15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Regionsportrait

Kappl im Paznaun – Freeride-Geheimtipp und Familienspaß

Anzeige • 1. November 2021

Gipfel, die sich hinter Gipfel reihen, gleißendes Sonnenlicht, tief verschneite Pulverhänge und bestens präparierte Pisten – Kappl im Tiroler Paznaun kann beides: Das Gebiet gilt als absoluter Freeride-Geheimtipp und ist gleichzeitig der perfekte Ort für einen Winterurlaub mit der ganzen Familie. 

Wer bei Pians kurz nach Landeck im Tiroler Oberland die Abzweigung ins Paznauntal nimmt, begibt sich auf die Reise in eines der spektakulärsten Täler in Tirol. Zeitweise ist das von der Trisanna geprägte Tal so eng, dass die Straße kaum Platz findet. Erst weiter hinten im Tal öffnet sich der Talboden und bietet Platz für die Siedlungen – zuerst für die Gemeinde See und kurz darauf für die Gemeinde Kappl. Was man von unten aber noch kaum erahnt, eröffnet sich durch die Fahrt mit der Gondel ins topmoderne Skigebiet: Gipfel soweit das Auge reicht, tief verschneite Pulverhänge, einsame und urige Almen und unglaublich viel Sonne.  

Kappl im Paznaun
Foto: Kappl - Tourismusverband Paznaun-Ischgl
Kappl im Paznaun

Backcountry: der Freeride-Geheimtipp Kappl

Bei so viel Berg, so viel unberührtem Pulverschnee, muss das Herz eines jeden Freeriders Saltos schlagen. Mit Gondel und Sessellift gelangt man mühelos auf 2.700 m Seehöhe. Vom Alblittkopf eröffnen sich zahlreiche geniale Abfahrtsvarianten durch das Backcountry. Gut ausgerüstet und mit der entsprechenden Erfahrung sowie einer ausgefeilten Technik finden Freerider hier ihr absolutes Powder-Paradies.

Am Freeride-Checkpoint kann man sich zudem über die aktuelle Lawinensituation, die Schneehöhe sowie die Temperatur informieren. Ein LVS-Checkpoint testet zudem die Funktionstüchtigkeit des Lawinenpips – denn es gilt auf jeden Fall „Safety first“, schließlich befindet man sich abseits der gesicherten Pisten.

Freeride-Geheimtipp Kappl

Tipp: Freeriden will gelernt sein. Kappl bietet Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an, denn schließlich sind die besten Freerider auch nicht vom Himmel gefallen. Mit Profis geht’s ins Gelände, wo man nicht nur die Basics des Freeridens erlernt, sondern auch alles über die Gefahren im hochalpinen Gelände sowie das Verhalten im Notfall eines Lawinenabgangs erfährt.

Skigebiet: familienfreundlich, modern und immer bestens präpariert

Zehn Seilbahnen und Liftanlagen erschließen im Skigebiet Kappl toppräparierte 42 Pistenkilometer, von denen rund 90 Prozent auf über 1.800 Meter Höhe gelegen sind, urige Almhütten und mit der 8 Kilometer langen Lattenabfahrt eine der längsten durchgehenden Pisten im gesamten Tal. Die perfekte Lage, die Schneesicherheit, aber auch die vielen Sonnenstunden haben dem Skigebiet den Beinamen „sonnigstes Skigebiet im Paznaun“ eingebracht. Gute Voraussetzungen jedenfalls, um als Familien- und Kinderskigebiet zu punkten, denn nichts stört die ersten Erfahrungen auf Skiern mehr als kalte Hände und Zehen. Im „Sunny Mountain Erlebnispark“ für Kids geht es auf 25.000 Quadratmetern so richtig zur Sache, der 200 Meter lange Zauberteppich befördert die Kleinsten immer wieder auf den Übungshang, während sich junge Freestyler und Snowboarder im Funpark Alblitt austoben können.

Skigebiet Kappl

Tipp: Gleich zwei Skischulen bieten in Kappl ihre Dienste an und gestalten vor allem für Kinder abwechslungsreiche und lustige erste Stunden auf Skiern. Sind die Kinder gut aufgehoben, können Eltern den Silvretta Skipass genießen, der grenzüberschreitendes Skivergnügen mit 73 Lift- und Seilbahnanlagen im gesamten Paznaun ermöglicht.

