Mädelegabel vom Waltenberger Haus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 3:00 h 2,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
620 hm 60 hm 2.645 m

Die Mädelgabel mit ihren 2.645 m ist einer der schönsten Aussichtsberge in den Allgäuer Alpen direkt an der Grenze zwischen Tirol und dem Allgäu. Sie ist vom Waltenberger Haus über den Heilbronner Weg zu erreichen. 

💡

Die Mädelgabel ist einer der am häufigsten bestiegenen Gipfel in den Allgäuer Alpen. Kein Wunder, genießt man von ihr doch ein umwerfendes Panorama über die Allgäuer und Lechtaler Alpen. 

Waltenberger Haus
Am 7. September 2015 wurde das alte Waltenberger Haus geschlossen. Die Geschichte des 1875 errichteten Haus endete im Herbst 2015 mit dem Abbruch der ältesten DAV-Hütte in den Allgäuer Alpen. Seit November 2016 steht das neue Waltenberger Haus. Am 15. Juni 2017 wurde eröffnet. Und Markus Karlinger wird auch im neuen Haus das Hüttenwirt-Zepter schwingen. Der Abbruch des alten und die Errichtung des neuen Waltenberger Hauses war aufgrund dessen Lage ein Kraftakt. Sämtliches Baumaterial musste per Hubschrauber angeflogen werden. An den Wandermöglichkeiten, wie etwa auf den Aussichtsgipfel Mädelegabel, dem die Hütte quasi zu Füßen liegt, dem Hohen Licht oder den unterschiedlich schwierigen Kletter-Touren auf die Trettachspitze und Hochfrottspitze ändert sich nichts. Was sich ändert, ist, dass man mit dem neuen alpinen Schutzhaus einen zusätzlichen Grund hat in die Allgäuer Berge zu kommen. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Uri

Wichelhorn

Dauer
2:30 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
2,8 km
Aufstieg
609 hm
Abstieg
55 hm

Bergwelten entdecken