16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Hochgrat ab Scheidwangalpe

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
3:40 h
Länge
8,8 km
Aufstieg
550 hm
Abstieg
500 hm
Max. Höhe
1.821 m
Anzeige

Die lange Nagelfluhkette zwischen Immenstadt und Hittisau bietet dem Wanderer eine große Auswahl an Gipfelzielen. Die bayrische Tour in den Allgäuer Alpen führt von der Scheidwangalpe am westlichen Ende des Gunzesrieder Tales hinauf zum höchsten Punkt der gesamten Kette, dem ungemein aussichtsreichen Hochgrat.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „kurz & gut! Allgäu. Mit Kleinwalsertal und Tannheimer Tal" von Gerald Schwabe, erschienen im Bergverlag Rother.

Aufgrund der Bahnerschließung von Hochgrat und Mittag herrscht auf den Gipfeln recht viel Betrieb, wer sich aber dem Grat von ungewohnter Seite nähert, wird mit überraschend stillen Wegen belohnt.

Anfahrt

Gunzesrieder Tal, Scheidwangalpe (1.330 m, Mautstraße). Die B 19 aus Kempten kommend bis zur Ausfahrt Sonthofen Nord, dort Richtung Blaichach, nach knapp 2 km links hinauf ins Gunzesrieder Tal und weitere 7 km bis nach Gunzesried Säge. Hinter dem kleinen Dorf beginnt die Mautstraße (Achtung: Es gibt zwei unterschiedliche Täler mit unterschiedlichen Mautkarten; das richtige Ticket für die Scheidwangalpe lösen). Von der Mautschranke sind es noch weitere 7 km geradeaus ins Tal hinein, auf denen es knapp 350 Hm bergauf geht bis zur Scheidwangalpe. (Navi: 87544 Blaichach-Gunzesried, Autalweg.)

Parkplatz

Scheidwangalpe

Bergwelten entdecken