16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Meraner Höhenweg Etappe 1: Von Hochmuth zum Giggelberg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:30 h
Länge
13,5 km
Aufstieg
875 hm
Abstieg
657 hm
Max. Höhe
1.839 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige

Die erste Etappe des Meraner Höhenweges führt von Hochmuth zum Giggelberg 1.565 m. Die Markierung Nr. 24 begleitet auf allen Etappen.

Zuerst marschiert man über den Hans-Frieden-Weg bis zur Leiteralm und weiter bis zum Hochganghaus (1.839 m). Ab dem Hochganghaus nimmt der Meraner Höhenweg alpinere Züge an. Der Weg, der über die Tablander Alm führt ist mit größeren Steinen gepflastert und bequem zu begehen. Das Etappenziel, das Berggasthaus Giggelberg (1.565 m), liegt direkt am Einstieg in den Naturpark Texelgruppe in den Ötztaler Alpen in Südtirol.

💡

Den Partschinser Wasserfall am Weg sollte man unbedingt besuchen. Die Fallhöhe beträgt 97 m. Am mächtigsten ist der Wasserfall zur Zeit der Schneeschmelze (Mai bis Juli) oder nach heftigen Regenfällen (Wasserführung 4.000 bis 10.000 Liter pro Sekunde).

Anfahrt

Bozen – Meran (Schnellstraße ME-BO) - Dorf Tirol - (Seilbahn Hochmuth)

Parkplatz

Etwas oberhalb vom Stammschloss der Grafen von Tirol, dem Schloss Tirol, befindet sich die Talstation der Seilbahn Hochmuth. Hier befindet sich ein Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus oder Bahn bis Meran und weiter ins Dorf Tirol fahren

Bergwelten entdecken