Maurerberghütte

2.132 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Von Mai/Juni bis Mitte Ende Oktober geöffnet.

Telefon

+39 0474 520 059

Homepage

www.maurerberg.com

Betreiber/In

Claudio Clara

Räumlichkeiten

Zimmer
30 Zimmerbetten

Details

  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Maurerberghütte (2.132 m) steht oberhalb des Gadertals und des Würzjoches an den Südhängen der Lüsner Berge in Südtirol. Die jüngst renovierte, familienfreundliche und von Almwiesen umgebene Hütte strahlt und funkelt an ihrem Platz. Ihr neuer Glanz leuchtet fast bis in die Nordabbrüche der Geislerspitze und des Peitlerkofels. In erster Linie suchen Wanderer und Mountainbiker, die von Lüsen aus eine wunderschöne Strecke über das Lüsnerjoch befahren können, die Hütte auf.

Von hier geht es über Wiesen hinauf zum Alfreider Joch. Von dort hat man grandiose Aussicht auf den im Westen liegenden und zu den Lüsner Bergen gehörenden Plose sowie die Peitlerkofel-Gruppe im Süden sowie die Fanesgruppe und der Kronplatz im Osten. Der Pfad führt weiter bis zum Gipfelkreuz auf dem Maurerberg und gibt dort den Blick auf die Pfunderer Bergen und das Almgebiet rund um Lüsen frei.

Kürzester Weg zur Hütte

Vom Parkplatz am Pe de Börz (1.862 m) an der Würzjochstraße nach Untermoi und vor dem Würzjoch marschiert man los. Man folgt der Markierung 1 auf einem breiten Güterweg zur Baumgrenze und zuletzt im Almgelände hinauf zur Maurerberghütte. Das Würzjoch ist von Brixner und Villnößer Seite zu befahren. Im Winter gesperrt, kommt man mit Langlaufski auf das Joch. 

Gehzeit: 1 h

Höhenmeter: 270 m

Alternative Routen
Von Pé de Börz über die Pecol-Hütte/Ütia Pecol (1.862 m, 1:15 h)

Leben auf der Hütte

Bei der erst kürzlich durchgeführten Renovierung wurde großer Wert auf möglichst detailgetreue und traditionelle Inneneinrichtung im Tiroler Stil gelegt. Deshalb sind Hütte und Zimmer mit Naturmaterialien und Vollholzmöbeln aus Fichtenholz ausgestattet. Die Hütte strahlt Wärme und Licht aus. Sie ist hell, freundlich und einladend.

Kulinarisch setzt Hüttenwirt Claudio Clara auf Südtiroler Spezialitäten. Kräftige Suppe, Speckplatte, Knödel sowie Nudel- und Fleischspeisen kredenzt er seinen wandernden und Rad fahrenden Gästen. Das Bier kommt vom Fass. Gegessen und getrunken wird in einer hellen Gaststube oder auf der von Sonne verwöhnten und mit Panorama belohnenden Terrasse.

Kinder haben auf den Wiesen rund ums Haus einen völlig ungefährlichen, natürlichen Spielplatz. Mit Schaukel, Rutsche und in der Sandkiste lassen sie sich beschäftigt und vergessen den Anstieg mit Papa und Mama gleich wieder. Ist das Wetter mal nicht so fein, können sie drinnen spielen. Claudio hat genügend Gesellschaftsspiele, etc. für sie.

Mit den neuen Zimmern erreicht die Maurerberghütte schon Hotel-Niveau. 

Gut zu wissen

Sämtliche Zimmer – Schlaflager gibt es keines – verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche, WC und Bidet sowie über Satelliten-TV, kostenloses WiFi, regulierbare Heizkörper und Balkon. Der Handy-Empfang ist gut. Es kann bar, mit Kredit- und Bankomat-Karte gezahlt werden. Gepäcktransport auf die Hütte ist möglich. Hunde sind als Gäste willkommen. Übernachtungen mit den Vierbeinern sollte man trotzdem vorab mit dem Hüttenwirt absprechen.

Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütte: Pecolhütte/Ütia Pecol (1.961 m, 30 min); Weiters: Kreuzwiesenhütte (1.924 m, 6 h).

Gipfel und Touren: Maurerberg/Chi Jus (2.332 m, 2 h); Col dal Lech (2.175 m, 3:30 h); Campill/Monte Campiglio (2.190 m, 5:30 h); Astjoch/Cima Lasta (2.194 m, 6:30 h). 

Anfahrt

Über die Brenner-Autobahn
Auf der A12 Inntal-Autobahn bis Innsbruck und weiter über die Brenner-Autobahn A13/A22 an Brixen vorbei bis zur Ausfahrt Klausen/Gröden.

Nach der Ausfahrt beim Kreisverkehr rechts und bei der folgenden Querstraße nochmal rechts Richtung Brixen halten. Bei der nächsten Gelegenheit rechts ins Villnösstal abbiegen und nach St. Peter fahren. In St. Peter rechts Richtung Würzjoch abbiegen. Über das Würzjoch fahren und nach zwei scharfen Kehren in einer Linkskurve am Parkplatz Pé de Börz, der sich links der Straßenseite befindet, das Auto abstellen.

Aus dem Pustertal
Von St. Lorenzen westlich von Bruneck auf der Staatsstraße 244 bis Pikolein. Abzweigen nach St. Martin in Thurn und Untermoi. Durch Untermoi durch bis zu Pé de Börz.

Parkplatz

Pé de Börz

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Zustieg von Pé de Börz zur Maurerberghütte ist mit dem Bus Nr. 464, der auf das Würzjoch fährt, von Pikolein im Gadertal zu erreichen. Im Winter fährt dieser Bus nur bis Untermoi. Nach Pikolein kommt man wiederum mit Bus Nr. 460 von Bruneck aus. Von Brixen aus gibt es keine Busverbindung über das Würzjoch nach Pé de Börz und Untermoi. 

Die Pustertaler Stadt Bruneck liegt auf der Regionzugstrecke Franzensfeste und Lienz. Franzensfeste ist von Innsbruck, Venedig, Verona und Bologna mit internationalen und überregionalen Zugverbindungen zu erreichen. Nach Lienz fährt in der Regel von Spittal an der Drau stündlich die S-Bahn. 

Hütte • Trentino-Südtirol

Schlernbödelehütte (1.693 m)

Auf einem kleinen Wiesenboden am Fuße des Schlern (2.564 m) in den Südtiroler Dolomiten liegt die Schlernbödelehütte (1.693 m). Sie ist ein idealer Ausgangspunkt für unterschiedlich schwere Klettertouren vom 3. Grad aufwärts auf den Santner und an der Burgstallwand. Zudem lassen sich von diesem ausgesprochen kinderfreundlichen Stützpunkt auch einfache Wanderungen in der Region sowie Touren mit dem Mountainbike unternehmen. Nicht weit weg und landschaftlich prachtvoll sind die Wege auf die Seiser Alm, im Winter auch mit Schneeschuhen oder Tourenski. Die Hütte, die über einen Winterraum verfügt, wurde 1866 durch eine Lawine zerstört und danach als Blockhütte wieder neu aufgebaut. 2009 wurde sie als erste Hütte Südtirols mit dem Umweltgütesiegel ausgezeichnet.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Enzianhütte (1.894 m)

Südlich vom Brenner im Südtiroler Wipptal in den Stubaier Alpen liegt die wunderbare Enzianhütte (1.894 m), die man sowohl mit dem Auto als auch gemütlich zu Fuß erreichen kann. Sie bietet in beiden Fällen herrliche Panoramablicke in die Stubaier Alpen mit den alles beherrschenden Tribulaunen. In der warmen Jahreszeit empfiehlt sich die Hütte als Ausgangspunkt für landschaftlich reizvolle Bergtouren wie auf den Wolfendorn (2.776 m), die Flatschspitze (2.566 m) oder die Rollspitze (2.850 m). Wanderer, die’s gern ein bisserl gemütlich haben, wählen die Zirog- oder Leitneralm als Ziel. Besonders interessant ist die Enzianhütte für Radler, liegt sie doch an einer der vielen berühmten Transalp-Mountainbikestrecken. Im Winter führt eine der längsten Rodelbahnen der gesamten Region aus dem Wipptal zur Enzianhütte und auch auf der häufig recht stark frequentierten Skitourenroute auf die Flatschspitze kommt man an der Hütte vorbei. Sie ist auch von Weihnachten bis nach Ostern geöffnet und für Kinder hervorragend geeignet.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Trentino-Südtirol

Radlseehütte (2.284 m)

Nur wenige Meter über dem Radlsee gelegen, befindet sich die gleichnamige Radlsee Hütte (2.284 m) zwischen Hundskopf (2.352 m) und Königsangerspitze (2.436 m) in den Südtiroler Sarntaler Alpen. Die Gipfel der beiden genannten Berge sind in nur 15 bzw. 25 Gehminuten zu erreichen und werden von Paragleitern genauso gerne als Startpunkt genützt wie von Familien als Aussichtswarte. Speziell der Blick von der Königsangerspitze ist imposant – ein Rundumblick über ganz Südtirol. Auf die Lorenzispitze (2.483 m) dauert es rund 3 h – diese Tour wird sowohl von Bergwanderern als auch von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern in Angriff genommen. Die sehr kinderfreundliche Hütte wird – Nomen est Omen – häufig auch mit dem Radl, sprich mit dem Mountainbike angefahren.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken