Auf die Haaralmschneid

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT4 schwierig 4:15 h 8,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
835 hm 835 hm 1.594 m

Winterzauber mit steilem Finale auf 1.594 m in Oberbayern: Diese romantische Wintertour zwischen dem Hochfelln im Norden und der Hörndlwand im Süden ist am schönsten bei Pulverschnee, wenn der Wald wie in weiße Watte gepackt ist. Dann erleben wir einen stimmungsvollen Aufstieg, dessen vorläufiger Höhepunkt die im tiefen Winterschlaf versunkenen Hütten auf der Haaralm sind, ein Rastplatz erster Güte.

Wollen wir dann zum Gipfel in den Chiemgauer Alpen weitergehen, erleben wir einen abrupten Szenenwechsel: Steil ragt der Südhang der Haaralmschneid in den Himmel und erfordert den erfahrenen Schneeschuhgeher. Lawinensichere Verhältnisse und ein sicherer Schritt im Steilgelände sind notwendig, andernfalls beenden wir die Tour besser an den Almhütten. Da der Südhang auch eine beliebte Skitour ist, sollten wir auf die Skifahrer Rücksicht nehmen und die herrliche Abfahrt nicht zu sehr mit unseren Schneeschuhen zerpflügen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Chiemgauer Alpen: mit Berchtesgadener Alpen und Kaisergebirge“ von Evamaria Wecker, erschienen im Bergverlag Rother.

Die Spuren dieser überwiegend einfachen Tour werden meist, sofern keine Spuren vorhanden sind, vom Gelände vorgegeben.

Anfahrt

Über Brand, dann an der Urschlauer Ache entlang auf meist gut geräumter Straße zum Parkplatz.

Parkplatz

Urschlau, 767 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Ruhpolding mit dem Dorfbus Linie B nach Brand (nur einzelne Fahrten am Tag), zu Fuß in ca. 20 Min. nach Urschlau.

Schneeschuhtouren • Tirol

Auf den Brennkopf

Dauer
3:45 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
10,6 km
Aufstieg
726 hm
Abstieg
726 hm

Bergwelten entdecken