15.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Schweiz

Uetliberg – vielfältiger Hausberg der Züricher

• 28. Juni 2022
2 Min. Lesezeit

Wer Zürich besucht, sieht den Uetliberg (871 m) schon bei der Anreise. Aufgrund des markanten Sendemastes am Gipfel ist er bereits von Weitem sicht- und erkennbar. Vor Ort überrascht er mit der Vielfalt an Aktivitäten, die hier möglich sind: bikend, laufend, wandernd, mit der Bahn oder im Winter mit der Rodel treffen sich hier Sportler, Einheimische und Touristen. Alle genießen den wunderbaren Ausblick auf Zürich und den Zürichsee sowie das Panorama, das an klaren Tagen bis zu den Alpen reicht.

Blick vom Uetliberg auf Zürich und den Zürichsee
Foto: franziskahoppe / Adobe Stock
Blick vom Uetliberg auf Zürich und den Zürichsee
Anzeige
Anzeige

Wandern

Der Uetliberg ist sowohl Ziel als auch Ausgangspunkt für viele Wanderungen. Die einen starten in der Stadt und laufen oder wandern die knapp 900 Höhenmeter bergauf. Die anderen gehen es gemütlicher an, fahren mit der Bahn und genießen den flachen, familienfreundlichen Planeten-Panoramaweg bis zum Aussichtspunkt Felsenegg. Generell gilt: Alle Touren auf und am Uetliberg sind relativ einfach.

Blick auf den Uetliberg vom Planetenweg
Foto: Riki Daurer, alpinonline
Blick auf den Uetliberg vom Planeten-Panoramaweg

Planeten-Panoramaweg am Uetliberg
Schöne, kurze Wanderung mit Infostationen rund um die Planeten. Vor allem für Kinder und Familien geeignet.

Ab Triemli über die Albiskette auf den Uetliberg
Eine etwas längere Wanderung startet in Triemli – einige Kilometer vor Zürich – und führt über die Albiskette zum Gipfel. Retour kann man mit der Bahn fahren.

Von Uitikon-Waldegg
Der einfachste Wanderweg führt von der Tram-Station Uitikon-Waldegg auf einem schönen Waldweg zum Gipfel.

Anzeige

Biken

In der Schweiz ist das Biken auf Wanderwegen prinzipiell erlaubt – außer, es ist explizit verboten. Daher kann das vielfältige Wegenetz auf den Uetliberg auch von Bikern genutzt werden. Bergab gibt es drei offizielle Trails. Für die Auffahrt wird der Schlittelweg empfohlen.

Alle Informationen zu den Trails und aktuelle Bedingungen findet ihr auf der Website von Züritrails.

Biken am Uetliberg

Antennentrail
Der leichtere „Antennentrail“ startet direkt beim Grillplatz bei der Antenne. Die rote (mittelschwierige) Downhill-Strecke führt über ca. 3,5 Kilometer und gut 350 Höhenmeter nach Zürich.

Adlisbergtrail
Der „Adlisbergtrail“, der auch unter dem Namen „Elif-Trail“ bekannt ist, startet am höchsten Punkt des Adlisberg. Der Trail eignet sich gut für Anfänger, da er nur wenige steile Abschnitte aufweist.

Höcklertrail
Der neueste Trail am Ütliberg bietet auf 3 km Länge und mit bis zu 13 % Steilheit pures Trailvergnügen und sogar zehn Sprung-Möglichkeiten.

Gut zu wissen

5 Tipps für deinen Besuch des Uetliberg

  • Wer nicht zu Fuß oder mit dem Bike auf den Uetliberg will, fährt einfach mit der Uetlibahn.
  • Beim Hinauffahren oder Wandern unbedingt den Duft des Waldes genießen.
  • Direkt neben der Antenne, ganz oben am Uetliberg, befindet sich eine öffentliche Grillstelle.
  • Nach der Radtour oder Wanderung bietet sich natürlich ein Sprung in den Zürichsee an.
  • Wer schon am Rad sitzt, kann damit auch gleich die Stadt erkunden.
Unterwegs in Zürich

Campen
Direkt am Zürichsee befindet sich der Campingplatz Fischers Fritz. Von hier aus kann man mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln bequem in die Stadt und auch auf den Uetliberg fahren. Der kleine Campingplatz mit Seezugang ist trotz der urbanen Lage relativ ruhig. Nebenan gibt es das gleichnamige Restaurant, in dem man selbst gefangene Fische aus dem Zürichsee essen kann.

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken