Rax-Alm Berggasthof

1.545 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig geöffnet. Etwaige Urlaubssperren entnehmen Sie bitte der Webseite.

Telefon

+43 2666 524 50

Homepage

https://www.raxalpe.com/de/berggasthof-rax

Räumlichkeiten

Zimmer
60 Zimmerbetten

Details

  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Der Rax-Alm Berggasthof ist zugleich die Bergstation der Rax-Seilbahn, die Besucher in acht Minuten auf 1.545 Meter bringt. Von den Zimmern mit selbst getischlerten Holzmöbeln ist ein Ausblick bis zum Neusiedlersee möglich. Typisch österreichsiche Küche wird angeboten, eine Spezialität ist das hausgemachte Gulasch.

Der Berggasthof dient als Ausgangspunkt für das bekannte "Hüttenhüpfen" auf dem Rax-Plateau. Auch Kinder können die leichten Wanderungen mitmachen. Im Winter können Schneeschuhe ausgeliehen werden.
 

Kürzester Weg zur Hütte
Von Wien oder Mürzzuschlag kommend nimmt man die S6 bis Gloggnitz und fährt dann auf der L27 Richtung Reichenau an der Rax. Kurz nach Hirschwang ist auf der rechten Seite der Parkplatz der Rax-Seilbahn. Mit ihr geht es in acht Minuten hinauf zum Berggasthof Rax-Alm.

Alternative Routen: Von Payerbach oder Reichenau an der Rax der blauen Beschilderung bis zum Knappenhof folgen und von dort weiter den Weg zum Raxalpen Berggasthof nehmen.


Leben auf der Hütte

Bekannt ist der Berggasthof für sein Gulasch und die typisch österreichischen Mehlspeisen. Er ist zugleich die Bergstation der Rax-Seilbahn. Abschalten, rasten und regenerieren lautet das Motto.

Die Zimmer bieten an klaren Tagen einen Ausblick bis zum Neusiedlersee. Alle Möbel sind aus echtem Holz und selbst getischlert.
 

Gut zu wissen

Duschen mit Warmwasser gibt es in den Zimmern. Hunde sind gegen Aufpreis erlaubt. Die Umgebung der Hütte bietet Kindern einen idealen Platz zum austoben. Im Winter gibt es die Möglichkeit, Schneeschuhe auszuleihen. Telefonempfang ist gut, auf der Hütte wird auch WLAN zur Verfügung gestellt.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist das Ottohaus. Die Schutzhütte (1.644 m) ist in 35 Minuten mit einer leichten Wanderung über das Rax-Plateau erreichbar. Weitere Hütten in der Umgebung: Seehütte (1.643 m, 2:10 h)

Touren vom Rax-Alm Berggasthof aus: Jakobskogel (1.736 m, 50 Minuten), Preiner Wand (1.783 m, 3:10 h), Heukuppe (2.007 m, 3:40)
 

Anfahrt

Auf der S6 von Wien oder Mürzzuschlag bei Gloggnitz verlassen und auf der L 27 bis Hirschwang an der Rax fahren.

Parkplatz

Der Parkplatz der Rax-Seilbahn befindet sich am Ortsende von Hirschwang (von Gloggnitz aus kommend).

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Wiener Neustadt mit dem Zug bis Reichenau an der Rax. Von dort geht ein Bus bis zur Talstation der Rax-Seilbahn.

Hütte • Niederösterreich

Gloggnitzerhütte (1.548 m)

Die traditionsreiche Gloggnitzerhütte auf der Raxalpe in Niederösterreich wurde 2010 umgebaut und modernisiert. Die einfach bewirtschaftete Hütte ist nur zu Fuß erreichbar und bietet einen guten Stützpunkt für Wanderer. Auf der Rax-Südseite und im Großen Höllental finden Kletterer zudem einige Klettersteige unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade vor, so etwa den Hoyossteig, den Rudolfssteig und den Gaislochsteig. Im Winter machen sich viele Skitourengeher und Schneeschuhwanderer auf den Weg zur Hütte und fahren danach durch den Kesselgraben ab. Wer sich den vollständigen Weg vom Tal aus ersparen möchte, kann die Hütte auch von der Bergstation der Rax-Seilbahn (1.547 m) aus erreichen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Otto-Haus (1.650 m)

Das Otto-Haus (1.650 m) auf der Rax in Niederösterreich, das aus Hirschwang mit der Rax-Seilbahn zu erreichen ist, gehört zu den schönsten Ausflugsziele in den Wiener Alpen. Es steht, dem Jakobskogel vorgelagert, markant auf der Ostseite der Rax über dem Höllental mit freier Sicht auf den Schneeberg und in das Schwarzatal bis Gloggnitz. Unterhalb des Otto-Hauses erstreckt sich auf 4.000 m² der Alpengarten Rax. Dort wachsen rund 200 Pflanzen, die im Rax- und Schneeberg-Gebietes heimisch sind. Die Blütezeit der meisten dort gedeihenden Arten ist von Juni bis August. Das leicht zu erreichende Schutzhaus wird von Menschen aus dem Großraum Wien, die für eine Landpartie kurzzeitig urbane gegen alpine Atmosphäre tauschen, von Sommerfrischlern aus den Zweitwohnsitzen am Fusse der Rax und des Semmering sowie von eingefleischten Wanderern und Rax-Liebhabern besucht.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Waxriegelhaus (1.361 m)

Das Waxriegelhaus liegt am Waxriegel nahe dem Siebenbrunnenkessel im Rax-Schneeberg-Gebiet in der Steiermark. Das 1924 erbaute Schutzhaus wurde laufend modernisiert und ist Ausgangspunkt für viele schöne Wanderungen und Klettertouren. Im Sommer dient es als Stützpunkt bei Gipfeltouren auf die 2.007 Meter hohe Heukuppe, die höchste Erhebung der Rax. Im Winter besuchen es Skitourengeher auf ihren Touren in den Karlgarben und zum Langen Mann. Unmittelbar hinter dem Waxriegelhaus liegt der Klettergarten „Entenhügel“, der auch von Kindern gerne genutzt wird.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken