Wandern in Tirol

Rundtour in der Lasörlinggruppe

Touren-Tipps • 4. August 2016

Unser Tourentipp der Woche führt diesmal in einer aussichtsreichen Wanderung durch die Lasörlinggruppe, eine besonders ruhige und schöne Ecke von Tirol.

Lasörlinggruppe
Foto: Christina Schwann
Lasörlinggruppe

Die Tour startet bei der Speikbodenhütte hoch über St. Veit im Defereggental. Das ruhige Tal erreicht man über Huben, eine kleine Ortschaft, die ungefähr auf halbem Weg zwischen Lienz und Matrei liegt. In Huben kann man von der Bundesstraße entweder in Richtung Norden nach Kals am Großglockner abzweigen oder eben in Richtung Süd-Westen, um über eine Höhenstufe ins Defereggental zu kommen.

Von St. Veit geht es über eine Bergstraße hinauf zur Speikbodenhütte auf über 2.000 m Seehöhe. Auch an heißen Sommertagen ist es hier meist kühler – allein schon wegen des angenehmen Bergwinds. Die Tour selbst sollte darum aber auch nur bei guten Wetterverhältnissen unternommen werden: Sie verläuft fast gänzlich im freien Gelände oberhalb der Baumgrenze.

Von der Hütte führen zwei Wege in Richtung Speikboden (2.653 m) – man hat die freie Wahl. Kurz vor dem Gipfel erreicht man einen Sattel, der den Blick nach Norden frei gibt. Einen kurzen Abstecher zum Gipfel des Speikbodens sollte man einplanen, ehe es wieder zurück zum Sattel geht. Vorbei an kleinen Seen führt der Weg zum Hohen Gang, der nördlich umrundet wird – ehe es über eine Abzweigung in Richtung Mullitztörl (Virgentörl) geht. Alternativ dazu kann man dem Weg auch bis zur Lasörlinghütte folgen.

Ansonsten wechselt man mit Ankunft beim Mullitztörl wieder auf die südliche Seite des Kamms, von wo aus einem schon der Gritzer See kühl-blau entgegen leuchtet. Um den See herum – oder an heißen Tagen auch in den See hinein – geht es weiter in Richtung Gritzer Hörndle und schließlich zurück zur Speikbodenhütte, wo man sich mit kühlen Getränken und leckeren Speisen belohnen kann.

Die Tour im Detail

Rundtour in der Lasörlinggruppe: Speikboden-Merschenhöhe-Gritzer Hörndl, Defereggen - Eindrucksvolle Rundwanderung auf guten Pfaden in der Lasörlinggruppe: von der Speikbodenhütte (2.058 m) auf die Merschenhöhe und das Gritzer Hörndl, zwei leichte Gipfel mit herrlichen Aussichten.


 

Tipp

Das Defereggental ist fast noch so etwas wie ein „Geheimtipp“: Vom feinem Thermenhotel bis zur einfachen Pension gibt es hier verschiedene Unterkünfte, die sich nicht zuletzt ob der zahlreichen Bergziele in der Region für einen längeren Aufenthalt anbieten.

Das könnte dich auch interessieren

Zupalsee am Lasörling Höhenweg in Osttirol
Wilde Bergnatur, schmale Grate, weite Matten von Almrosen. Dazu noch: kristallklare Seen, schneeweiße Gletscher und Bilderbuchhütten. Im Lasörling Höhenweg gipfelt – so könnte man meinen – die geballte Schönheit der österreichischen Bergwelt. Wir stellen euch die 5 Etappen des Osttiroler Höhenwegs im Detail vor.
Wandern • Tirol

Lasörlingtreck

Dauer
– – – –
Anspruch
T2 mäßig
Länge
32,6 km
Aufstieg
2.670 hm
Abstieg
2.130 hm

 


Vom Defereggental über die Reichenberger Hütte ins Virgental - Von St. Jakob im Defereggental über dasTrojeralmtal zur Reichenbergerhütte(2.586 m) und über die Stürmitzeralm zur Prebellalm. Lohnende Wanderung in der Osttiroler Schobergruppe.


 

Bergwelten entdecken