Obere Firstalm

1.375 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig geöffnet.
Kein Ruhetag.

Telefon

+49 8026 73 02

Homepage

http://www.firstalm.de

Betreiber/In

Ingrid Votteler

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
42 Zimmerbetten 30 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Der urige Berggasthof Obere Firstalm am Spitzingsee in den Bayerischen Alpen liegt mitten im Naturparadies Spitzingsee-Rotwand. Von der Terrasse hat man einen herrlichen Ausblick auf die wunderbare Natur der umliegenden Berglandschaft. Wegen des leichten Zustiegs ist sie ein gern gesehener Einkehrort von Familien. In den Wintermonaten sorgt vor allem die 2,5 km lange Rodelbahn für Spaß bei Groß und Klein.

In der Umgebung wartet auch auf Mountainbiker und Wanderer ein ansehliches Programm. Es gibt einfache Wanderungen, die optimal für Familienausflüge geeignet sind. Vor allem die Firstalm Rundwanderung, ausgehend vom Spitzingsee und über die Untere Firstalm, ist eine schöne Tour für Eltern und Kinder. Auch mit Kinderwagen ist der Rundweg ohne größere Probleme bewältigbar.

Zudem eignet sich die Hütte besonders zum Feiern von Festen in jeder Jahreszeit. Gerne werden private Veranstaltungen wie nach Wunsch organisiert und durchgeführt. Weiters stehen Räumlichkeiten für Tagungen und Seminare zur Verfügung.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Weyarn. Weiter über die B 307 nach Schliersee und Neuhaus. Nach dem Ortsende rechts Richtung Spitzingsee abbiegen, parken am Spitzingsattel (Gebühr von 4 €). Vom Parkplatz Spitzingsattel die rechte Forststraße bei der Schranke passieren und dieser folgen. Nach einem gemütlichen Aufstieg ist die Obere Firstalm erreicht.

Gehzeit: 40 min

Höhenmeter: 246 m

Alternative Route: Vom Parkplatz Taubensteinbahn am Spitzingsee über Rundweg Spitzensee und Untere Firstalm (1,5 h, 291 Hm).

 

Leben auf der Hütte

Hungrige Gäste werden mit einer Vielzahl von Speisen aus der Region verwöhnt. Neben typischen Hüttengerichten wie Speckknödelsuppe, Käsespätzle, Kaiserschmarrn und Germknödel gibt es auch Spezialitäten wie Schweinshaxe, Wammerl, Biergulasch und Hischbraten. Auf Vorbestellung werden auch Buffets für Gruppen (ca. 20 Personen) zubereitet.

Die hauseigene Rodelbahn ist nicht zu steil und erfreut sich vor allem bei Kindern von größter Beliebtheit. Die Bahn ist meistens in tadellosem Zustand und die Schlitten können direkt an der Alm geliehen werden. Selbst Nachtrodeln ist wegen der Beleuchtung möglich. Weiters gibt es für die kleinen Gäste einen großen Kinderspielplatz zum Herumtollen.

Wenn jemand Lust hat, eine unvergessliche Feier in gesunder Bergluft zu veranstalten, liegt hier genau richtig. Ob Hochzeit, Geburtstag,Firmenfeier oder Silvester, die Firstalm ist die passende Location für jeden Anlass und bietet Platz für bis zu 200 Personen. Für Musik, Essen und Trinken wird auf jeden Fall gesorgt und auch eine Reihe von lustigen Aktivitäten kann arrangiert werden. Party-Teilnehmer können sich beispielsweise in Maßkrugstemmen, Baumstammsägen Gummistiefel-Weitwurf oder Snow Beach Volleyball versuchen.

 

Gut zu wissen

WC, Strom, Dusche und WLAN vorhanden. Guter Handyempfang bei der Hütte. Gepäcktransport ab Parkplatz Spitzingsattel. Rodelverleih vorhanden. Bezahlt wird in bar. Hunde sind willkommen.

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten sind das Bodenschneidhaus (1.365 m, 45 min), die Albert-Link-Hütte (1.053 m, 1,5 h) und die Untere Firstalm (wenige Minuten entfernt).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Oberen Firstalm aus: Bodenschneid (1.669 m, 1,5 h); Brecherspitz (1683 m, 1,25 h); Skitour Brecherspitz-Westgipfel (1.630m, 1 h); Firstalm Rundwanderung (1,5 h).

Anfahrt

Weyarn/Schliersee/Neuhaus/Spitzingsee/Spitzingsattel

Parkplatz

Parkplatz Spitzingsattel

Das Bodenschneidhaus (1.365 m) steht im mittleren Mangfallgebirge in den Bayerischen Voralpen, genau auf der Rettenbeck-Alm zwischen Tegernsee und Spitzingsee. Eingerahmt von den Gipfeln der Bodenschneid und der umliegenden Bergwelt, ist die Hütte ein beliebtes Ziel bei Wanderern, Tourengehern, Mountainbikern und Familien mit Kindern. Im Winter kommen vor allem Schneeschuhwanderer und Skitourengeher vorbei.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die malerisch am Fuße des Jägerkamp gelegene Schönfeldhütte ist eine urige, bewirtschaftete Berghütte im Mangfallgebirge in den Bayrischen Voralpen. Sie liegt zwischen dem Spitzingsee, von welchem auch der Aufstieg zur Hütte beginnt, und der Aiplspitze. Sie wird im Sommer vor allem von Bergwanderern, Mountainbikern und Kletterern als Stützpunkt genutzt und ist im Winter ein idealer Ausgangspunkt für Skitouren und alpine Abfahrten in der Region. Auch klassische Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten, liegt die Hütte doch in unmittelbarer Nähe zu den Liften und Pisten des Lochgraben und des Rauhkopfs. Aufgrund ihrer einfachen Erreichbarkeit und der Nähe zum Spitzingsee ist sie auch für Familien bestens geeignet und wird gerne als Tagesausflugsziel genutzt. Die Hütte ist außerdem ein wichtiger Stützpunkt am Weitwanderweg Drei-Seen-Tour.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
ACHTUNG: Die Blankensteinhütte ist aktuell für einen noch nicht absehbaren Zeitraum geschlossen. Die Blankensteinhütte (1.214 m) gehört mit 22 Schlafplätzen schon zu den größeren Selbstversorgerhütten der Sektion Oberland. Ideal also, um mit einer Gruppe oder mehreren Familien gemütliche Hüttenabende zu verbringen. Reizvoll an der Blankensteinhütte ist aber nicht nur die familienfreundliche Atmosphäre, sondern auch die breite Palette an Wander- und Skitourenmöglichkeiten. Die Nordseite des Blankensteins ist eine ganz urtümliche Landschaft – Natur pur. Am Blankenstein selbst, der sich wie ein Riff aus der Umgebung erhebt, sind Mehrseillängen-Sportkletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden zu finden. Kinder werden das romantische Hütterl, den „Märchenwald“ und die Spielwiese vor der Hüttenterrasse lieben.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken