16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Hütten

10 Hütten für den Skitourenurlaub

• 24. Januar 2019

Bald ist Ferienzeit – und wie kann man die schöner verbringen als mit Skitourengehen? Wir stellen euch 10 Hütten vor, die sich zu diesem Zweck bestens als Einkehr- oder Übernachtungsziel eignen. 

Die Marteller Hütte (2.585 m) in Südtirol
Foto: Sektion Martell
Die Marteller Hütte (2.585 m) in Südtirol
Anzeige

1. Jamtalhütte, 2.165 m

Silvretta / Tirol

Von der mitten in der spektakulären Bergwelt der Silvretta gelegenen Jamtalhütte sind zahlreiche Skitouren auf die umliegenden Zwei- und Dreitausender möglich – und das in allen Schwierigkeitsstufen. Ski mit Fellen und Stöcke können gegen eine Tagesgebühr von 20 Euro auch geliehen werden.

Bis Mitte Mai geöffnet

2. Goiserer Hütte, 1.592 m

Salzkammergut-Berge / Oberösterreich

Rund um die „Goiserer“ oberhalb von Bad Goisern strecken die Salzkammergut Berge ihre Gipfel in den Himmel – ein Segen für Skitourengeher! Selbstgemachte Kasspotzn und original Goiserer Apfelstrudl liefern den Wadeln neue Energie.

Bis Ende März von Freitag bis Sonntag geöffnet

3. Julius-Seitner-Hütte, 1.185 m

Türnitzer Alpen / Niederösterreich

Direkt auf dem Gipfel des Eisensteins (1.185 m) gelegen, erfreut die Julius-Seitner-Hütte mit herrlichen Ausblicken auf den Ötscher, den Schneeberg und viele andere Berge Niederösterreichs. Sie selbst ist ein relativ einfaches Ziel für Skitourengeher – der Aufstieg wird mit Mostviertler Spezialitäten entlohnt.

Bis 30. April Freitag bis Sonntag und an Feiertagen geöffnet

4. Hörnlehütte, 1.390 m

Ammergauer Alpen / Bayern

Die per Hörnlebahn erreichbare Hörnlehütte oberhalb von Bad Kohlgrub in den Ammergauer Alpen ist für aussichtsreiche und nicht allzu schwere Touren beliebt. Riesengroße Portionen sorgen für die nötige Kraft.

Ganzjährig geöffnet

5. Heidelberger Hütte, 2.264 m

Silvretta / Graubünden

Die im Silvrettagebirge auf Schweizer Boden stehende Heidelberger Hütte ist Ziel vieler Skitourengeher. Kein Wunder – können doch von hier aus mehrere Dreitausender bestiegen werden, beispielsweise die Spitze der Breiten Krone (3.079 m) oder des Piz Tasna (3.179 m).

Bis Ende April geöffnet

6. Marteller Hütte, 2.585 m

Ortler Alpen / Südtirol

Die Marteller Hütte im Nationalpark Stilfser Joch in der südlichen Ortlergruppe wird von nicht weniger als 15 Dreitausendern umringt. Ein prächtiges Betätigungsfeld für Skitourengeher. Stammgäste schwören auf den angeblich besten Schweinsbraten Südtirols, auch die Speckknödel und der täglich frisch gemachte Apfelstrudel können sich schmecken lassen.

Ab Ende Februar geöffnet

7. Edelrautehütte, 1.725 m

Rottenmanner Tauern / Steiermark

Die Edelrautehütte (1.725 m) liegt malerisch auf einem Moränenhügel am Ufer des kleinen Scheiblsees und ist ein Hütten-Klassiker für verschiedenste Winteraktivitäten: Die 6 km lange Rodelbahn lockt mit rasanten Abfahrten, nebst Rodeln können auf der Hütte auch Schneeschuhe für Wanderungen ausgeborgt werden. Und natürlich bietet sich das Gelände auch für herrliche Skitouren an.

Bis 17. März geöffnet

8. Simonyhütte, 2.203 m

Dachsteingebirge / Oberösterreich

Am Fuße des Hohen Dachsteins (2.995 m), knapp unterhalb des Hallstätter Gletschers, liegt imposant die Simonyhütte (2.203 m) – und direkt daneben die Dachsteinkapelle, ihres Zeichens die höchstgelegene Kirche der Nordalpen. Im Winter ist die Simonyhütte Anziehungspunkt für schneehungrige Skitourengeher.

Bis 7. April geöffnet

9. Schwarzwasserhütte, 1.620 m

Allgäuer Alpen / Vorarlberg

Die Hütte liegt eingebettet zwischen Grünhorn, Hoher Ifen und Steinmandl im Vorarlberger Kleinwalsertal – Skitourengeher finden also ein reichhaltiges Betätigungsfeld vor. Im Winter lohnt es sich bei einem Besuch aber, auch eine Rodel mit im Gepäck zu haben. Nicole und Martin Kinzel sorgen sich mit herzhaften Brotzeiten und selbstgebrannten Schnäpsen um das Wohl ihrer Gäste.

Bis 24. März geöffnet

10. Südwiener Hütte, 1.802 m

Radstädter Tauern / Salzburg

Auch die „Süwie“ im Salzburger Pongau ist bei Skitourengehern ein beliebter Stützpunkt. Zu den Klassikern gehören die Touren auf den Spirzinger, Kesselkopf und Pleißlingkeil. Gastfreundschaft wird hier großgeschrieben – mit der köstlichen Kaspressknödelsuppe und einem Schnapserl geht die sogar durch den Magen.

Bis 15. April geöffnet

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Praktische Jausenbox als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken