17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Carate Brianza Hütte von der Zoiahütte

Wanderung zur Carate Brianza Hütte von der Zoiahütte

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
2:20 h
Länge
5,8 km
Aufstieg
730 hm
Abstieg
90 hm
Max. Höhe
2.636 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Der Aufstieg auf die Carate-Brianza-Hütte, öfters auch Carate Hütte genannt, verläuft westlich des Campo-Moro-Stausees über die Alpe Musella.
Das alpine Schutzhaus liegt auf 2.636 m in der Nähe der Bocchetta delle Forbici. Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Gipfeltouren in der Bernina-Gruppe.

Wegbeschreibung
Nachdem man das Fahrzeug am Parkplatz beim Campo-Moro-Stausee abgestellt hat, folgt man dem Wanderweg, der über die Staumauer zur gegenüberliegenden Talseite führt. Am Ende der Staumauer biegt man nach links ab und wandert unterhalb des Sasso Moro an einem teilweise gesicherten Weg in westliche Richtung. Von hier aus kann man die steil abfallende Staumauer und die Gipfelpyramide des Pizzo Scalino gut sehen.

Man folgt nun dem Weg, der immer entlang der Bergflanke ansteigend taleinwärts führt. Unterhalb des Weges liegt die Alpe Musella (2.076 m) und, nachdem man ein steileres Wegstück überwunden hat, mündet der Steig, der vom Rifugio Alpe Musella heraufkommt, in einem gemeinsamen Weg, der mit der Nr. 305 markiert ist.

Der Weg führt nun in mäßiger Steigung durch Geröll und felsiges Gelände bergwärts bis man eine Weggabelung erreicht (rechts führt ein Steig zur Bignami-Hütte). Man folgt dem Weg Nr. 305 und erreicht nach einigen kurzen steileren Anstiegen die Carate-Brianza-Hütte in 2.636 m.

💡

Ein lohnendes Gipfelziel in Hüttennähe ist der Monte delle Forbici (2.910 m).

Anfahrt

Von Sünders über die Strada Provinciale 15 (SP 15) in die Valmalenco bis nach Chiesa die Valmalenco und weiter nach Lanzada. Nun führt eine asphaltierte Straße bis nach Campo Fanscia und ein Schotterweg bis zum Campo Moro in unmittelbarer Nähe des ersten Stausees.

Parkplatz

Parkplatz am Campo Moro Stausee.

Bergwelten entdecken