Anzeige

Rojacher Hütte

2.718 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Ende Juni bis Ende September durchgehend, evtentuell noch das 1. Oktober-Wochenende - je nach Wetter.

Mobil

+43 660 1018 300

Homepage

https://www.alpenverein.at/rojacherhuette/

Betreiber/In

Jakob Schöner

Räumlichkeiten

Matratzenlager
10 Schlafplätze

Details

  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Die kleine Rojacher Hütte (2.718 m) befindet sich direkt unterhalb des Gipfels des Hohen Sonnenblick (3.106 m) in der Goldberggruppe der Hohen Tauern in Salzburg. Das robuste, mit Schindeln verkleidete Haus trotzt dort seit über 100 Jahren den Naturgewalten. Es ist ideal für hochalpine Wanderer, die im Sommer einen Stützpunkt für ihre Unternehmungen suchen.

Kürzester Weg zur Hütte

Talort ist der Weiler Kolm-Saigurn oberhalb von Rauris im Salzburger Land. Den Ort erreicht man über Zell am See oder St. Johann im Pongau. Bei Taxenbach biegt man in das Raurisertal ab. Von Rauris führt die Mautstraße bis zum Parkplatz Lenzanger.

Gehzeit: 3:30 h

Höhenmeter: 1.118 m

Leben auf der Hütte

Die Hütte wurde 1899 von dem Landwirtschaftsexperten Wilhelm Ritter von Arlt zu Ehren seines Freundes, dem Bergwerksbesitzer Ignaz Rojacher, erbaut. Seither trotzt das kleine Holzhaus allen Naturgewalten.

In den Sommermonaten wird die Hütte von Jakob Schöner bewirtschaftet. Aus der winzigen Küche kommen warme Suppe, Jause und hausgemachte Mehlspeisen. Unter dem Dach befindet sich das Matratzenlager für Bergsteiger. Zum Waschen gibt es einen Regentrog – es befindet sich ebenso wie das Plumpsklo vor der Türe. Vor allem bei Sonnenaufgang erlebt man hier einen fantastischen Ausblick auf das Rauriser Tal.

Gut zu wissen

Matratzenlager mit Bewirtschaftung für das Nötigste. Kein fließendes Wasser, Außentoilette. Das Haus wird per Hubschrauber beliefert. Sehr guter Handy-Empfang, kein WiFi. Nur Barzahlung. Für Kinder, Hunde und ungeübte Wanderer ungeeignet.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist das Schutzhaus-Neubau (2.175 m), das man in 1:15 h Gehzeit erreicht. Außerdem: Zittelhaus (3.106 m, 1:30 h); Duisburger Hütte (2.572 m, 3 h); Niedersachsenhaus (2.471 m, 3 h).

Tourenmöglichkeiten: Hoher Sonnenblick (3.106 m, 1:30 h); Schareck (3.122 m, 2:45 h); Hocharn (3.254 m, 4 h).

Anfahrt

Über St. Johann im Pongau oder Zell am See nach Taxenbach. Weiter ins Rauriser Tal nach Kolm-Saigurn oberhalb von Rauris.

Parkplatz

Lenzanger

Bergwelten entdecken