Sentiero Brentari und Sentiero dell'Ideale

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
C schwierig 13:00 h 24,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
2.377 hm 2.377 hm 2.680 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Diese hochalpine Klettersteig-Rundtour, ausgehend vom Rifugio Vallesinella, ist die vierte und letzte Etappe der Via delle Bocchette, die durch die Brenta-Dolomiten im italienischen Trentino führt.

Teil der konditionell fordernden Tagestour am Sentiero Brentari und Sentiero dell'Ideale sind vier Gletscherüberquerungen. Die hier vorkommenden Kletterpassagen sind die technisch anspruchsvollsten der gesamten Brentadurchquerung.

💡

Der Abstieg auf den d'Ambiez Gletscher, der Aufstieg zur Bocca d'Ambiez und die Durchschreitung des eisigen Gämsenkessels unternimmt man am besten mit Steigeisen, Pickel und Sicherungsseil.

Anfahrt

Autobahn A22 bis Ausfahrt San Michele all'Adige-Mezzolombardo, dann auf der SS43 und SS42 nach Dimaro. Links abbiegen auf die SS239 in Richtung Madonna di Campiglio. Weiter in den Ortsteil Palu und hinauf zum Parkplatz beim Rifugio Vallesinella.

Parkplatz

Parkplatz am Rifugio Vallesinella.

Das Rifugio Pedrotti
Hütte • Trentino-Südtirol

Rifugio Tosa e T. Pedrotti (2.491 m)

Mitten in der beeindruckenden und zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörenden Dolomitenkette der Brenta gelegen, sind die Berghütte Tosa und die Berghütte Pedrotti ein beliebtest und wichtiges Ziel für zahlreiche Bergwanderer und Kletterer. Gleich mehrere Wege kommen hier zusammen und so ist es kein Wunder, dass Wanderer aus allen Himmelsrichtungen viel zu erzählen haben.  Tatsächlich wurde die Berghütte Tosa bereits 1881 von der SAT auf 2.439 m errichtet. Diese Berghütte wird heute als Ersatzquartier für das Schutzhaus Rifugio Pedrotti genutzt. Das zweite Gebäude, das Refugio Pedrotti, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts rund 30 m oberhalb der Tosahütte auf 2.491 m errichtet und verfügt heute über 120 Schlafplätze. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Brentei
Auf weiten Grasterrassen im oberen Teil des Val Brenta, liegt das Rifugio Brentei auf einer Höhe von 2.182 m. Durch die zentrale Lage der Hütte, ist sie ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Besteigungen der Cima Tosa (3.134 m) oder der Crozzon di Brenta (3.123 m) in der atemberaubenden Brenta Gruppe. Von Madonna di Campiglio erreicht man über die Wege Nr. 317 und Nr. 318 das Rifugio in 2:40 h.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Klettersteige • Oberösterreich

Gosausee - Dachstein

Dauer
12:00 h
Anspruch
B/C mäßig
Länge
13,8 km
Aufstieg
1.900 hm
Abstieg
40 hm
Klettersteige • Trentino-Südtirol

Sass Rigais Ostgrat

Dauer
5:00 h
Anspruch
B/C mäßig
Länge
10,8 km
Aufstieg
1.010 hm
Abstieg
1.020 hm
Klettersteige • Trentino-Südtirol

Kleine Cirspitze

Dauer
3:00 h
Anspruch
B/C mäßig
Länge
4,1 km
Aufstieg
420 hm
Abstieg
430 hm

Bergwelten entdecken