Ischgl – Wege ins Winterglück
Foto: TVB Paznaun–Ischgl
Regionsportrait

Ischgl – Wege ins Winterglück

Anzeige • 19. Oktober 2020

Ischgl gehört zu den schönsten und vielfältigsten Ski-Paradiesen in Österreich. Damit es diese Saison auch eines der sichersten ist, hat der Wintersportort ein Gesundheitskonzept entwickelt, das weit über die behördlichen Vorgaben hinaus geht.

Was bedeutet Winterglück eigentlich? Wo sucht man es? Und wie kann man es heuer finden? – Dieses Jahr wird für uns Wintersportler zwar alles etwas anders. Doch eines ist gewiss: Ein Tag an der frischen Luft im Schnee ist Balsam für Körper und Seele. Mit vollem Fokus auf größtmögliche Sicherheit geht die Region Paznaun – Ischgl mit einem umfangreichen Paket an Sicherheitsmaßnahmen in die kommende Saison. Eine gute Gelegenheit und die perfekte Chance, das weiträumige Wintersportparadies von einer ganz neuen Seite zu entdecken.

 

Ischgl ist ein Paradies für alle aktiven Wintersportler.
Foto: TVB Paznaun–Ischgl
Ischgl ist ein Paradies für alle aktiven Wintersportler.

Mitten im Paznaun liegt in einem sonnenverwöhnten Hochtal zwischen der Silvretta und dem Verwall der Skiort Ischgl. Dank seiner Höhenlage zwischen 1.377 und 2.872 Metern ist das Gebiet äußerst schneesicher und hat besonders im Winter viel zu bieten. Perfekt präparierte Pisten, idyllische Langlaufloipen, rasante Rodelbahnen, atemberaubende Freerides und einen actionreichen Funpark.

Wer es gemütlicher mag, genießt bei einer Winterwanderung die Ruhe und kehrt in einer urigen Hütte ein oder wandert mit Schneeschuhen durch die märchenhafte, tief verschneite Winterlandschaft. Mithilfe der modernen Bergbahnen gelangt man zudem von Ischgl bequem nach Samnaun und kann so – auf den Spuren der Schmuggler – ganz legal in der Schweiz shoppen.

Skifahren ohne Grenzen

Im Winter verwandelt sich der beschauliche Ort im Paznaun Jahr für Jahr in ein Paradies für Skifahrer. Ob für einen Tag, ein Wochenende oder eine ganze Woche – ein Urlaub in Ischgl lohnt sich auf jeden Fall! Gemeinsam mit dem Schweizer Ort Samnaun in Graubünden bildet Ischgl die Silvretta Arena, das drittgrößte Skigebiet Tirols. Bestens präparierte Pisten, ultimative Freerides und einsame Skitouren abseits der Piste sorgen für jede Menge Abwechslung. 

Die Silvretta Arena im Überblick:

  • 239 Kilometer präparierte Pisten mit Abfahrten für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.
  • Buckelpisten und ein Snowpark für alle, die es gerne rasanter mögen.
  • 45 Bergbahnen und Lifte, die für einen bequemen Aufstieg sorgen.
  • Schneesicherheit von Ende November bis Anfang Mai.
  • Abfahrten bis zu 11 Kilometern Länge.

Das sind nur einige Gründe, warum das Gebiet mehrfach ausgezeichnet wurde, zuletzt von: 

  • Snowplaza als „Bestes Skigebiet 2020“ und „Bestes Skigebiet Österreichs“,
  • Skiresort.de, dem weltweit größten Testportal von Skigebieten, als Testsieger 2020 in den Kategorien „5-Sterne-Skigebiet“ und „Schneesicherheit“ sowie
  • Skiarea als „Testsieger Österreich 2020" sowie in zahlreichen weiteren Kategorien.

Übrigens laufen ab 1.1.2021 alle Seil- und Sesselbahnen, Bergrestaurants und Schneeanlagen in der Silvretta Arena mit 100 % Ökostrom aus Österreich (keine CO2 Emissionen). Dank digitaler Schneehöhenmessung wird Schnee nur dort erzeugt, wo er tatsächlich benötigt wird. Damit ist Ischgl nicht nur mehrfacher Testsieger, sondern auch das größte klimaneutrale Skigebiet der Alpen.

