16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Die Berge & Heimweh

Bergwelten-Podcast: Ist es zuhause doch am schönsten?


1 Min. Lesezeit

In dieser Bergwelten-Podcastfolge geht es um Heimweh und Fernweh, es geht viel um die Schweiz, um Nostalgie und um die Anziehungskraft der Erde. Außerdem darum, wie in der Heimat das Wasser schmeckt und die Luft riecht. Sissi Pärsch hat dafür mit Marketing-Expertin Evi Krinner über die Sommer als Sennerin auf der Alm, mit Christina Ragettli über ihren Weg auf der roten Via Alpina und mit Experte Doktor Alexander Kiss über seine Einschätzung des Gefühls „Heimweh“ gesprochen.

Anzeige
Anzeige
Sissi Pärsch hadert eher mit Fernweh und eigentlich nie mit Heimweh
Foto: Rudi Wyhlidal
Sissi Pärsch hadert eher mit Fernweh und eigentlich nie mit Heimweh

Sissi Pärsch kommt aus dem Allgäu und wohnt in München. Sie ist Bergwelten Autorin der ersten Stunde und hat eigentlich nie Heimweh – obwohl sie wirklich viel unterwegs ist. Alleine im letzten Jahr hat sie in 70 verschiedenen Unterkünften übernachtet. Sie hat sich für diese Podcastfolge dennoch dem Thema Heimweh angenommen, hat recherchiert, was die Wissenschaft dazu sagt und Interviews mit Evi Krinner, Christina Ragettli und Prof. Dr. Alexander Kiss geführt. Passend zur Podcastfolge findet ihr im aktuellen Bergwelten-Heft 20 gute Gründe zum Daheimbleiben.

Evi Krinner verbringt die Sommer auf einer Alm in Osttirol
Foto: REO
Evi Krinner verbringt die Sommer auf einer Alm in Osttirol

Evi Krinner ist in ihrem Leben bereits sehr weit gereist. Sie ist Marketing-Expertin, Bergläuferin, Bayerin und verbringt die Sommer als Almhirtin auf der Hofalm im Debanttal (Osttirol). Trachten und Bräuche berühren sie, zu den heimischen Bergen hat sie eine besondere Bindung, Heimweh ist aber an sich kein Problem für sie.

Christina Ragettli hat beim Fernwandern auf der roten Via Alpina so richtig Heimweh bekommen
Foto: Christina Ragettli
Christina Ragettli hat beim Fernwandern auf der roten Via Alpina so richtig Heimweh bekommen

Beliebt auf Bergwelten

Christina Ragettli stammt aus Flims (Graubünden) und hat Ende Mai 2020 ihren Job gekündigt um die rote „Via Alpina“ zu gehen, einen der anspruchsvollsten Fernwanderwege in den Alpen. Vier Monate, sechs Länder, über 2.300 Kilometer bis nach Monaco. Darüber hat sie ein Buch geschrieben und „Von Wegen“ ist fast aus Versehen ein Schweizer Bestseller geworden. In ihrem Tour-Blog konnte man von ihrem starken Heimweh lesen. Sie beschreibt im Bergwelten-Podcast, wie sich das genau angefühlt hat. Christinas Bruder, Andri, kennt man vielleicht, er ist einer der besten Freestyle Skier der Welt. Zu Christinas Blog geht es hier.

Der Wiener Prof. Kiss lebt seit 30 Jahren in Basel
Foto: privat
Der Wiener Prof. Kiss lebt seit 30 Jahren in Basel

Auch beliebt

Professor Doktor Alexander Kiss ist Facharzt für Innere Medizin, Mitglied der Schweizer Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM) und kennt sich mit Heimweh aus – er lebt als Wiener seit 30 Jahren in Basel. Doktor Kiss hat sich auch wissenschaftlich mit dieser speziellen Sehnsucht auseinandergesetzt.

Wenn dir diese Folge des Bergwelten-Podcast gefallen hat, empfehlen wir dir außerdem:

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken

d