Hütten

6 Hütten mit beheizbaren Winterräumen

Hütten-Tipps • 7. Februar 2018

Er ist die beheizbare Miniatur-Version der Selbstversorgerhütte: Der Winterraum. Hier kann man unabhängig von den regulären Bewirtschaftungszeiten der Hütte einkehren und es sich im Matratzenlager gemütlich machen. Wir stellen euch 6 ausgewählte Hütten vor, die über einen beheizbaren Winterraum verfügen.

Kürsinger Hütte in Salzburg
Foto: Emil Widmann
Salzburg: Die Kürsinger Hütte (2.558 m) in der Venedigergruppe

1. Kürsinger Hütte, 2.558 m

Venedigergruppe / Salzburg

Kürsinger Hütte
Hütte • Salzburg

Kürsinger Hütte (2.558 m)

Die Kürsinger Hütte (2.558 m), nördlich des Großvenedigers (3.657 m) in der Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern in Salzburg gelegen, gilt als idealer Ausgangspunkt für Touren auf den Hauptgipfel der Venedigergruppe – nicht zuletzt auf den Spuren der Erstbesteiger, zu denen der Namensgeber der Hütte, Ignaz von Kürsinger, gehörte. Talort ist Neukirchen am Großvenediger, von wo aus man die Hütte auch erreicht. Freilich ist der Großvenediger nicht der einzige Gipfel, den man im Sommer im Rahmen einer Hochtour oder im Frühjahr im Rahmen einer Skitour erklimmen kann. Es locken auch zahlreiche andere, wie der (gletscherfreie) Keeskogel (3.291 m) oder die Schieferspitze (3.289 m), für deren Begehungen auch Bergführer gebucht werden können. Eindrucksvoll ist auch eine Wanderung über den Kürsingersteig mit grandiosem Blick auf den Gletschersee. Schneeschuhwanderungen sind ebenfalls sehr beliebt, der Untersultzbachwasserfall bietet im Winter beste Voraussetzungen für Eiskletterer. Die Hütte selbst wartet mit einer Indoor-Kletterwand und erstklassiger Küche (inklusive vegetarischer und veganer Speisen) auf.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Kürsinger Hütte liegt nördlich des Großvenedigers (3.657 m) in der Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern in Salzburg. Namensgeber der Hütte ist Ignaz von Kürsinger, der Teil der Venediger-Erstbesteigung war. Naheliegend, dass die Hütte idealer Stützpunkt für die Besteigung von Salzburgs höchstem Berg ist. Aber auch Schneeschuhwanderungen bieten sich an und Eiskletterer kommen am Untersulzbach-Wasserfall auf ihre Kosten.

Die Kürsinger Hütte hat wieder ab Mitte März 2018 geöffnet, der beheizte Winterraum verfügt über 16 Schlafplätze.


2. Fischerhütte, 2.049 m

Rax-Schneeberg-Gruppe / Niederösterreich

Fischerhütte
Hütte • Niederösterreich

Fischerhütte (2.049 m)

Die Fischerhütte (2.049 m) liegt am Hochplateau des Schneebergs in der Rax-Schneeberg-Gruppe am Kaiserstein. Sie ist die höchst gelegene Hütte des Österreichischen Touristenklubs (ÖTK) in Niederösterreich. Das Schutzhaus zählt dank des Rundblicks der sich Besuchern eröffnet zu „Österreichs Lieblingsplätzen“. An perfekten Tagen sieht man bis Wien, bis zum Neusiedlersee, in die Bucklige Welt, ins Joglland, das Grazer Bergland, die Fischbacher Alpen, die Mürzsteger Alpen, das Hochschwab-Gebiet, die Ybbstaler-, Türnitzer- und Gutensteiner Alpen. Das Rax-Schneeberg-Gebiet heißt auch Wiener Hausberge oder, umgeben von den genannten Alpen-Gebirgszügen auch Wiener Alpen. Der Schneeberg ist der höchst Berg Niederösterreichs mit einem Doppelgipfel. Das Klosterwappen ist die 2.076 m nur unwesentlich höher als der, Kaiser Franz I. zu Ehren benannten Kaiserstein. Am Kaiserstein thront die Fischerhütte. Die Gehdistanz zwischen Klosterwappen und Kaiserstein ist nicht der Rede wert. Während der Sommermonate kommen vor allem Wanderer und Familien mit Kindern aus dem Tal herauf. Die Fahrt mit der Zahnradbahn ist für Alt und Jung ein Erlebnis. Vom Bahnhof Hochschneeberg, dem höchst liegenden Bahnhof Österreichs, ist die Hütte in etwa 75 Minuten auf einem leicht zu begehenden Weg erreichbar. Die Hütte ist gemütlich. An sonnigen und warmen Tagen herrscht rund um die Hütte reges Treiben. Kathrin Apfler und Michael Scheffler versorgen ihre Gäste mit alpiner Hausmannskost.  
Geöffnet
Apr - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Fischerhütte liegt auf dem Hochplateau des Schneebergs (2.076 m) und darf sich die höchstgelegene Alpenvereinshütte in Niederösterreich nennen. Beliebt ist sie vor allem wegen des Panoramas, das von Wien über das Grazer Bergland bis hin zum Hochschwab reicht. Im Winter treffen sich Skitouren-Geher aus dem Großraum Wien im elektrisch beheizten Winterraum der Hütte. Hier kann man sich während einer Pause wunderbar aufwärmen – Übernachtungen sind allerdings nicht gestattet.