239 Kilometer perfekt präparierte Pisten und Schneesicherheit von November bis Mai sorgen in Ischgl für reichlich Abfahrtsspaß.
Foto: TVB Paznaun–Ischgl
239 Kilometer perfekt präparierte Pisten und Schneesicherheit von November bis Mai sorgen in Ischgl für reichlich Abfahrtsspaß.

Tipp: Die Schmugglerrunde

Eines der Highlights der Tiroler Silvretta Arena ist ohne Zweifel die Schmugglerrunde. Auf den Spuren der Schmuggler entdecken Skifahrer das Grenzgebiet zwischen Ischgl und Samnaun. Dabei kann man sich vorstellen, wie anstrengend es früher war, eine Strumpfhose oder Kaffee zu schmuggeln. Je nach Lust und Laune sowie dem eigenen Fahrkönnen entscheidet man sich zwischen der anspruchsvollen Goldrunde, der etwas leichteren Silberrunde oder der gemütlichen, über blaue Pisten führenden Bronzerunde.

Schlemmen und Genießen in Ischgl

Doch die kleine Tiroler Gemeinde kann mehr als Skifahren. – Ein Urlaub in Ischgl bedeutet Genuss für alle Sinne: Neben der tief verschneiten Winterlandschaft und der kristallklaren Bergluft wartet die Region mit zahlreichen kulinarischen Höhepunkten auf. Nicht ohne Grund wurde Ischgl vom Restaurantführer Gault & Millau und dem Gourmetmagazin A la Carte zum absoluten Paradies für Feinschmecker gekürt. Neun Haubenrestaurants in Ischgl verwöhnen die Gäste mit traditionellen Tiroler und internationalen Spezialitäten und bieten obendrein erstklassige Weine. 80 der 477 Übernachtungsbetriebe, befinden sich im 4- bis 5-Sternebereich und verwöhnen ihre Gäste mit viel Luxus.

Paznaun – Paradies für Familien und Freerider

In den Nachbargemeinden Galtür, Kappl und See kommen Familien voll auf ihre Kosten. In den großen Übungsarealen an den Bergstationen sind kleine und große Skifahrer bei den ersten Schwüngen bestens aufgehoben. Zahlreiche zusätzliche Attraktionen wie die „Zwergerlwelt“, das „Abenteuerland“, ein Ski-Karussell, Wellenbahnen und Schneehöhlen, bringen Kinderaugen im Paznaun zum Strahlen. Kappl ist darüber hinaus ein echter Geheimtipp für alle Freerider und Backcountry-Fans. Das Skigebiet bietet abseits der präparierten Skipisten ein wahres Powder-Paradies mit unzähligen Abfahrtsmöglichkeiten und einem atemberaubenden Panorama.

Ruhesuchende genießen die märchenhafte Winterlandschaft beim Schneeschuhwandern.
Foto: TVB Paznaun–Ischgl
Ruhesuchende genießen die märchenhafte Winterlandschaft beim Schneeschuhwandern.

Winterwandern rund um Ischgl

Eine attraktive Kombination aus Winterwandern und Shopping bietet die Schmugglertour von Ischgl nach Samnaun. Je nach Lust und Laune können einzelne Abschnitte der Strecke zu Fuß begangen oder mit den Liften zurückgelegt werden.

Auf der Winterwanderung von Galtür nach Wirl – dem höchsten Ort des Paznaun – erlebt man das beeindruckende Landschaftsbild mit den mächtigen Dreitausendern der Silvretta besonders eindrücklich, während der Winterweg über Oberhaus nach Kappl durch seine Einsamkeit und die idyllische Landschaft verzaubert.

Langlaufen in und um Ischgl

Langlaufen trainiert den ganzen Körper. Ein Grund mehr, die herrlich frische Winterluft auf die nordische Art zu genießen. Wer an der frischen Bergluft abschalten und sanft über den Schnee gleiten will, findet in Ischgl ein Loipennetz von 73 zusammenhängenden Kilometern, das nur darauf wartet, entdeckt zu werden. 

In Ischgl findet jedermann sein Winterglück!

Von der gemütlichen Tschaffein Loipe bis hin zur anspruchsvollen Silvretta-Bielerhöhe-Route und von klassisch bis skating, hier ist für jeden Langläufer die richtige Loipe dabei.

