Windberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:30 h 14,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.080 hm 1.080 hm 1.903 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Landschaftlich schöne Tour mit großen Höhenunterschieden und prächtiger Aussicht vom 1.903 m Windberg, dem höchsten Berg der Schneealpe in den Mürzsteger Alpen in der Steiermark. Von Mai bis Oktober bietet die Michlbauerhütte Einkehrmöglichkeiten.

💡

Das Neuberger Münster, erbaut im 14. und 15 Jahrhundert, zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Gotik in den Alpen. Um den „Dom im Dorf“ finden alljährlich die Neuberger Kulturtage satt, wo Musiker aus aller Welt zusammentreffen und Kostproben ihres Könnens zum Besten gebe.   

 

Anfahrt

S6 bis Mürzzuschlag und auf der B23 bis knapp vor Krampen und nördlich in den Äußeren Krampengraben.


Parkplatz

Äußerer Krampengraben, 1 km westlich von Neuberg an der Mürz; Parkmöglichkeiten entlang der Straße.

Michlbauerhütte
Hütte • Steiermark

Michlbauerhütte (1.731 m)

Die Michlbauerhütte befindet sich auf der Schneealm in den obersteirischen Mürzsteger Alpen. Die Schneealpe ist ein Kalkstock mit einem weiteläufigen Alm-Plateau und drei markanten Erhebungen. Die Höchste ist der Windberg mit 1.903 Metern. Der Gipfel liegt unmittelbar oberhalb der Michlbauerhütte. Die Schneealm ist bei Jung und Alt beliebt. Ein Besuch bei Inversionswetterlage oder in einer Vollmond-Nacht sind echte Erlebnisse. Besonders wenn Inversion und Vollmond zusammenfallen, bekommt man das Gefühl, auf einer Insel über dem Wolkenmeer zu sitzen. Aber der Berg kann sich mit Nebel oder Windgeschwindigkeit bis zu 120 km/h auch abweisend zeigen. Auf der Alm kann man gepflegt Spazierengehen. Die Schneealpe kann aus allen Himmelsrichtungen erwandert und - auch mit Ski im Winter - bestiegen und mit dem Mountainbike befahren werden. Die großräumige Wiesenfläche vor der Michlbauerhütte eignet sich im Winter auch, vorausgesetzt das Spiel mit Winden wird perfekt beherrscht, zum Snowkiten.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Kutatschhütte
Hütte • Steiermark

Kutatschhütte (1.700 m)

Die Kutatschhütte liegt auf dem Hochplateau der Schneealpe in der Steiermark und ist ein Notunterstand für Bergwanderer, Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. Die Hütte ist unversperrt und dient als Unterschlupf bei Schneestürmen oder Unwetter, die in den Mürzsteger Alpen ziemlich heftig ausfallen können. Erbaut wurde sie 1929 an jener Stelle, an der im Jahr davor der Wiener Bergsteiger Franz Kutatsch erfroren ist. Vor der Hütte steht eine Sonnenbank, die zum Verweilen einlädt. Das bewirtschaftete Schneealpenhaus ist 1:15 h entfernt.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Steiermark

Eisenerzer Reichenstein

Dauer
7:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
13,9 km
Aufstieg
1.170 hm
Abstieg
1.170 hm
Wandern • Niederösterreich

Zum Krummbachstein

Dauer
6:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
19,6 km
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm

Bergwelten entdecken