Bergwelten Schweiz

Instagram-Interview: Fotografin Martina Bisaz

Interview • 12. April 2017
von Simon Schöpf

Wer das aktuelle Bergwelten Schweiz (Frühjahr/Sommer 2017) aufschlägt, der findet ganz vorne im Panorama ein richtig schönes „Ach so schön ist der Sommer“-Bild vom kleinen Bergdorf Latsch in der Schweiz. Die Frau in der Blumenwiese und hinter der Linse: Martina Bisaz alias kitkat_ch. Wir sagen nur: 200.000+ Follower, die wissen schon, wem sie da folgen. Die Graubündner Fotografin im Interview, 3 Bergfoto-Tipps inklusive!

Blumige Ansicht von Latsch, Graubünden
Foto: Martina Bisaz
Blumige Ansicht von Latsch, Graubünden

Bergwelten: Dein Foto ist doppelseitig ganz vorne im aktuellen Bergwelten-Magazin abgedruckt. Erzähl uns doch kurz die Geschichte, wie es zu dem Shot kam.

Martina Bisaz: Das Bild entstand in Latsch. Ein kleines Bergdorf in Graubünden, wo meine Eltern leben. Ich besuche sie so oft wie es geht, denn dort fühle ich mich auch zu Hause. Das Bild entstand an einem Sommertag, während eines Spaziergangs. Die Blumenwiese war in voller Pracht und ich wollte diese mit dem Dorf zusammen einfangen.

Wie bist du zur Fotografie gekommen?

Durch mein Studium an der Kunsthochschule Zürich. Und danach habe ich durch Instagram die grosse Leidenschaft für Fotografie entdeckt.

Deine 3 Tipps für ein wirklich gelungenes Bergfoto?

  • Stimmungsvolles Lichtverhältnis, kann mit dramatischen Wolken sein, oder bei Sonnenauf- oder Untergang.
  • Ein Bergsee mit toller Spiegelung finde ich persönlich auch immer wieder ein Plus!
  • Schliesse ein Hütte/Haus oder eine Person in das Bild ein. So werden Dimensionen viel verständlicher.

After a sleepless night, in the french Alps. What a spectacular scenery! I would love to go back there.

5,938 Likes, 64 Comments - Martina Bisaz (@kitkat_ch) on Instagram: "After a sleepless night, in the french Alps. What a spectacular scenery! I would love to go back..."

Wo ist dein Lieblings-(Berg)-Fotoplatzerl in der Schweiz?

Natürlich Latsch ;-)

Welche Sujets lichtest du am liebsten ab?

Am liebsten habe ich schon die Berge. Und gleichzeitig fotografiere ich gerne meine zwei Oldtimer in den Landschaften, den VW T2 und den Fiat500.

Where will it take me this year?

6,199 Likes, 91 Comments - Martina Bisaz (@kitkat_ch) on Instagram: "Where will it take me this year?"

Mit welcher Ausrüstung arbeitest du? Must-Haves?

Ich habe eine Sony A7ii und eine Olympus E-M5ii. Must-Haves kann ich nicht sagen. Ich habe viele Jahre nur mit dem Smartphone die Fotos für Instagram gemacht. Es kommt einfach darauf an für was die Fotos schlussendlich benutzt werden. Für Landschaftsbilder ist es idealer, man hat eine Kamera, die etwas mehr kann als nur ein Smartphonekamera. Man möchte die Bilder ja vielleicht auch mal etwas grösser drucken lassen.

Was ist deine Instagram-Post-Hauptmotivation?

Meinen Followern Freude zu bereiten. Und in ihnen die Lust an Reisen und Neues kennenlernen zu wecken.

Dein Instagram-Success-Secret?

Gibt es nicht.

Wenn du dich entscheiden müsstest … welches ist das eine, absolute Lieblingsfoto auf deinem Account?

Das wäre wohl einer meiner Neusten im Moment:

Und welches Bild am @bergwelten-Account?

#ichbinraus! @nicholasroemmelt ist Finalist in unserem Fotowettbewerb (Link in Bio), vote now! „Panorama vor dem Vestrahorn in Island in einer stürmischen Nacht mit wunderschönen Nordlichtern." #bergwelten #bergpic #fotowettbewerb

2,377 Likes, 25 Comments - Bergwelten (@bergwelten) on Instagram: "#ichbinraus! @nicholasroemmelt ist Finalist in unserem Fotowettbewerb (Link in Bio), vote now! ..."

Follower für die Welt: Diesen 3 Instagrammern sollten alle Bergliebhaber folgen!

Die kennt ihr ja bestimmt alle schon, aber:

Gibt es einen Shot, von dem du schon ewig träumst, aber noch nie in den Kasten bekommen hast?

Die Nordlichter!

Danke Martina für das Interview, wir freuen uns auf weitere tolle Bergfotos von dir!

Bergwelten entdecken