Langlaufen • Tirol

Tschaffein Loipe

Dauer
0:45 h
Anspruch
leicht
Länge
3,3 km
Aufstieg
50 hm
Abstieg
30 hm
Langlaufen • Tirol

Mathon Loipe

Dauer
1:00 h
Anspruch
anspruchsvoll
Länge
5,5 km
Aufstieg
70 hm
Abstieg
70 hm

Skitouren in und um Ischgl

Du setzt gern die eigene Muskelkraft ein und erklimmst die zahlreichen schneebedeckten Gipfel rund um Ischgl mit den Tourenski? Auch dann wirst du im Paznaun fündig. Die Silvrettagruppe umfasst sage und schreibe 74 Dreitausender – ein Großteil davon befindet sich in Ischgl und Umgebung. Viele der Touren sind echte Klassiker und bieten Skitourengehern abwechslungsreiche Aufstiegsmöglichkeiten von November bis Mai. So z.B. auch die Skitour auf die Dreiländerspitze:

Eine weitere beliebte Mehrtagestour ist die – in Ischgl beginnende – Silvretta-Skidurchquerung aus dem Bieltal in vier Etappen über die Jamtalhütte, die Wiesbadener Hütte und die Silvrettahütte zur Saarbrücker Hütte. 

Skidurchquerung der Silvretta in Vorarlberg
Anspruchsvolle Mehrtages-Skitour in den Ostalpen: Die Silvretta Skidurchquerung führt aus dem Bieltal in vier Etappen über die Jamtalhütte, die Wiesbadener Hütte und die Silvrettahütte zur Saarbrücker Hütte. Wir stellen euch die Skidurchquerung im Detail vor.

Geöffnete Hütten rund um Ischgl

Rund um Ischgl haben auch abseits des Skigebiets einige Hütten im Winter geöffnet. Wer auf einer Schneeschuh- oder Winterwanderung unterwegs ist, kann sich hier aufwärmen, gemütlich an den Kachelofen gelehnt Tiroler Spezialitäten kosten und danach gestärkt weiterwandern. Eine dieser sehr empfehlenswerten Hütten ist z.B. die Heidelberger Hütte im hinteren Fimbatal oder aber auch die Jamtalhütte, ein beliebtes Etappenziel bei der Silvretta-Skidurchquerung.

Weitere Informationen

Viele weitere Vorschläge für einen aktiven Urlaub, Informationen zu Anreise, Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten oder geführten Touren findest du auf der Seite des Tourismusverbands Paznaun – Ischgl. Entdecke die unzähligen Möglichkeiten und mach dir am besten gleich vor Ort selbst ein Bild!

Paznaun im Sommer

Du liebst auch die warme Jahreszeit? Dann schau dir doch mal die Möglichkeiten für den Sommer an und lass dich inspirieren. Langweilig wird es im Tal der tausend Möglichkeiten umgeben von imposanten Bergen, grünen Almwiesen, tiefblauen Bergseen und Hütten mit Sicherheit nicht. 

Hoch hinaus im Paznaun
Ein 40 Kilometer langes Tal im äußersten Westen Nordtirols, eingerahmt von großen, bekannten Bergketten wie der Silvretta, der Samnaun- und Verwallgruppe, durchflossen von einem Bach mit dem klingenden Namen Trisanna und vier Gemeinden, die auf Abwechslung, sportliche Herausforderung, Naturerlebnis und kulinarische Genüsse setzen. Das Paznaun in Tirol bietet wahrlich von allem etwas: Seilbahnen bis auf die höchsten Gipfel, Singletrails und E-Bike-Strecken, Adrenalinkicks auf schwindelerregend hohen Hängebrücken, Erlebniswege für die ganze Familie, Klettersteige, Berg- und Badeseen, Tiroler Schmankerl und internationale Haubenküche, urige Berghütten und Almen, unverfälschte Natur, Events und Sportveranstaltungen von Weltrang und sogar zollfreies Shoppingvergnügen in der Schweiz.
Der Berglisee im Paznaun ist ein beliebtes Wanderziel.
Das Paznaun in Tirol hat von einem ganz viel: BERG. Wer in einem der vier Orte – See, Kappl, Ischgl oder Galtür – seinen Urlaub verbringen möchte, möchte sich bewegen, möglichst aus eigener Kraft, mit dem Bike, zu Fuß oder in der Vertikalen mit Seil und Karabiner. Gleichzeitig steht das Paznaun für Genuss, kulinarische Highlights und Gemütlichkeit. Wer immer ins Paznaun kommt, wird fasziniert sein von der Bergkulisse, den urigen Hütten und der Vielfalt an Möglichkeiten. Wir stellen dir fünf Dinge vor, die du im Paznaun unbedingt machen solltest:

Bergwelten entdecken