppinger Hütte (2.245 m) befindet sich in Vorarlberg im Lechquellengebirge, eine Berggruppe der nordwestlichen Kalkalpen. Der Zustieg dauert nur zwei Stunden, ist einfach und auch für Familien geeignet. Von hier aus bieten sich Wanderrouten im mittleren Schwierigkeitsgrad, beispielsweise auf den Östlichen Johanniskopf oder das Hohe Licht. Schwieriger zu begehen, und zum Teil mit Steigpassagen, sind die Braunarlspitze und der Orgelkopf. Ein Kletterpark mit zehn verschiedenen Routen ist nur wenige Minuten von der Göppinger Hütte entfernt. Im Winter kann man auch Ski- und Schneeschuhrouten gehen – für längere Touren kann man im unversperrten Winterraum nächtigen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Etappe 3: Göppinger Hütte - Freiburger Hütte

Unterwegs im Lechquellengebirge

Höhepunkte:

  • Freiburger Hütte (1.931 m)
  • von steilen Felsabsätzen geprägte Geröllfelder
  • sanftes Almgelände an der Formarinalpe
  • Formarinsee

Dauer: 5 h

Strecke: 10 km

Höhenmeter: 325 hm

Höchster Punkt: 2.400 m

Die Etappe im Detail

Freiburger Hütte
Hütte • Vorarlberg

Freiburger Hütte (1.931 m)

Die Freiburger Hütte (1.931 m) im Vorarlberger Lechquellengebirge liegt am Fuß der Roten Wand und etwas oberhalb des Formarinsees. Bis zur Formarinalpe ist eine Zufahrt mit dem Auto möglich. Die Region um die Hütte ist ein Dorado für Wanderer, Hochtourengeher, Kletterer, Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. Oder einfach für Personen, die den wenig beschwerlichen Aufstieg in Kauf nehmen und dann die gute Luft und die Aussicht genießen wollen. Im Formarinsee angeln ist ebenfalls möglich. Die Touren im Umfeld sind teilweise einfach, darunter der Anstieg auf den Formaletsch (2.292 m), zum Teil sehr anspruchsvoll, wie die lange Route auf die Rote Wand (2.704 m), für die man 4:30 h Gehzeit veranschlagen und Bergerfahrung bzw. Schwindelfreiheit mitbringen muss. Von der Roten Wand sieht man dafür bis in den Schwarzwald. Mountainbiker begeistert die Tour von Lech über Zug über die autofreie Mautstraße Zugertal zum Formarinsee und weiter zur Hütte. Die ist übrigens besonders kinderfreundlich.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Etappe 4: Freiburger Hütte - Ravensburger Hütte

Bergseen auf der Lechquellenrunde

Höhepunkte:

  • Ravensburger Hütte
  • Gehrengrat (2.439 m) – der höchste Punkt der Lechquellenrunde!
  • Karstgebiet des Steinernen Meers

Dauer: 5 h

Strecke: 10.5 km

Höhenmeter: 550 hm

Höchster Punkt: 2.439 m

Die Etappe im Detail

Etappe 5: Ravensburger Hütte - Zürs

Weitwandern in Vorarlberg

Höhepunkte:

  • grandioses Panorama bei Zürs
  • Ausblick vom Madlochjoch (2.438 m)

Dauer: 3 h 30

Strecke: 8.5 km

Höhenmeter: 495 hm

Höchster Punkt: 2.437 m

Die Etappe im Detail

Ravensburger Hütte
Hütte • Vorarlberg

Ravensburger Hütte (1.948 m)

Oberhalb des Lecher Spullersee im Vorarlberger Lechquellengebirge liegt die überaus kinderfreundliche Ravensburger Hütte. Nicht zuletzt dank der mühelosen Erreichbarkeit (auch mit Kinderwägen) ist sie beliebter Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen, relativ einfach bis mäßig schwierig zu bewältigende Gipfeltouren und abwechslungsreiche Klettereien. Wanderer zieht’s häufig zum kleinen Alpsee und zum Grubenjoch (2 h Gehzeit), zu den einfachen Gipfeln zählen der Spuller Schafberg (2.679 m), die Obere Wildgrubenspitze (2.625 m) und die Plattnitzer Jochspitze (2.318 m), als etwas anspruchsvoller gelten die Roggalspitze (2.673 m) und die Wasenspitze (2.665 m). Ein regelrechtes Paradies für Kletterer stellen die Sportklettergebiete Bellavista, Luggiwand (direkt hinter der Hütte) und Spullerplatten (in Hüttennähe und auch für Anfänger geeignet) dar. Mountainbiker erreichen die Hütte ebenfalls problemlos, für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer steht ein geradezu luxuriös ausgestatteter Winterraum zur Verfügung.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern auf der Lechquellenrunde durch Vorarlberg

Etappe 6: Zürs - Stuttgarter Hütte

Höhepunkte:

Dauer: 2 h
Strecke: 5.5 km
Höhenmeter: 390 hm
Höchster Punkt: 2.310 m

Die Etappe im Detail

Stuttgarter Hütte
Die Stuttgarter Hütte liegt am westlichen Rand des Lechtaler Hauptkamms in der Valluga-Gruppe an der Grenze von Vorarlberg und Tirol. Sie sitzt auf dem Krabachjoch hoch über Zürs. Und ist umgeben von Gipfeln wie der Rüfi-, Gümples-, Krabachspitze, Trittwangkopf, Erlispitze, Wilder Kasten und Fanggekarspitze. Von der Hütte blickt man in das Pazüel-Tal in Vorarlberg und das Krabachtal in Tirol Station macht man in der Stuttgarter Hütte, wenn der Tiroler Weiterwanderweg Adlerweg oder der Lechtaler Höhenweg begangen wird. Sie ist Ausgangspunkt für Gipfel- und Klettertouren in den umliegenden Bergen. Oder Ziel von Wanderungen, die aus Zürs, Lech oder Steeg im Lechtal. Die exponierte Lage auf dem Krabachjoch bescherte der Hütte wiederholt schwere Sturmschäden.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Weitwandern in Vorarlberg: Die Lechquellenrunde
Foto: Mauritius/BY
Der Flexenpass bei Zürs

Mehr Weitwanderwege

Höhenwege in Südtirol: 7 Tourentipps
Höhenwege sind ein ganz besonderes Wandererlebnis: Meist führen sie in sanftem Auf und Ab von einem Schutzhaus zum nächsten. Allein in Südtirol gibt es über 100 verschiedene Höhenwege, die einen tiefen Einblick in die Landschaft und Kultur dieser besonders schönen Region gewähren. Wir stellen euch 4 ausgewählte Touren vor.
Lienzer Dolomiten
Osttirol ist anders. 268 Gipfel überschreiten hier die 3.000-Meter-Marke, und sind schon alleine Grund genug dieses besondere Fleckchen Erde mit Wanderschuhen zu erkunden. Und weil eine Tagestour hierzu nie und nimmer ausreicht, stellen wir euch die 10 schönsten Weitwanderwege in Osttirol vor.
Alpe-Adria-Trail: Am Millstätter See in Kärnten
3 Länder, 37 Etappen, 750 Kilometer: Das ist der Alpe-Adria-Trail. Der Weitwanderweg führt vom Fuße des Großglockners durch Kärnten, weiter über Slowenien und bis nach Italien ans adriatische Meer. Hauptsächlich im nicht-alpinen Bereich angesiedelt, richtet sich der Alpe-Adria-Trail darum auch in erster Linie an kulturinteressierte Genusswanderer. Wir stellen euch den Weitwanderweg im Detail vor.

Bergwelten entdecken