16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Aktiv-Ferien

9 Hütten für den Skitourenurlaub

• 31. Januar 2024
2 Min. Lesezeit

Wie kann man die Ferienzeit schöner verbringen als mit Skitourengehen? Folgende 9 Hütten eignen sich bestens für die Einkehr oder als Übernachtungsziel.

Die Marteller Hütte (2.585 m) in Südtirol
Foto: Sektion Martell
Die Marteller Hütte (2.585 m) in Südtirol
Anzeige
Anzeige

1. Jamtalhütte, 2.165 m

Silvretta / Tirol

Von der mitten in der spektakulären Bergwelt der Silvretta gelegenen Jamtalhütte sind zahlreiche Skitouren auf die umliegenden Zwei- und Dreitausender möglich – und das in allen Schwierigkeitsstufen. Ski mit Fellen und Stöcke können gegen eine Tagesgebühr von 20 Euro auch geliehen werden.

Ab 15. Februar 2024 geöffnet

Beliebt auf Bergwelten

2. Zeller-Hütte, 1.575 m

Totes Gebirge / Oberösterreich

Die Zeller-Hütte liegt am Weg zum Warscheneckgipfel im Toten Gebirge umgeben von lichtem Lärchenwald. Die Hütte wurde 2014 saniert, hat ihren ursprünglichen Charme aber nicht verloren und ist bis heute eine der gemütlichsten Hütten im Gebiet.

Auch beliebt

Vom 12.01. bis 25.02.2024 an den Wochenenden (Fr., Sa., So.) geöffnet

3. Julius-Seitner-Hütte, 1.185 m

Türnitzer Alpen / Niederösterreich

Direkt auf dem Gipfel des Eisensteins (1.185 m) gelegen, erfreut die Julius-Seitner-Hütte mit herrlichen Ausblicken auf den Ötscher, den Schneeberg und viele andere Berge Niederösterreichs. Sie selbst ist ein relativ einfaches Ziel für Skitourengeher – der Aufstieg wird mit Mostviertler Spezialitäten entlohnt.

Anzeige

September, Dezember und Februar ohne Ruhetag geöffnet, sonst Dienstag und Mittwoch Ruhetag

4. Hörnlehütte, 1.390 m

Ammergauer Alpen / Bayern

Die per Hörnlebahn erreichbare Hörnlehütte oberhalb von Bad Kohlgrub in den Ammergauer Alpen ist für aussichtsreiche und nicht allzu schwere Touren beliebt. Riesengroße Portionen sorgen für die nötige Kraft.

Ganzjährig geöffnet, jeweils von Donnerstag bis Sonntag

5. Heidelberger Hütte, 2.264 m

Silvretta / Graubünden

Die im Silvrettagebirge auf Schweizer Boden stehende Heidelberger Hütte ist Ziel vieler Skitourengeher. Kein Wunder – können doch von hier aus mehrere Dreitausender bestiegen werden, beispielsweise die Spitze der Breiten Krone (3.079 m) oder des Piz Tasna (3.179 m).

Ab 25.12. bis Ende April geöffnet

6. Marteller Hütte, 2.585 m

Ortler Alpen / Südtirol

Die Marteller Hütte im Nationalpark Stilfser Joch in der südlichen Ortlergruppe wird von nicht weniger als 15 Dreitausendern umringt. Ein prächtiges Betätigungsfeld für Skitourengeher. Stammgäste schwören auf den angeblich besten Schweinsbraten Südtirols, auch die Speckknödel und der täglich frisch gemachte Apfelstrudel können sich schmecken lassen.

Ab 16.02.2024 geöffnet - je nach Schneelage bis Anfang/Mitte Mai

7. Simonyhütte, 2.203 m

Dachsteingebirge / Oberösterreich

Am Fuße des Hohen Dachsteins (2.995 m), knapp unterhalb des Hallstätter Gletschers, liegt imposant die Simonyhütte (2.203 m) – und direkt daneben die Dachsteinkapelle, ihres Zeichens die höchstgelegene Kirche der Nordalpen. Im Winter ist die Simonyhütte Anziehungspunkt für schneehungrige Skitourengeher.

Ab ca. Anfang Februar bis April geöffnet - je nach Schneelage

8. Schwarzwasserhütte, 1.620 m

Allgäuer Alpen / Vorarlberg

Die Hütte liegt eingebettet zwischen Grünhorn, Hoher Ifen und Steinmandl im Vorarlberger Kleinwalsertal – Skitourengeher finden also ein reichhaltiges Betätigungsfeld vor. Im Winter lohnt es sich bei einem Besuch aber, auch eine Rodel mit im Gepäck zu haben.

Ab 30.12.2023 bis 06.04.2024 geöffnet

9. Südwiener Hütte, 1.802 m

Radstädter Tauern / Salzburg

Auch die „Süwie“ im Salzburger Pongau ist bei Skitourengehern ein beliebter Stützpunkt. Zu den Klassikern gehören die Touren auf den Spirzinger, Kesselkopf und Pleißlingkeil. Gastfreundschaft wird hier großgeschrieben – mit der köstlichen Kaspressknödelsuppe und einem Schnapserl geht die sogar durch den Magen.

Ab 08.12.2023 bis Mitte April 2024 geöffnet

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken

d