Die Fischerhütte hat wieder ab Ende April 2018 geöffnet.


3. Steinseehütte, 2.061 m

Lechtaler Alpen / Tirol

Steinseehütte
Die Steinseehütte (2.061 m) liegt in den Lechtaler Alpen oberhalb von Zams im Oberinntal. Die Hütte ist umgeben von Gipfeln wie Steinkarspitze, Parzinnspitze, Schneekarlespitze, Dremelspitze, Hanauer Spitze, Bergwerkskopf, Gamspleis und Mittelkopf. Eine beachtliche alpine Gesellschaft. Es sind Gipfel, die Höhen zwischen 2.300 und 2.750 m erreichen. Mitten in dieser felsigen Gemeinschaft liegt der Steinsee, dem die Hütte ihren Namen zu verdanken hat. Rund um die Hütte wird in allen Varianten geklettert. Auf Klettersteigen, wie dem Steinsee Klettersteig. Auf über 30 Kletterrouten in mittleren und oberen Schwierigkeitsgraden an Steinkar-, Parzinn- und Schneekarlespitze. Im Klettergarten am Steinkarlepfeiler sowie Schneekarle West- und Südwand. Oder auch auf Boulder, die auf dem Weg zum Steinsee Klettersteig liegen. Und ganz besonders Kinder kommen im sogenannten Gekkoland zu intensiven Erfahrungen im Vorstiegsklettern, Bouldern und Klettersteiggehen. Burkhard Reich, Hüttenwirt auf der Steinseehütte sowie staatlich geprüfter Berg- und Skiführer, ist hier die Seele des Klettergebietes. Die Seele der Hütte ist wiederum seine Frau Jutta. Sie bewirtet sowohl die kletternden als auch die wandernden Gäste, die auf dem Nordalpenweg, dem Europäischen Weiterwanderweg E4 oder dem Lechtaler Höhenweg unterwegs sind und einkehren, exzellent. So ist wird es von den Zamsern im Tal gesagt.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Steinseehütte liegt oberhalb von Zams im Oberinntal inmitten der felsigen Landschaft von Steinkarspitze (2.067 m), Parzinnspitze (2.613 m) und Hanauer Spitze (2.553 m). Ihren Namen verdankt die Hütte dem in unmittelbarer Nähe gelegenen Steinsee, der im Zentrum der schroffen Gipfelwelt angesiedelt ist. 

Die Steinseehütte hat wieder ab 15. Juni 2018 geöffnet. Der Winterraum hält 12 Schlafplätze bereit, den Schlüssel erhält man bei der AV-Sektion Landeck.


