Wanderung zur Berglihütte vom Jungfraujoch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS mäßig 2:30 h 3,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
247 hm 429 hm 3.545 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Punta Giordani

Anspruch
WS-
Länge
3,4 km
Dauer
2:30 h
Berg- und Hochtouren • Wallis

Breithorn

Anspruch
WS
Länge
2,7 km
Dauer
1:30 h

Die Berglihütte (3.299 m) in den Berner Alpen trägt ganz zu Recht den Beinamen Schwalbennest. Sie befindet sich auf dem Berglifelsen, am westlichen Rand des Eismeeres (Unterer Grindelwaldgletscher). Der erschwerte Zugangs über den Gletscher und der Bau des Berghauses auf dem Jungfraujoch sowie der Mönchsjochhütte haben die Berglihütte an alpinistischer Bedeutung verlieren lassen - aber nicht an Charme.

Pfähle und Drahtseile halten die Hütte am Kamm. Das Häuschen ist an Wänden und Dach mit Schindeln bedeckt. Am Dach sind diese mit kunstvoll geschichteten Steinen beschwert, sonst würde sie der Sturm davon tragen. Über dem Abgrund hängt ein Balkon, auf dem gerade mal zwei Menschen nebeneinander vorbeikommen. Innen ist die Hütte schlicht, doch in dieser Umgebung ist sie ein Palast.

💡

Wer den Gletscherzustieg auf die Hütte wählt und hier einkehrt, hat ziemlich sicher noch Grösseres vor, Jungfrau, Mönch oder das Gross Fiescherhorn zum Beispiel. 

Anfahrt

Auf der A8 nach Interlaken und durch das Lütschental nach Grindelwald. Oder vom Lütschental durch das Lauterbrunnental nach Lauterbrunnen. Mit der Wengernalpbahn auf die Kleine Scheidegg fahren.
Von dort mit der Jungfraubahn direkt aufs Jungfraujoch.

Parkplatz

Gebührenpflichtige Parkhäuser in Grindelwald und Lauterbrunnen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Interlaken nach Grindelwald oder Lauterbrunnen und weiter mit der
Wengernalpbahn auf die Kleine Scheidegg. Von dort mit der Jungfraubahn zur Station Jungfraujoch.

Berglihütte
Hütte • Bern

Berglihütte (3.299 m)

Die Berglihütte ist eine auf 3.299 m Höhe gelegene Schutzhütte des Schweizer Alpin Clubs in den Berner Alpen und ein wahres Juwel. Sie wurde bereits im Jahre 1869 auf dem Berglifelsen am Rande des Eismeeres des unteren Grindelwaldgletschers errichtet und gehört zu den ersten gebauten Hütten des SAC. Die Hütte in der Unesco-Weltnaturerbe-Region Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn wurde 1903 letztmalig umgebaut und hat seitdem ihren typischen Charakter behalten. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Mönchsjochhütte
Die höchste bewartete Hütte der Schweiz liegt auf 3.650 m in den Berner Alpen mitten im UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch. Die Mönchsjochhütte hat gleich noch ein paar Superlative zu bieten: Ausgangspunkt für den Zustieg ist die höchste Eisenbahnstation Europas – die Station Jungfraujoch der Jungfraubahn auf 3.454 m. Am Fuss des Mönchs beginnt der längste Eisstrom Europas, der Aletschgletscher, nach Süden zu fliessen. Die berühmten 4.000er-Berge wie Jungfrau, Mönch und die Fiescherhörner liegen zum Greifen nah. Die Weitsicht in die Berner und Walliser Alpen ist schier unendlich!  Die Hütte steht in exponierter Lage auf Stelzen am Ostgrat des Mönch und klebt buchstäblich am Felsen. Eigentümer ist die Genossenschaft Mönchsjochhütte, die überwiegend aus den Bergführern von Grindelwald besteht. Der 2004 erweiterte und modernisierte Bau bietet 117 Schlafplätze. An schönen Tagen kommen dazu noch bis zu 600 Tagesgäste vom Jungfraujoch.  Die Mönchsjochhütte ist vom Jungfraujoch aus auf der präparierten Spur leicht erreichbar –Wanderschuhen und warme Jacke reichen bei guten Bedingungen aus. Will man von der Hütte weiter wird es schwieriger: Jungfrau, Fiescherhorn, Walcherhorn, Eiger und natürlich der nahe Mönch sind allesamt anspruchsvolle Hochgebirgstouren und verlangen gute Ausrüstung und Erfahrung.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Parrotspitze

Dauer
3:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
3,4 km
Aufstieg
825 hm
Abstieg
825 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Weissmies

Dauer
5:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
4 km
Aufstieg
933 hm
Abstieg
933 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Aguille du Tour

Dauer
3:30 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
3,3 km
Aufstieg
441 hm
Abstieg
76 hm
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Castor Überschreitung

Dauer
4:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
5,8 km
Aufstieg
829 hm
Abstieg
628 hm

Bergwelten entdecken