16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Reichensteinhütte

2.128 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Sommer: von Mitte Mai bei entsprechendem Wetter bis Ende Oktober

Winter: Winterraum offen

Mobil

+43 664 98 36 164

Betreiber/In

Gerhard Pilat jun.

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
20 Betten 30 Schlafplätze 3 Schlafplätze

Details

  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Die Reichensteinhütte (2.128 m) in den Ennstaler Alpen liegt 15 Gehminuten unterhalb des Gipfels des Eisenerzer Reichensteins. Die Hütte mit 60 Schlafplätzen ist der höchstgelegene Kontrollpunkt des Nord-Süd-Weitwanderweges. Beim Aufstieg über den Rösselhals blickt man auf die Eisenerzer Alpen mit Erzberg, Pfaffenstein, Seemauer, Hochblaser, Kaiserschild, Stadlstein und Schwarzenstein. Weitwanderer, Tagesausflügler, Schulklassen ab der 7. Schulstufe und Familien mit bergaffinen Kindern schätzen die Hütte in der Hochsteiermark. 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto von St. Michael über die B113 nach Trofaiach und weiter über die B115 Richtung Eisenerz/Präbichl. Vom Parkplatz Präbichlerhof geht man entlang des Sesselliftes, danach folgt der erste steilere Anstieg durch den Rösselhals. An einer Weggabelung entscheidet man sich entweder für den kürzeren Weg über gesicherte Felsen und eine Eisenstiege oder für die leichtere Variante, die sich auch für den Abstieg empfiehlt. Gute Kondition und Trittsicherheit sind bei beiden Varianten absolutes Muss.

Gehzeit: 2 – 2:30 h

Höhenmeter: 930 m

Alternative Routen
Von Eisenerz über die Kotalm (4 h Gehzeit); vom Krumpengraben über die Krumpenalm (5 h); vom Krumpengraben über den Krumpenhals (4:50 h); vom Krumpengraben über den Greteklinger Steig (6 h); von Eisenerz über den Theklasteig (6 h); von Vordernberg über den Greteklinger Steig (6:30 h).

Leben auf der Hütte

Die Reichensteinhütte wurde in den 1980er-Jahren renoviert und ausgebaut. Sie verfügt über 80 Sitzplätze (innen) und 60 Schlafplätze. Tagesausflügler kommen wegen der Murmeltiere und der tollen Aussicht auf die Eisenerzer Alpen, aber auch wegen der kulinarischen Spezialitäten – begehrt sind die hausgemachte Grammelstrudelsuppe und Kaslaberlsuppe sowie die Buchteln mit Vanillesauce.

Es gibt Bier vom Fass und eigenen Most.

Gut zu wissen

Die Hütte ist seit 1988 mit einer Solaranlage ausgestattet, die den gesamten Strombedarf deckt. Waschgelegenheit und WC vorhanden. Empfang für Mobiltelefone teilweise schlecht. Kein WLAN. Keine EC- und Kreditkarten. Aufenthalt mit Hunden auf Anfrage.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Leobner Hütte auf 1.582 m, die in 3 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Mödlinger Hütte (1.523 m, 16:30 h).

Gipfelbesteigungen von der Reichensteinhütte aus: Eisenerzer Reichenstein (2.166 m, 15 min Gehzeit), Vordernberger Mauer (1.971 m, 1:30 h), Wildfeld (2.044 m, 4 h).

Anfahrt

Über die A9 Pyhrn-Autobahn nach Traboch. Weiter über Trofaiach auf den Präbichl zum Parkplatz beim ehemaligen Gasthaus links der Passstraße.

Parkplatz

Gasthaus Präbichlerhof

Bergwelten entdecken