16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Breithorn-Mittelgipfel

Breithorn-Mittelgipfel

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Berg- und Hochtouren

Anspruch
WS+ mäßig
Dauer
4:50 h
Länge
6,4 km
Aufstieg
470 hm
Abstieg
470 hm
Max. Höhe
4.156 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
Anzeige

Der Breithorn-Mittelgipfel im Wallis ist neben dem Breithorn-Westgipfel einer der am einfachsten zu erreichenden 4.000-er der Alpen. Trotz der Kürze und den geringen Schwierigkeiten darf aber nicht vergessen werden, dass die Tour über einen Gletscher führt, welcher insbesondere unterhalb des Sattels zwischen West- und Mittelgipfel beträchtliche Spalten aufweist. Entsprechende Ausrüstung und Kenntnisse sind also unabdingbar.

Aufstieg
Von der Bergstation Klein Matterhorn geht man über das Plateau des Breithorngletschers in Richtung Breithornpass und zieht dann bei Punkt 3793 m auf den Sattel zwischen West- und Mittelgipfel (Punkt 4085 m) zu, welchen man über eine Firnflanke erreicht (Vorsicht Spalten). Vom Sattel gelangt man schliesslich je nach Bedingungen entweder über den Grat oder in der Südflanke aufsteigend zum Gipfel.

Abstieg
Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute.

Ausrüstung
Gletscherausrüstung

Gut zu wissen
Wegen der guten Zugänglichkeit sieht man hier oft Alleingänger und unerfahrene Bergsteiger. Der Gletscher weist aber beträchtliche Spalten auf. Es sollte keinesfalls auf Anseilen verzichtet werden.

💡

Möchte man nicht wieder über die selbe Route absteigen, lohnt sich die Überschreitung zum Breithorn Westgipfel (4.162 m). So ergibt sich eine schöne Rundtour.

Anfahrt

Über Bern und Visp nach Täsch „Matterhorn Terminal“, und von dort mit dem Zug nach Zermatt. Zu Fuss durchs Dorf und mit der Bergbahn zur Bergstation Klein Matterhorn.

Parkplatz

Kostenpflichtige Parkplätze im Matterhorn Terminal in Täsch. Diverse Taxiunternehmen in Täsch haben etwas preisgünstigere Angebote.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug über Bern und Visp nach Zermatt.

Bergwelten entdecken