Rigi Kulm – Die große Rigi-Überschreitung

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:30 h 18 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.350 hm 1.280 hm 1.789 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Die Königin der Berge in der Schweiz: „Rigi, der in der Umgebung „die Rigi“ genannte Gebirgsstock in den Schweizer Kantonen Schwyz und Luzern, ist wegen seiner Aussicht berühmt. Er erhebt sich, hier schroff und steil, dort in großen Terrassen, von allen Seiten frei stehend, südlich und westlich bespült vom Vierwaldstätter See, nördlich und östlich vom Zuger und Lowerzer See.

Über den fruchtbaren, wiesengrünen und obstreichen Thalgütern erheben sich Waldungen und darüber Alptriften, auf denen im Sommer über 3.000 Stück Vieh weiden, mit ungefähr 150 Sennhütten; die ganze Kuppe in den Schwyzer Alpen ist baumlos.“ So beschrieb Meyers Konversationslexikon gegen Ende des 19. Jahrhunderts „die Königin der Berge“.

Was ­Twain, Goethe, Turner und Daudet recht wahr, soll uns billig sein. Die Rigi hat von ihrer Ausstrahlungskraft bis heute nichts eingebüßt. 

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Rund um Zürich - 53 Touren“ von René P. Moor, erschienen im Bergverlag Rother. 

Die Alpwirtschaft Räbalp, 1.124 m, das Hotel-Restaurant Edelweiß, 1.550 m, auf der Rigi Staffelhöhe, das Rigi Kulm Hotel, 1.750 m, unterhalb des Rigi Kulm, so wie das Berggasthaus Dächli, 947 m, bieten sich unterwegs zur Einkehr an. 

Anfahrt

Dorfzentrum Weggis, 435 m.

Parkplatz

Autoreisende parken bei der Talstation der Seilbahn nach Rigi Kaltbad und fädeln etwas unterhalb des Parkplatzes in die Aufstiegsroute ein. Alternativ empfiehlt sich, das Auto am Bahnhof von Brunnen oder Küssnacht am Rigi zu parken und von dort mit dem Bus anzureisen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Schifffahrtslinie von Luzern. Buslinie 2 von Küssnacht am Rigi oder Brunnen bis Weggis Dörfli.

Endpunkt:  Bahnhof Arth-Goldau, 510 m, in Goldau. Bahnlinien nach Luzern, Zürich, Brunnen, Küssnacht am Rigi.

Bergwelten entdecken