Kranichberger Schwaig

1.530 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis September

Von Mai bis September geöffnet, je nach Almauftrieb und -abtrieb.

Mobil

+43 676 392 55 00

Telefon

+43 264 161 27

Betreiber/In

Friederike Thaler

Details

  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt

Lage der Hütte

Die Kranichberger Schwaig ist eine einfache Halterhütte vor dem Hochwechsel an der Grenze Niederösterreich zur Steiermark. Bewirtschaftet wird sie täglich von Mitte Mai bis Mitte September, je nach Almauftrieb und -abtrieb. Die Hütte besticht kulinarisch mit selbst gemachten Produkten wie dem bekannten Räucherspeck. Auch auf Regionalität wird großer Wert gelegt. Vegetarische Speisen stehen ebenso auf der Karte.

Am schnellsten ist man mit einer Gehzeit von 45 Minuten von der Steyersberger Schwaig auf der Kranichberger Schwaig. Die Halterin Friederike Thaler empfiehlt den längeren Weg vom Feistritzsattel (1:30 h Gehzeit). Nächtigungen auf der Hütte sind nicht möglich. Zum Hochwechsel (1.743 m) gehen Wanderer eine Stunde von der Schwaig. Sie ist deshalb ein beliebter Treffpunkt für Gipfelstürmer.

Leben auf der Hütte

Wer einen Gipfelsturm auf den Hochwechsel (1.743 m) plant, kann sich davor noch auf der Kranichberger Schwaig stärken. Gerühmt wird die Hütte von Wanderern für die Bio-Brettljause mit selbst geräucherten Speck. Auch in den anderen Speisen werden vorwiegend regionale Produkte verarbeitet. Für Vegetariar ist ebenfalls einiges dabei. Vom Gastgarten aus genießen Wanderer einen herrlichen Ausblick auf Schneeberg und Rax.

Friederike Thaler ist Halter auf der Hütte. Ihren Gästen legt sie besonders den aussichtsreichen Weg zum Feistritzsattel ans Herz.

Gut zu wissen

Übernachtungen auf der Hütte sind nicht möglich. Täglich von Mitte Mai bis Mitte September geöffnet. Hunde sind herzlich willkommen. Kein Mobilfunkempfang, kein Winterraum. Nur Barzahlung.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Steyersberger Schwaig auf 1.357 m, die Wanderer in 45 Minuten erreichen. Weiters: Feistritzer Schwaig (1.438 m, 1:15 h), Berggasthof Mönichkirchner Schwaig (1.230 m, 5 h), Alpengasthof Enzian (1.200 m, 5 h)

Gipfelbesteigungen und Touren von der Kranichberger Schwaig aus: Hochwechsel (1.743 m, 1 h), 8. Etappe des Weges am Wiener Alpenbogen von Mönichkirchen zum Feistritzsattel (insgesamt 6 h, die Kranichberger Schwaig liegt 1:30 h vom Feistritzsattel entfernt)

Anfahrt

Über die A2 Süd-Autobahn bis Edlitz. Weiter über die L134 nach Kirchberg am Wechsel, Richtung Corona am Wechsel rechts auf die L4186 bis zur Steyersberger Schwaig.

Parkplatz

Bei der Steyersberger Schwaig.

Hütte • Niederösterreich

Habsburghaus (1.785 m)

Das Habsburghaus (1.785 m) befindet sich im Grenzgebiet Niederösterreich-Steiermark, liegt jedoch noch auf niederösterreichischem Boden und damit auf einem der größten Wanderhochplateaus Europas. Es garantiert einen grandiosen Ausblick und trägt wegen seiner Gipfellage den Spitznamen „Akropolis der Rax“. Es befindet sich auf dem Grieskogel, westlich der Scheibwaldhöhe (1.943 m), der dritthöchsten Erhebung auf dem Raxplateau. Etwa 2,7 Kilometer südlich des Habsburghauses befindet sich die Heukuppe (2.007 m), der höchste Gipfel der Rax. Dieser familienfreundliche Standort ist Ziel- wie auch Ausgangspunkt für Wanderer und Bergsteiger, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Karl-Lechner-Haus (1.450 m)

Das romantische und familiäre Haus liegt auf 1.450 m auf der Spitaler Alm (Steiermark) und bietet einen wunderschönen Blick auf Rax, Schneeberg und bis nach Spital am Semmering. Die Hütte eignet sich ideal für Tages- und Wochenend-Ausflüge. Hier steigen auch oft Familien mit Kindern ab, die das Abenteuer im Matratzenlager suchen, auf Beerensuche gehen, oder eine Mountainbike-Tour unternehmen wollen. Für sportliche Bergwanderer ist das Karl-Lechner-Haus ein idealer Rastplatz vor dem Steilanstieg zum Gipfel des 1.783 m hohen Stuhleck. Im Winter lässt es sich in der Gegend gut Skifahren, Schneeschuhwandern, Langlaufen und Rodeln.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Alois-Günther-Haus (1.782 m)

Auf dem höchsten Punkt des Wander- und Skigebietes Stuhleck in den Fischbacher Alpen thront das Alois-Günther-Haus (1.782 m). Bekannt für die gute Küche und die netten Übernachtungsmöglichkeiten, ist das Alois-Günther-Haus beliebter Treffpunkt für Wanderer und Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. Bei guter Sicht herrlicher Rundumblick auf Teile der Steiermark, Niederösterreich, Burgenland, Ungarn und Slowenien.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken