Tourentipps

5 Wanderungen im Allgäu

Touren-Tipps • 15. September 2019
von Julia Englhart

Julia Englhart ist im bayerischen Voralpenland aufgewachsen, hat die Liebe zu den Bergen aber erst entdeckt, als sie wegzog. Also kam sie zurück und bezwingt die Berge seitdem auf dem Mountainbike, am Fels, mit Bergschuhen oder mit dem Kinderwagen. Hier stellt sie 5 Lieblingstouren in den Bayerischen Alpen vor.

Wandern im Allgäu
Foto: Rother Verlag
Wandern im Allgäu

Das Allgäu

Zugegeben – ein Geheimtipp ist das Allgäu als Wanderregion nicht mehr. Das liegt aber schlicht und einfach daran, dass die Region zwischen den Ammergauer Alpen und dem Bregenzerwald ein wahres Outdoor-Paradies ist.

Die Oberallgäuer Berge sind hier das größte zusammenhängende Wandergebiet, aber schöne Touren findet man überall und sie alle eint ein Motto: Wer unten bleibt, versäumt was, denn hoch oben blickt man von so manchem Gipfel über die Grenzen bis nach Österreich und in die Schweiz. Das heißt aber nicht, dass diese Ausblicke nur konditionsstarken Bergsteigern vorbehalten sind. Auf viele Berge fährt man gemütlich mit der Seilbahn.

Und irgendwie überrascht einen das Allgäu auch dann, wenn man glaubt, die Gegend schon wirklich gut zu kennen. Mit einer Schluchtentour, einem grasbedeckten Gipfel oder einer der weitläufigen Almen. Kein Wunder, dass man an so einen Ort zurückkehren will.

Meine Lieblings-Wanderungen im Allgäu:

1. Leichte Wanderung auf den Aussichtsturm am Schwarzen Grat

Eine schöne Wanderung mit knapp 350 Höhenmetern für die ganze Familie – beim Aussichtsturm gibt es einen einen Kinderspielplatz, direkt daneben Picknickplätze mit Aussicht!

Die Tour im Detail

Wandern • Bayern

Schwarzer Grat

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
22,8 km
Aufstieg
678 hm
Abstieg
674 hm

2. Wanderung von der Scheidwangalpe auf den Hochgrat

Wer die technisch einfache, aber fast vierstündige Wanderung auf den Hochgrat anpackt, wird mit ruhigen Wegen und einer atemberaubenden Aussicht vom Gipfel belohnt. 

Die Tour im Detail

3. Hochweg über dem Oytal

Der Wanderweg beginnt an der Bergstation der Nebelhornbahn: von dort geht es kurz bergan, dann teils auf sehr steilen Pfaden, teils auf breiten Spazierwegen über die Seealpe hinab ins Tal.

Die Tour im Detail

4. Rundtour über das Wertacherhörnle

Die technisch einfache, aber stellenweise steile Wanderung über das Wertacherhörnle wartet mit schönen Pfaden und einem Aussichtsgipfel mit Blick auf den kleinen Bergsee auf.

Die Tour im Detail

Wandern • Bayern

Wertacher Hörnle

Dauer
4:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
10,1 km
Aufstieg
718 hm
Abstieg
718 hm

5. Leichte Wanderung auf die Alpspitz über Nesselwang

Die Wanderung ist eine Paradetour für Familien und beginnt mit der Fahrt auf die Bergstation der Alpspitzbahn. Von dort geht es gemütlich über die beiden Aussichtsgipfel Alpspitz und Edelsberg zurück ins Tal.

Die Tour im Detail

Alle Touren stammen aus dem Buch „kurz & gut! Allgäu. Mit Kleinwalsertal und Tannheimer Tal" von Gerald Schwabe, erschienen im Bergverlag Rother.

Mehr zum Thema

Der Engeratsgundsee im Allgäu, links im Bild das Törle
Während sich auf den klassischen Routen die Wanderer nur so tummeln, wandelt man auf manch versteckter Tour einsam durch das malerische Allgäu. Wir stellen 3 „Stille Wege“ durch die bayerische Region vor.
Mountainbiken
Im Oberallgäu geht’s ums Draußensein. Bei einer solchen Landschaft wäre alles andere auch eine Sünde. Und wer alles richtig machen will, der steigt so oft er kann aufs Bike. Langweilig wird’s bei der Streckenauswahl sicher nicht, sagt Sissi Pärsch, die die Region seit ihrer Kindheit kennt.

Bergwelten entdecken