Zirbenwaldhütte

1.610 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Selbstversorger-Hütte. Ganzjährig offen, aber Anmeldung erforderlich.

 

Telefon

+43 3578 82 79

Homepage

http://www.alpenverein.at/huetten/?huette_nr=0251

Betreiber/In

Walter Schaffer

Räumlichkeiten

Matratzenlager
20 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Schlüssel für Winterraum erforderlich
  • Winterraum

Lage der Hütte

Die Zirbenwaldhütte ist eine urige und gemütliche Selbstversorgerhütte im steirischen Gebiet der Lavanttaler Alpen.

Direkt am Zirbitzkogel gelegen, ist sie perfekter Stützpunkt für Bergwanderer und Skitourengeher. Aber auch für Familienurlaube und Schülertreffen ist die kinderfreundliche Hütte bestens geeignet.

Von der Hütte aus lassen sich auch der Wenzelkogel und der Schlosserkogel besteigen. Außerdem befinden sich 3 Skilifte im Gebiet.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Grundsätzlich kann die Hütte mit dem Auto erreicht werden.

Zu Fuß beginnt man den einstündigen Aufstieg in St. Wolfgang-Kienberg, Gemeinde Obdach, auf 1.277 m Seehöhe und geht die Hauptstraße entlang bis zur Hütte.

Gehzeit: 1 h

Höhenmeter: 333 m

Alternative Routen: Obdach (872 m, 4 h); Judenburg (708 m, 4 h).

 

Leben auf der Hütte

Die Zirbenwaldhütte bietet mit ihrer geräumigen Stube mit Küchenzeile und dem Matratzenlager auch größeren Gruppen ausreichend Platz. Vor dem Haus befindet sich ein Grillkamin, der ebenfalls genutzt werden kann.

Hüttenanmeldungen und Reservierungen erfolgen über den Tourismusverband Fohnsdorf.

Das Mitbringen von Hunden muss im Vorfeld abgeklärt werden.

 

Gut zu wissen

Die Hütte verfügt über einen Anschluss ans öffentliche Stromnetz, eine Sat-Anlage und eine Zentralheizung. Eine Dusche mit Warmwasser ist ebenfalls vorhanden.

Kein Wlan. Guter Handyempfang. Bezahlung erfolgt in bar.

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Winterleitenhütte auf 1.800 m, die in 1:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Zirbitzkogel-Schutzhaus (2.376 m, 2:30 h); Köhlerhütte (1.855 m, 3 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Zirbenwaldhütte aus: Zirbitzkogel (2.396 m, 2:30 h); Schlosserkogel (2.360 m, 2 h); Rannach (2.290 m, 2:30 h); Wenzelkogel (2.280 m, 2:30 h).

Anfahrt

Nach St. Wolfgang-Kienberg.

Parkplatz

Bei der Hütte.

Hütte • Steiermark

Dr.Otto-Koren-Hütte (1.550 m)

Die Dr. Otto-Koren-Hütte steht am Gaberl in den steirischen Lavanttaler Alpen oberhalb von Köflach. Das große Holzhaus ist ideal für Gruppen und Familien, die im Winter Skitouren gehen oder im Sommer zu Wanderungen rund um den Rappoldkogel (1.929 m) aufbrechen. Das Haus ist eine reine Selbstversorgerhütte, welche ganzjährig geöffnet ist.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Steiermark

Sonnleitnerhütte (1.215 m)

In den Seckauer Tauern in der Steiermark gelegen, ist diese Hütte ganzjährige Destination für Bergsportler. Von Wandern über Mountainbiken bis Skitourengehen und Schneeschuhwandern ist für jeden etwas dabei.   Auch als Stützpunkt bietet sich die nicht bewirtschaftete Sonnleitnerhütte an. Jedenfalls für alle, die sich gerne selbst um ihr Wohl kümmern.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Steiermark

Neunkirchner Hütte (1.525 m)

Die Neunkirchner Hütte (1.525 m), eine nicht bewirtschaftete Selbstversorgerhütte in den Wölzer Tauern in der Steiermark, liegt am Talschluss des Eselsberger Grabens bei Oberwölz. Das Gebiet um die Hütte ist ein traumhaft schönes Wandergebiet, auch Mountainbiker schätzen die Gegend rund um den Hochstubofen (2.385 m), den Hausberg der Hütte, oder hinauf auf die Rettelkirchspitze. Im Winter ist die Region ein Paradies für Tourengeher und Schneeschuhwanderer. Die Hütte liegt am Eselsberger Almerlebnisweg, einem rund 4 km langen Rundweg, der auch für Familien mit Kindern in rund einer Stunde problemlos zu bewältigen ist. Ein großes Plus der familienfreundlichen, ganzjährig geöffneten, aber nur mit einem Schlüssel zugänglichen Hütte: in den Sommermonaten ist sie mit dem Auto zu erreichen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken