Freeriden in den Chiemgauer Alpen
Foto: mauritius images - Bernd Römmelt
Tourentipps

Skitouren in den Chiemgauer Alpen: von zahm bis rassig

Magazin • 2. Oktober 2019

Die Berge der Chiemgauer Alpen sind ideal für Genuss-Skitourengeher, liegen sie doch alle im Bereich von 1.500 bis knapp 2.000 Metern. Doch neben den zahmen Gipfeln findet man durchaus auch etwas rassigere Tourenziele. 

Das Höhenprofil ist meist sanft, aber keineswegs langweilig. Auf Waldgebiete folgen ausladende und skifreundliche Almflächen. Selten macht man mehr als 1.000 Höhenmeter auf einer Tour, trotzdem werden auch Könner gefordert. Die Hänge sind ideal, um bei fast allen Verhältnissen gehen zu können. 

Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Winter-Special 2019/20
Foto: Bergwelten
Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Winter-Special 2019/20

Im Bergwelten Winter-Special 2019/20 findest du alle Informationen zum Skitourenparadies der Chiemgauer Alpen, den schönsten Skitouren und den beliebtesten Abfahrten. Das Heft ist ab 10. Oktober 2019 im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich.

1. Kampenwand

Der bekannteste Berg im Chiemgau ist die Kampenwand. Von Weitem erkennt man ihren felsigen Gipfelkamm mit dem mächtigen Heimkehrerkreuz am Ostgipfel. Gerade im Frühwinter bietet der Anstieg zur Steinlingalm an der Kampenwand eine ideale Skitour, kann man doch für die Abfahrt die gewalzten Pisten nutzen.

2. Spitzstein

Der Spitzstein gehört zu den beliebtesten Skitourenbergen im Chiemgau. Daher muss man früh aufstehen, um die ersten Schwünge in den Pulverschnee ziehen zu können. Neben schönen Hängen und einer tollen Aussicht lockt das bewirtschaftete Spitzsteinhaus zur Einkehr.

3. Durch das Ostertal auf die Hörndlwand

Auch nicht zur Kategorie „zahm“ gehört die Skitour auf die Hörndlwand. Nach einem sanften Auftakt durch den Wald gelangen wir in das steile Ostertalkar, das eine rassige Abfahrt verspricht.

4. Geigelstein

Lang, aber eher einfach ist der Anstieg auf den Geigelstein. Nach dem fast schon meditativen ersten Abschnitt zur Priener Hütte folgt schönes Skigelände bis kurz unter den Gipfel. Oben erwartet uns dann eine der umfassendsten Aussichten der Chiemgauer Berge.

Schneeschuhtouren • Bayern

Auf den Geigelstein

Dauer
6:00 h
Anspruch
WT3 anspruchsvoll
Länge
17,3 km
Aufstieg
1.151 hm
Abstieg
1.151 hm

Bergwelten entdecken