Anzeige

Dolomiten ohne Grenzen, Etappe 8: Von der Porzehütte zur Filmoor-Standschützenhütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 6:00 h 7,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.100 hm 650 hm 2.589 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die achte Etappe der Klettersteigrunde „Dolomiten ohne Grenzen“ verdeutlicht die Idee dieses Projektes am besten. Beinahe die gesamte Etappe folgt dem Grenzverlauf am Karnischen Kamm, wie er nach dem 1. Weltkrieg gezogen wurde. Dabei findet man immer wieder Relikte aus dieser grausamen Zeit und man darf sich heute umso mehr freuen und muss es zu schätzen wissen, dass man ohne Kontrollen und ohne Gefahr zu Laufen verhaftet zu werden, hier entlang der Grenze wandern und klettern darf. 

Von der Porzehütte steigt man zuerst entlang des Austriaweges zum Gipfel der Porze auf 2.589 m auf. Danach folgt man dem Grenzverlauf über den Klettersteig Corrada D'Ambros, Schwierigkeitsgrad B/C, über die Gipfelkette und steigt schließlich zur Filmoor-Standschützenhütte ab. 

💡

Talorte für diese Klettersteige in der faszinierenden und geschichtsträchtigen Gebirgswelt des Karnischen Kamms sind die Bergsteigerdörfer im Tiroler Gailtal: Kartitsch, Ober- und Untertilliach, die sich für einen längeren Aufenthalt anbieten. 

Bergwelten entdecken