4. Mindelheimer Hütte

Allgäuer Alpen/ Bayern

Mindelheimer Hütte
Die Mindelheimer Hütte (2.013 m) ist eine behagliche Berghütte in den Allgäuer Alpen und beeindruckt mit einem einzigartigen Hüttenflair und einem atemberaubenden Ausblick über den zentralen Allgäuer Hauptkamm, vom imposanten Biberkopf bis hin zu den Gipfeln Trettach und Mädelegabel. Sie wird von ihren Besuchern gerne als Ausgangspunkt für Begehungen des nahe gelegenen und äußerst beliebten Mindelheimer Klettersteigs genutzt. Die spektakuläre Natur kann mittels unzähligen Klettersteigen, diversen Ski- und Klettertouren sowie Schneeschuhwanderungen erlebt werden. Sowohl Bergsteiger und Kletterer als auch Familien mit Kindern kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die gemütliche Mindelheimer Hütte wird gerne als Ausgangspunkt für Begehungen des sehr beliebten Mindelheimer Klettersteigs genutzt. Sie verfügt über ein geräumiges Matratzenlager sowie über einen mit einem AV-Schloss versehenen Winterraum, der nach Ende der bewirtschafteten Saison bis zum Start der Sommersaison in Betrieb ist.

Die Mindelheimer Hütte ist ab 31. Mai 2018 wieder geöffnet.


5. Ignaz-Mattis-Hütte, 1.986 m

Schladminger Tauern / Steiermark

Ignaz-Mattis-Hütte links oberhalb des Giglachsees
Hütte • Steiermark

Ignaz-Mattis-Hütte (1.986 m)

Die urige Ignaz-Mattis-Hütte (1.986 m) ist eine Schutzhütte des österreichischen Alpenvereins in den Schladminger Tauern und liegt über dem Nordufer des idyllischen Giglachsees in der Steiermark. Die Hütte ist ein optimaler Ausgangspunkt für Wander- und Mountainbike-Touren. Viele Gipfel, wie etwa die Vetternspitze (2.524 m), Kampspitze (2.390 m) oder die Steirische und Lungauer Kalkspitze (2.459 m bzw. 2.471 m) können von hier aus erklommen werden.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die urige Ignaz-Mattis-Hütte liegt hoch über dem Nordufer des idyllischen Giglachsees inmitten der Schladminger Tauern. Zahlreiche Gipfel winken in unmittelbarer Nähe und eröffnen spannende Tourenmöglichkeiten – so etwa die Vetternspitze (2.524 m) oder die Kampspitze (2.390 m). Der Winterraum kann bis zu 8 Personen beherbergen, den Schlüssel erhält man bei der AV-Sektion Wien. Das Heizmaterial für den Ofen gilt es selbst mitzubringen.

Die Ignaz-Mattis-Hütte hat voraussichtlich wieder ab Mitte Juni 2018 geöffnet.


6. Jenatschhütte, 2.652 m

Albula Alpen/ Graubünden/ Schweiz

Jenatschhütte im Winter
Hütte • Graubünden

Jenatschhütte (2.652 m)

Die Chamanna Jenatsch ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Bernina) und im Val Bever (Albula Alpen). Sie wurde 1908 errichtet und 1993 komplett neu erbaut. Das urige Haus aus Stein und Holz ist liebevoll eingerichtet und punktet vor allem durch seine zentrale Lage zwischen Bivio, Julierpass, Savognin und Bergün.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Auf der höchstgelegenen Bündner Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC sind Gäste immer höchst willkommen. Die beiden Wirtsleute Claudia und Fridolin verwöhnen mit feinen Speisen aus der Hüttenküche und selbst in einer Sauna kann man es sich gemütlich machen. Ein Aufstieg lohnt aber auch in der unbewarteten Zeit. Denn wenn die liebevoll eingerichtete Hütte zu hat, bleibt der Winterraum immer noch offen.

Die Jenatschhütte ist voraussichtlich bis 13. Mai 2018 durchgehend geöffnet.

Mehr zum Thema

Berg-Knigge: Winterraum
Peter Kapelari, stellvertretender Generalsekretär des Öster­reichischen Alpenvereins, erklärt, worauf man achten sollte.
Paar auf einer Hütte am Berg
Schlaflager, geteilte Waschräume, überfüllte Stuben. Man könnte meinen, eine Nacht auf der Hütte habe mit Romantik nicht viel zu tun. Aber es geht auch anders! Wir stellen euch 7 Hütten vor, die sich bestens eignen für Zeit zu zweit.
Das Kreuzeckhaus (1.652 m) in Bayern
Der Winter ist noch lange nicht vorbei und die nächsten Ferien kommen schon bald. Daher: Ran an die Bretter, rein in den Schnee! Für den Einkehrschwung empfehlen wir 11 Hütten in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien, die mitten im Skigebiet liegen.

Bergwelten entdecken