Rodelbahn: Auf los geht’s los!

Kinder lieben die Abwechslung. Gut, dass es in Kappl nicht jeden Tag Skifahren sein muss. So kann man sich beispielsweise die Rodel schnappen, die ganze Familie in warme Kleidung stecken und mit der Diasbahn direkt vom Ort hinauf zur Bergstation schweben. Hier beginnt die 6 Kilometer lange Naturrodelbahn, die durch den tiefverschneiten Fichtenwald, eingerahmt von meterhohen Schneewänden ins Tal führt. Jeden Dienstag fährt die Diasbahn sogar zwischen 19:00 und 22:00 Uhr, sodass man sogar eine Mondscheinrodelfahrt unternehmen kann.

Rodeln ist ein Spaß für die ganze Familie.
Foto: Kappl - Tourismusverband Paznaun-Ischgl
Rodeln ist ein Spaß für die ganze Familie.

Tipp: Du hast keine eigene Rodel? Das ist in Kappl kein Grund, auf den Rodelspaß verzichten zu müssen. Rodeln kann man sich jederzeit bei den Verleihen im Ort ausborgen.

Schneeschuhtouren: Den Winter von seiner ruhigsten Seite erleben

Die grandiose Bergnatur des Paznaun ist so weitläufig und vielfältig, dass man dem Trubel auf der Skipiste auch einmal komplett den Rücken kehren und in die Ruhe der unberührten Natur eintauchen kann. Auf Schneeschuhen stapft man durch den Tiefschnee, durch verschneite Wälder, über glitzernde Hänge und zu urigen Almhütten. Moderate körperliche Bewegung, reine Luft, wärmende Sonnenstrahlen und ein unvergessliches Panorama begleiten diese Touren. Die schönsten Plätze kennen freilich die lokalen Bergführer und daher zahlt es sich aus, eine geführte Tour zu buchen.

Schneeschuhwandern - die ruhige Seite des Winters genießen

Tipp: Ein absolut einmaliges Erlebnis stellt die geführte Fackelwanderung mit Schneeschuhen dar. Dabei genießt man eine atemberaubende Aussicht auf das nächtliche Bergdorf Kappl und die idyllische Winterlandschaft.

Das winterliche Kappl bei Nacht.
Foto: Kappl - Tourismusverband Paznaun-Ischgl
Das winterliche Kappl bei Nacht.

Noch mehr Infos

Viele weitere hilfreiche Informationen findest du auf der Website von Kappl im Paznaun. Familien mit Kindern sollten sich vor allem die Sunny Mountain Familienunterkünfte sowie die Angebote rund um die Kinderbetreuung ansehen.
Freeridern und solchen, die es noch werden wollen oder einfach nur begeistern zusehen, wenn andere wagemutig über die steilsten Flanken brausen, seien die Freeride-Events sehr ans Herz gelegt. Vom 7. bis 9.1.2022 finden beispielsweise die „Open Faces Freeride Contests” in Kappl statt. Die Weltelite wagt die Gratwanderungen sowohl hinauf als auch hinunter und stürzt sich von der Quellspitze in das Face mit Neigungen von 50 Grad und mehr. Das geniale Spektakel kann man live von der Public Area auf Piste 8 am Fuße der Quellspitze mitverfolgen.
 

Gut zu wissen

Wie alle Gemeinden im Tiroler Paznaun setzt auch Kappl auf ein umfassendes Gesundheitsmanagement, um allen Gästen einen entspannten und sicheren Urlaub zu garantieren. Ausführliche und laufend aktualisierte Informationen rund um das Thema Corona findest du auf der Tourismusseite von Kappl

Paznaun im Sommer

Im Winter Freeride-Geheimtipp – im Sommer Wander- und Bikeparadies. Das Paznaun bietet unendlich viele Möglichkeiten für Wanderer, Bergsteiger, Kletterer und Mountainbiker und auf den urigen Hütten und Almen kommen typisch regionale Spezialitäten auf den Tisch. Den Sommer im Paznaun solltest du dir ansehen. 

  • Bergwelten entdecken