Weitwandern

Wandern in Südtirol: 4 Höhenwege

23. April 2019
von Peter Righi

Höhenwege sind ein ganz besonderes Wandererlebnis: Meist führen sie in sanftem Auf und Ab von einem Schutzhaus zum nächsten. Allein in Südtirol gibt es über 100 verschiedene Höhenwege, die einen tiefen Einblick in die Landschaft und Kultur dieser besonders schönen Region gewähren. Wir stellen euch 4 ausgewählte Touren vor.

Höhenwege in Südtirol: 7 Tourentipps
Foto: Wolfgang Schulz
Wanderparadies Südtirol: Hier mit Blick auf die Geislerspitzen

1. Arthur-Hartdegen-Höhenweg

Rein in Taufers/Rieserfernergruppe

Der mittelschwere Höhenweg in der östlichen Landeshälfte Südtirols wurde ursprünglich als Verbindung zwischen der Kasseler- und der Barmerhütte angelegt. Heute verläuft er über 15 km von der vergletscherten Nordflanke der Rieserfernergruppe in das weltabgeschiedene Ursprungtal: Über Almen und Wälder geht es schließlich wieder zurück hinunter nach Rein.

  • Dauer: 7h
  • Strecke: 17,9 km
  • Höhenmeter: 1.000 hm
  • Höchster Punkt: 2.396 m
Höhenwege in Südtirol: 7 Tourentipps
Foto: TVB Ferienregion Kronplatz
Unterwegs auf dem Arthur-Hartdegen-Höhenweg bei Rein in Taufers

Die Tour im Detail

2. Raschötz Höhenweg

Villnösser Tal/Dolomiten

Der Raschötz Höhenweg führt aus dem Grödnertal tief hinein in die zauberhafte Dolomitenlandschaft. Höhepunkt ist wohl der Blick zu den Geislerspitzen bei der Brogleshütte. Zielpunkt ist St. Ulrich beim Annatal.
Dauer: 4 h 30
Strecke: 12 km
Höhenmeter: 250 hm
Höchster Punkt: 2.164 m

Höhenwege in Südtirol: 7 Tourentipps
Foto: Wolfgang Schulz
Auf dem Raschötz Höhenweg mit Blick zum Peitlerkofel (2.875 m)

Die Tour im Detail

3. Ridnauner Höhenweg

Ridnauntal/Dolomiten

Der anspruchsvolle Ridnauner Höhenweg liegt abseits der populären Pfade in den Dolomiten. In einer Höhe von bis zu 2.300 m führt diese großartige Tour über dem Ridnauntal am Sonnenhang des Rosskopfkammes entlang: Über Almen, steile Hänge und Steige wandert man bis in den Talschluss nach Maiern.
Dauer: 4 h 30
Strecke: 11.5 km
Höhenmeter: 660 hm
Höchster Punkt: 2.326 m

Höhenwege in Südtirol: 7 Tourentipps
Foto: Geoland.at und OpenStreetMap Contributors
3-D-Ansicht der Wanderung Ridnauner Höhenweg

Die Tour im Detail

Wandern • Trentino-Südtirol

Ridnauner Höhenweg

Dauer
3:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,3 km
Aufstieg
551 hm
Abstieg
1.045 hm

4. Meraner Höhenweg

Meran/Texelgruppe

Der Meraner Höhenweg ist zweifelsohne der „Sir“ unter den Südtiroler Höhenwegen. Vor über 30 Jahren hatte die Meraner Sektion bereits die Idee einer 100 km langen Umrundung der Texelgruppe. Das Ergebnis ist der in 6 Etappen aufgeteilte Meraner Höhenweg – voller Eindrücke, Erfahrungen und Südtiroler Gastfreundschaft.

Höhenwege in Südtirol: 7 Tourentipps
Foto: Peter Righi
Auf dem Meraner Höhenweg in der Texelgruppe

Die Etappen im Detail

Mehr Weitwanderungen

Lienzer Dolomiten
Osttirol ist anders. 268 Gipfel überschreiten hier die 3.000-Meter-Marke, und sind schon alleine Grund genug dieses besondere Fleckchen Erde mit Wanderschuhen zu erkunden. Und weil eine Tagestour hierzu nie und nimmer ausreicht, stellen wir euch die 10 schönsten Weitwanderwege in Osttirol vor.
Wandern auf den Kanarischen Inseln
Matthias Kodym ist dem Winter entflohen und hat sich zu einer besonderen Wanderung quer über sieben Kanarische Inseln aufgemacht. Von Lanzarote nach La Palma - entlang des GR-131 ging es durch Star-Wars-taugliche Vulkan-Landschaften, Kiefernwälder mit schwarzem Sand und zum Pico del Teide, den höchsten Berg Spaniens.
Im Nibelungengau: Weitwandern an der Donau
Wo einst der Markgraf Rüdiger von Bechlaren im Nibelungenlied seinen Sitz als Lehensmann des Hunnenkönigs Attila hatte, windet sich heute der Weitwanderweg Nibelungengau auf über 110 km an den Ufern der Donau entlang. In 8 Etappen führt dieser aus dem oberösterreichischen Strudengau in die niederösterreichische Wachau. Ein geschichtsträchtiger Weg, der zu einzigartigen Schlössern und Österreichs ältestem Donaukraftwerk führt.

Bergwelten entdecken