17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Hohenstein über die Himmelalm

Hohenstein über die Himmelalm

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:30 h
Länge
13,9 km
Aufstieg
950 hm
Abstieg
950 hm
Max. Höhe
1.195 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Der Anstieg über den Ratzeneck Steig führt zuerst durch Wald und Wiese auf die Himmelalm, von wo man einen herrlichen Ausblick genießen kann. Weiter geht es dann auf einem Kamm zum Engleitensattel und auf den Hohenstein (1.195 m) und zum dortigen Otto-Kandler-Haus.

Diese mittelschwere Bergwanderung in Tageslänge in den Türnitzer Alpen ist familienfreundlich. Sie erfreut mit Ausblicken vom Hohenstein auf den Alpenbogen vom Schneeberg bis ins Gesäuse und zum Großen Priel, aber auch auf Donautal und Waldviertel.

Vom beschriebenen Parkplatz im Zögersbachtal über den Steg des Zögersbachs auf Weg Nr. 655. Kurz links und dann gleich rechts aufwärts führt der Weg in gut angelegten Serpentinen auf den Waldkamm des Ratzenecks (Höhe um die 900 m). Nach ca. 1,5 Std. erreicht man die Wiesen der Himmelalm. Hier schöner Aussichtspunkt mit Rastbank. Nun auf der Wiese leicht bergab zum Otto Kernstock Haus auf der Himmelalm. (Höhe ca. 820 m, Einkehrmöglichkeit während der Weidesaison).

Vom Otto Kernstock Haus in westlicher Richtung den Markierungen (Weg Nr. 655) über die Wiese folgen und bald geht es auf einem sanft steigenden Waldkamm in Richtung Engleitensattel. Der Weg mündet kurz vor dem Engleitensattel auf eine Forststraße. Ca. 1 Std. nach der Himmelalm ist der Engleitensattel (970 m) erreicht.

Nun in nördlicher Richtung auf Waldweg (Achtung hier nicht der Forststraße folgen) zum Hohenstein mit Otto-Kandler-Haus (1.195 m) das nach ca. 45 min erreicht wird. Gesamte Wegzeit vom Parkplatz Zögersbach bis zum Otto Kandler Haus somit ca. 3,5 Std.

Abstieg wie Aufstieg bis zum Engleitensattel. Von hier nun in östlicher Richtung bergab der Markierung des Norbert Mader Wegs (Weg Nr. 622) folgen. Dieser mündet nach einem neuen Steg (Leo Prinz Steg) auf Höhe 600 m in eine Forststraße, die nun talauswärts bis zum Oberhof und weiter bis zum Ausgangspunkt der Wanderung verfolgt wird. Wegzeit vom Otto-Kandler-Haus bis zum Oberhof ca. 2 Std. und weitere 30 min bis zum Ausgangspunkt der Wanderung für PKW Fahrer. Nach weiteren 20 min wird der Bahnhof Schrambach erreicht. (Zug/Busfahrer)

💡

Bei Anreise mit PKW empfiehlt es sich, Fahrräder mitzunehmen und diese am Parkplatz Oberhof abzustellen. Das erspart 30 Minuten Gehweg auf der Asphaltstraße.

Anfahrt

Auf der A1 nach St. Pölten. Weiter auf der B20 in das Traisental bis nach Schrambach. Am Ortsende Richtung Tradigist abzweigen und über die Traisenbrücke. Unmittelbar danach links (Flußaufwärts) abbiegen und ca. 700 m nach der Traisenbrücke beim Steg (links) und der OeAV Infotafel parken.

Parkplatz

Am Parkplatz Zögersbach. Parkplatz für mehrere PKW. Höhe 415 m, ca. 700 m nach der Brücke über die Traisen.

Weiterer Parkplatz beim Oberhof (Beginn Forststrasse/Fahrverbot/Schranken), Höhe 465 m, ca. 2,5 km nach der Traisenbrücke.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach St. Pölten. Weiter mit der Bahn/Bus bis zum Bahnhof Schrambach. Von dort zu Fuß in den Zögersbachgraben, zum Ausgangspunkt der Tour ( ca. 1,5 km oder 20 min).

Aktueller Fahrplan unter www.fahrplanheft.oebb.at

Bergwelten entdecken