Jamtalhütte

2.165 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis September

Sommer: Ende Juni bis Ende September

Winter: Mitte Februar bis Mitte Mai

Telefon

+43 5443 8408

Homepage

www.jamtalhuette.at

Betreiber/In

Gottlieb Lorenz

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
90 Zimmerbetten 60 Schlafplätze 12 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Winterraum
  • Wi-Fi
  • Künstliche Kletteranlage
  • Kreditkarten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang
  • Mit Kindern auf Hütten

Lage der Hütte

Die Jamtalhütte steht auf 2.165 m Seehöhe inmitten des Silvretta-Gebirges in Tirol. Der Talort ist Galtür. Die Hütte ist ein beliebtes Ziel für Naturfreunde jeden Alters: ob Familien mit Kindern, Senioren oder ambitionierte Sportler.

Im Sommer sind es Wanderer, Kletterer, Slackliner und Mountainbiker, im Winter Snowboarder, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und Eis-Kletterer, die die Jamtalhütte besuchen. Sieben Monate im Jahr wird die Hütte bewirtschaftet.

Kürzester Weg zur Hütte

Der Zustieg erfolgt von Galtür (1.584 m). Zu Fuß benötigt man vom Gemeindezentrum etwas mehr als drei Stunden. Parkmöglichkeiten gibt es auf der Schneibenalpe und auf der Mentaalpe – Parkrichtlinien und erlaubte Parkdauer beachten. Öffentlich erreicht man Galtür, wenn man mit den ÖBB nach Landeck fährt und von dort den Postbus nimmt.

Gehzeit: 3:15 h

Höhenmeter: 581 m

Alternative Routen
Von der Bielerhöhe (2.040 m, 4:30 h); von Ardez (1.432 m, 6 h); von Guarda (1.653 m, 6 h)

Leben auf der Hütte

Die sehr modernen, geschmackvoll mit Zirbenholz-Möbel eingerichteten Räume, laden zum Verweilen ein. Die Jamtalhütte eignet sich auch ideal für Seminare, Vereinstreffen oder Schulausflüge. Der Hüttenpächter Gottlieb Lorenz organisiert zudem Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Sonntags-Bergmessen und sonstige Festivitäten.

Ein Höhepunkt ist die 120 Quadratmeter große Indoor-Kletterhalle. Außerdem gibt es eine Hüttenbücherei und eine Kinder-Spielecke. Im Winter befindet sich vor der Hütte ein künstlicher Eis-Kletterturm zum Üben

Gut zu wissen

Es gibt zwei Seminarräume mit Beamer, Großbild-TV, Overhead- und Diaprojektor sowie Flip Chart. Es gibt Internetstationen und WiFi-Möglichkeit (gegen Gebühr). In der unbewirtschafteten Zeit kann man im Winterlager übernachten. Es gibt fließend Warmwasser. Außerdem gibt es zwei Trockenräume für 220 Paar Schuhe und beheizte Stiefeltrockner. Im Skiraum kommen 220 Paar Ski unter.

Weiters wird ein umfangreicher, moderner Geräteverleih angeboten. Bezahlen kann man nur in bar.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die beiden nächstgelegenen Hütten sind in 4 h zu Fuß zu erreichen. Jene sind die Heidelberger Hütte (2.264 m) und die Tuoi Chamonna CAS (2.250 m).

Von der Jamtalhütte kann man mehrere Dreitausender beschreiten, und zwar in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen. Allesamt dauern zwischen 3 und 4 h. Beliebt sind die Wander- und Tourenskirouten zur Breiten Krone (3.079 m), auf die Dreiländerspitze (3.197 m), auf die Augstenspitze (3.228 m) oder auf die Gemsspitze (3.114 m).

Anfahrt

Über die A12 Inntal-Autobahn nach Ischgl und Galtür. im Sommer bis zur Scheibenalpe. Vom Parkplatz gibt es im Winter ein Shuttle mit der Pistenraupe zur Hütte.

Parkplatz

Galtür: Scheibenalpe, Zufahrt nur zwischen 16 und 8 Uhr.

Die Franz-Senn-Hütte (2.147 m) am Stubaier Höhenweg in Tirol ist im Winter ein beliebter Stützpunkt für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. Von hier aus können zahlreiche Touren unternommen werden. Im Sommer stellt die Hütte einen optimalen Ausgangspunkt für Wanderungen sowie anspruchsvolle Berg- und Klettertouren inklusive Wildwasserklettersteig dar. 16 ausgewiesene Bergtouren und neun Wanderungen im Gebiet der Ruderhofspitze (3.474 m), der Lisenser Spitze (3.230 m), des Lisenser Fernerkogels (3.266 m) oder der Rinnenspitze (3.000 m) bieten sich an. Rund um die Hütte befinden sich insgesamt drei Klettersteige, sowie ein Klettergarten für Kinder. Wer übernachten will, sollte im Vorfeld unbedingt telefonisch reservieren.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Amberger Hütte (2.135 m), gelegen inmitten der Stubaier Alpen, ist ein hervorragender Stützpunkt für Hüttenwanderer, Hochtourengeher und Mountainbiker. Aber auch für Kletterer, Skitourengeher und Familien ist die Hütte im Tiroler Ötztal bestens geeignet. Sie liegt im Sulztal am Fuße des Schrankogels und ist umgeben von Gletschern und Dreitausendern wie Sulztalferner und Kuhscheibe.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Tübinger Hütte (2.191 m)

Die Tübinger Hütte wird nur im Sommer bewirtschaftet und ist in dieser Zeit ein beliebtes Ziel von Bergwanderern, Familien, Kletterern und Boulderern. Im Winter bietet die Vorarlberger Landschaft rund um das Silvretta Gebirge alle Möglichkeiten, um ausgiebige Skitouren oder Schneeschuhwanderungen zu unternehmen. Von der Tübinger Hütte kann man auch einige Dreitausender wie zum Beispiel den Großlitzner (3.109 m) oder das Große Seehorn (3.121 m) bezwingen. Danach hat man die Möglichkeit, im unversperrten Winterraum zu nächtigen.  
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken