16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Clarahütte von Ströden entlang des Umbalwasserfalls

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:00 h
Länge
7,1 km
Aufstieg
640 hm
Abstieg
129 hm
Max. Höhe
2.038 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Als eines der landschaftlichen Highlights Osttirols gelten die Umbalfälle im Quelltal der Isel – besonders zur frühsommerlichen Schneeschmelze ein starkes Erlebnis. Auf dem Wasserschaupfad geht man mit den gischtenden Wassermassen unmittelbar auf Tuchfühlung und lernt darüber hinaus noch eine Menge über naturkundliche Themen. Oberhalb der Umbalfälle setzt sich der Weg zur Clarahütte fort, die im Angesicht der stolzen Rötspitze in einem traumhaft ursprünglichen Hochtal liegt. Sie ist kürzlich nach einem Lawinenschaden renoviert worden.

💡

Wer mag, kann dem Umbaltal sogar noch weiter einwärts folgen, was sich bis ins Gletschervorfeld zuhinterst aber noch mehr als eine Stunde hinzieht.

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Osttirol von Mark Zahel.

Anfahrt

Aber den Felbertauern oder von Lienz kommend nach Matrei in Osttirol und ins Virgental bis in den Talschluss nach Ströden.

Parkplatz

Ströden, gebührenpflichtiger Parkplatz. Tagesgebühr 5,50 € Stand 2012

Parkplatz Ströden auf hinterbichl.at

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Lienz und mit dem Bus über Matrei i. O.
ins Virgental bis Ströden.

Bergwelten entdecken