Blankensteinhütte

1.214 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig zugänglich - Buchung und Schlüsselabholung über die Sektion Oberland.. Hier erfahren Sie auch mehr über die spezifischen Anforderungen.

Telefon

+49 89 29 07 090

Homepage

www.alpenverein-muenchen-oberland.de/aste-reitbichl

Räumlichkeiten

Matratzenlager
22 Schlafplätze

Details

  • Schlüssel erforderlich
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

ACHTUNG: Die Blankensteinhütte ist aktuell für einen noch nicht absehbaren Zeitraum geschlossen.

Die Blankensteinhütte (1.214 m) gehört mit 22 Schlafplätzen schon zu den größeren Selbstversorgerhütten der Sektion Oberland. Ideal also, um mit einer Gruppe oder mehreren Familien gemütliche Hüttenabende zu verbringen. Reizvoll an der Blankensteinhütte ist aber nicht nur die familienfreundliche Atmosphäre, sondern auch die breite Palette an Wander- und Skitourenmöglichkeiten. Die Nordseite des Blankensteins ist eine ganz urtümliche Landschaft – Natur pur.

Am Blankenstein selbst, der sich wie ein Riff aus der Umgebung erhebt, sind Mehrseillängen-Sportkletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden zu finden. Kinder werden das romantische Hütterl, den „Märchenwald“ und die Spielwiese vor der Hüttenterrasse lieben.

Kürzester Weg zur Hütte

Ab dem Parkplatz auf geteerter Forststraße (Schranke) Richtung Wallberg. Direkt vorbei an der Sibli-Diensthütte (Hütte des Rodelclubs). Von jetzt an immer am Schiffbach entlang bis zur Abzweig Wallberg/Risserkogel (1200 m) auf Höhe der Rottach-Alm. Hier über die Brücke nach links abbiegen Richtung Risserkogel.

Nach ca. 50 m erneut links auf einen Forstweg einbiegen. Diesem leicht abwärts ca. 300 m folgen. An einer größeren Lichtung (Holzlagerplatz) steht linker Hand ein großer markanter Felsblock. Nun der Forststraße noch ca. 50 m folgen und dann nach rechts über den Pfad (Wegweiser) durch den Wald, ohne nennenswerten Anstieg den Hang querend, bis zur Hütte.

Gehzeit: 1 - 1:30 h

Gut zu wissen

In der gut ausgestatteten Selbstversorgerhütte gibt es ein Lager mit 22 Schlafplätzen. Es gibt einen Holzherd mit Backrohr, Wasser vor der Hütte, Gaslicht sowie eine Bio-Trocken-Toilette.

Gas, Licht und kaltes Wasser vor der Hütte vorhanden. Da die Hütte in einem Waldstück liegt und nicht schon von Weitem erkennbar ist, wird dringend auf geeignetes Kartenmaterial für den Zustieg hingewiesen. Ein Aufstieg bei Dunkelheit ist nicht zu empfehlen. Im Winter sind bei fehlender Spur die letzten Meter zur Hütte schwer zu finden.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütte ist das Wallberghaus (1.507 m, 1 h). Weiters: Gründhütte (1.295 m, 5:30 h); Bodenschneidhaus (1.353 m, 5 h).

Gipfelbesteigungen: Wallberg (1.723 m, 1:30 h); Setzberg (1.706 m, 1:30 h); Risserkogel (1.826 m, 1:30 h); Blankenstein (1.768 m, 1:30 h)

Anfahrt

Von Süden
Über Achensee und die B307 zum Tergernsee nach Rottach-Egern.

Alternativ
A8 (München–Salzburg) und Ausfahrt Holzkirchen. Weiter über die B318 über Gmund und Bad Wiessee nach Rottach-Egern. 

Von dort ans südöstliche Ende des Ortes über die Mautstraße (Valeppastraße) zur Monialm und bis zum Parkplatz Kistenwinterstube.

Parkplatz

Kistenwinterstube/Hufnagelstube

Hütte • Bayern

Gründhütte (1.195 m)

Die Gründhütte (1.195 m) ist eine urige kleine Selbstversorgerhütte am Hirschberg beim Tegernsee in Bayern. An einem sonnigen Südhang gelegen, dient die Hütte im Sommer wie im Winter als praktischer Stützpunkt für die Touren in Richtung Hirschberg und Silberkopf. Dank der großen Wiese mit vielen Spielmöglichkeiten direkt an der Hütte und der ungefährlichen Umgebung ist die Gründhütte für Familien sehr gut geeignet. Im Winter geht's mit dem Schlepplift der Hirschberglifte direkt zur Hütte. Das Tourengebiet am Hirschberg ist ein auch für Anfänger geeignetes leichtes Skitouren-Revier.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Das Bodenschneidhaus (1.365 m) steht im mittleren Mangfallgebirge in den Bayerischen Voralpen, genau auf der Rettenbeck-Alm zwischen Tegernsee und Spitzingsee. Eingerahmt von den Gipfeln der Bodenschneid und der umliegenden Bergwelt, ist die Hütte ein beliebtes Ziel bei Wanderern, Tourengehern, Mountainbikern und Familien mit Kindern. Im Winter kommen vor allem Schneeschuhwanderer und Skitourengeher vorbei.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das DAV-Haus Spitzingsee hat seinen Platz in den Bayerischen Voralpen, den Schlierseer Bergen, in der Region Tegernsee-Schliersee. Der Spitzingsee ist 100 Meter von dem Selbstversorger-Haus entfernt. Den See und die Berge vor der Haustür sind die idealen Voraussetzungen, um im Sommer wie auch Winter im Freien sportlich aktiv zu sein.    Das Skigebiet zählt zu den beliebtesten in Bayern. Ski- oder Schneeschuhtouren auf das Jägerkamp, die Rotwand oder den Stolzenberg werden eifrig begangen. Der See zieht Eisläufer an. Und Rodeln auf der Firstalm zählt zu den Klassikern der Sport- und Freizeitregion. Im Sommer zieht es Wanderer und Bergsteiger in das Stolzenberg- und Brecherspitz-Gebiet. Kletterer gehen ihren Herausforderungen an den Ruchenköpfen - Münchener Klassiker - nach. Außerdem kommt rund um den Spitzingsee das Mountainbike und Straßenrad nicht zu kurz. Noch ein Tipp: Hier lässt es sich auch ziemlich gut für Triathlons trainieren.  Das DAV-Haus Spitzingsee kann im Grund für alle sportliche Aktiven - Familien, Schulklassen, Jugendgruppen, Sportvereine, Firmen, Organisation, soziale Einrichtungen - die Platz für sich brauchen und sich - aber nicht notwendigerweise - selbstversorgen wollen, sein.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken