15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tourentipps

Seensucht: 5 Wanderungen an Schweizer Seen

• 13. August 2021

Sommerzeit ist Seezeit: Wir stellen euch fünf lohnende Wanderungen rund um Schweizer Seen vor: vom Genfer- über Thuner-, Luganer- und Sihlsee bis hin zu den benachbarten Seen Vierwaldstätter- und Zugersee.

Morgenstimmung am Sihlsee im Kanton Schwyz
Foto: Unsplash / Marina Kraus
Morgenstimmung am Sihlsee im Kanton Schwyz
Anzeige

1. Luganersee

Tessin

Ja, der Luganersee befindet sich zu 37 % auf italienischem Staatsgebiet, die restlichen 63 % gehören aber ganz den Tessinern. Die lohnende Wanderung nach Morcote – dem „schönsten Dorf der Schweiz“ – eröffnet unterwegs immer wieder herrliche Blicke auf den See. Mit der Standseilbahn von Lugano-Paradiso geht es zunächst hinauf auf den Gipfel des San Salvatore (893 m), ehe es über Ciona und Carona vorbei an der Wallfahrtskirche Madonna d'Ongero aus dem 17. Jahrhundert hinunter nach Morcote zum Luganersee geht.

2. Vierwaldstättersee – Zugersee

Luzern/Schwyz

Genau genommen kann man bei dieser Wanderung sogar drei Seen mitnehmen – und zwei Kantone. Ausgangspunkt ist Weggis im Kanton Luzern am Vierwaldstättersee (See Nummer 1). Es folgen beachtliche 1.350 Höhenmeter und eine Strecke von 18 Kilometern, die über die „Königin der Schweizer Berge“, die Rigi, führen. Über die Alpwirtschaft Räbalp (1.124 m) und das Chänzeli (1.464 m) erreicht man mit Rigi Kulm (1.798 m) schließlich den höchsten Punkt des Gebirgsstocks. Von dort erfolgt der Abstieg nach Goldau im Kanton Schwyz, wo zwei weitere Seen – einmal nördlich der Zugersee, einmal südöstlich der kleine Lauerzersee – auf Erkundung warten.

3. Thunersee

Bern

Der Thunersee im Berner Oberland ist der größte gänzlich in einem Kanton liegende See der Schweiz. Der Uferweg führt aus Merlingen entlang des Thunersees auf einem Pilgerweg über den Höhlenpark – bei den sehenswerten Beatushöhlen – und weiter durch das unter Naturschutz stehende Flachmoorgebiet Neuhaus-Weissenau. Vorbei an den Ruinen der Wasserburg Weissenau wandert man schließlich bis nach Interlaken, dem Endpunkt der Wanderung.

4. Sihlsee

Schwyz

Ausgangspunkt dieser schönen Streckenwanderung ist Euthal am Sihlsee, der im Hochtal von Einsiedeln in der Zentralschweiz liegt und flächenmäßig den größten Stausee der Schweiz darstellt. Höhepunkt der Tour ist der Abstecher auf den Chli Aubrig. Oben angekommen wird man mit einem wunderbaren Panorama über die umliegenden Seen belohnt.

5. Genfersee

Waadt

Der Genfersee teilt sich auf die Schweiz und Frankreich auf – und ist jeweils der größte See beider Länder. Seine schiere Größe erklärt, warum allein in der Schweiz drei Kantone Anteil an ihm haben: Die Südwestspitze gehört dem Kanton Genf, das Nordufer Waadt, ein kleiner Anteil am östlichen Südufer zählt zum Wallis. Genussvoll lässt sich der Genfersee auf der Schweizer Weinroute entdecken. Diese gemütliche Wanderung führt durch die Weinterrassen, die immer wieder schöne Blicke auf den See eröffnen.

Mehr Tourentipps

Bergwelten entdecken